Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.699 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  In den Fenstern von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 20 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sad Roses
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gut bin" (Harmmaus)
RückkunftInhaltsverzeichnisPamphlet gegen Heimat

Bahnhof (verständlich)

Text


von Fremdkoerper

Sven stand am Bahnhof, es war jetzt früher Abend. Er lief die Wartebereiche ab, die unter einem Glasdach im Freien lagen. Das alte Bahnhofsgebäude wurde bereits vor fünfzehn Jahren abgerissen, da dessen Unterhaltung zu teuer gewesen wäre. Heute glich der Bahnhof einer größeren Bushaltestelle. Vor den Scheiben der einzelnen Wartehäuser blieb er stehen und las die Aufkleber. „Deutsche Kinder braucht das Land!“ oder „Lass dich nicht BRDigen!“ und „Nationaler Sozialismus jetzt!“ Bis vor kurzem hätte er noch versucht, mit seinem Schlüssel mühselig den politischen Aktionismus der Kleinstadtjugend von der Scheibe zu kratzen, doch mittlerweile hatte er längst den Punkt der Gleichgültigkeit gegenüber diesem Ort und seinen Bewohnern erreicht. Über kurz oder lang würde hier sowieso alles aussterben und kein Mensch käme noch auf die Idee, sich hier her zu verirren. Sei es drum, sollen sie doch alle miteinander glücklich werden – Sven, der längst mit dieser Stadt abgeschlossen hatte, würde bestimmt nicht mehr seinen kaum noch vorhandenen politischen Aktionismus hier verbrauchen.

Als er in der Bahn saß, machte er dennoch ein etwas trauriges Gesicht und presste die Lippen zusammen, während er durch die Scheiben die vorbeiziehenden Häuserfassaden und Fabrikreste der Stadt betrachtete. Achtzehn Jahre ließen sich bei aller Nachdrücklichkeit nicht einfach völlig verdrängen. Dieser Lebensabschnitt ließ sich nicht von ihm trennen und war in seiner Verneinung allgegenwärtig, trug also auch seinen gewichtigen Teil zu seiner jetzigen Persönlichkeit bei. Aber bei Auseinandersetzungen mit der eigenen Person und der eigenen Vergangenheit gibt es keine Grauzonen. Man muss offensiv vorgehen, um die Scham zu bekämpfen. Und so begann Sven grimmig zu lächeln, während er in sein Notizbuch schrieb:


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

RückkunftInhaltsverzeichnisPamphlet gegen Heimat
Fremdkoerper
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Zuhause ist kein Ort außer Friedhof.
Veröffentlicht am 27.07.2011. Textlänge: 264 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.078 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.09.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Fremdkoerper
Mehr von Fremdkoerper
Mail an Fremdkoerper
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von Fremdkoerper:
Kunst ist alles, Du bist nichts Kein Ende des Rahms Abwendung Abbild so oder ähnlich Rückkunft Zuhause ist kein Ort außer Friedhof Zwischenkehr Wohin ja, aber nicht wieso Pamphlet gegen Heimat Jugend bewegt
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de