Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 573 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.187 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.06.2021:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1393 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat - Anthologie
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige meine Texte und meine Meinung schätzen." (RainerMScholz)

Weltlinkshändertag

Gedanke zum Thema Absurdes


von Wortsucht

Das ist ja wie Geburtstag und Weihnachten am gleichen Tag: Weltlinkshändertag! Ich mit meinen zwei linken Händen …

Aber mal im Ernst: Nach Schätzungen der ersten deutschen Beratungs- und Informationsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder in München könnte ihre Zahl bei bis zu 50 Prozent der Bevölkerung liegen, in jedem Fall aber höher als die früher angenommene Zahl von etwa zehn Prozent.

So gesehen, ist es natürlich völlig korrekt, dass die Linkshänder nicht diskriminiert werden und ebenso Zugang zu speziell, beinah hätte ich gesagt “behindertengerechten”, linkshändergerechten Alltagsutensilien haben. Ich weiß zwar nicht, wohin der Trend noch führt, aber ich ahne schlimmes! Linkshänderspaghetti stünden Gerüchten zufolge kurz vor der Realisierung und ein japanischer Elektronikkonzern würde noch in diesem Herbst ein Linkshänderfernsehgerät der Öffentlichkeit präsentieren.

Ich verstehe die Forderungen der Beratungs- und Informationsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder nicht ganz. Schon seit langem werden Linkshänderautos angeboten – wirklich gekauft werden sie nur in England und Australien im großen Stil. Und dort wird es wohl eher auf die traditionelle Straßenbenützungsweise zurückzuführen sein, als auf die Anzahl der Linkshänder. Dabei fällt auf: Die Rechtshänder werden dort genötigt, linkshändig Auto zu fahren. Aber es scheint niemanden zu stören. 

Ach ja, und wenn ich schon dabei bin: Ich fordere einen Weltrechtshändertag! Wenn die Linken die Hälfte der Bevölkerung ausmachen, so müssen logischerweise die anderen 50% Rechtshänder sein – und somit steht auch ihnen ein Welttag zu! Oder ist das nur für Minderheiten?

Wenn das so ist: Ich bediene viele meiner Alltagsgegenstände sowohl Rechts – als auch Linkshändig. Bin ich jetzt eine Minderheit? Bekomme ich jetzt meinen Welttag? Oder muss ich doch wieder auf Weihnachten warten?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Raggiodisole
Kommentar von Raggiodisole (16.08.2011)
wir proklamieren den "Weltbeidhändertqag" .... such dir ein Datum aus, ich werde den Antrag dann an das Salzamt weiterleiten*ggg*

lg Raggio(rechtshändisch)


* Salzamt=vor allem in Österreich ein Ausdruck für eine nicht existierende Behörde. Wenn es gegen eine behördliche Entscheidung keinen Rechtsweg gibt, kann man sich „beim Salzamt beschweren“.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (16.08.2011)
Hmm, also wozu wir Seitenverkehrten einen Extratag bekommen haben, verstehe ich auch nicht so ganz und - oh mein Gott! - ich habe ganz vergessen, ihn dieses Jahr gebührend zu zelebrieren!
Deinen Text hier finde ich übrigens ganz witzig, ich hab mal etwas Ähnliches geschrieben, allerdings aus der Sicht der Kaputten. Wusstest du, dass Linkshänder in öffentlichen Gebäuden was den Lichteinfall angeht, so gut wie immer benachteiligt sind, weil Räume wie Klassenzimmer oder Konferenzsäle etc. meistens so konzipiert sind, dass das Licht von links auf die Tische fällt, Rechtshänder also besser schreiben können und Lefties sich selbst im Weg sitzen? Ist wirklich so. (Nicht auf meinem Mist gewachsen, aber nach umfassender Überprüfung musste ich sagen, es stimmt.)
Okay, Linkshänderradikales Gelaber beiseite, man kann's echt übertreiben mit den Forderungen. Was nicht schlecht wäre, wäre ein Sparschäler für Linkshänder (einen, den man im Einzelhandel zu erschwinglichen Preisen bekommt), eine Brotmaschine, an der man/frau sich nicht die Finger absäbelt und vernünftige Dosenöffner. Aber Fernsehgeräte für Linkshänder? Wenn die sich durchsetzen, fordere ich dann demnächst auch Lefty-Bücher, die von hinten nach vorne bedruckt sind. Und auf dem Weltbeidhändertag ( ) gehe ich dann auf die Straße und beschwere mich, weil ich nie gelernt habe, mit links zu schneiden (mangels Linkshänderscheren), oder so. Also insofern verstehe ich diese seltsamen Forderungen genauso wenig, wie du.
Das Einzige, was ich ein bissl anzweifeln möchte, ist die 50/50-Verteilung von Rechts- und Linkshändern, auch wenn irgendein Institut das behauptet. Eigentlich ist es heutzutage ja nicht mehr üblich, dass Leute umerzogen werden, und trotzdem gibt es in meiner Stufe bei etwa 100 Leuten nur etwa 5 Linkshänder (was extrem wenig ist, aber auch sonst sind bestimmt nicht die Hälfte meiner Bekannten links oder umerzogen). Na ja, ist auch latte.
Habe den Text jedenfalls gerne gelesen, er hat mich an einige witzige Situationen erinnert (meine Mutter ist z.B. auch eine Umgepolte und wir spasteln uns gelegentlich gegenseitig einen vor! ).
Insofern liebe Grüße und einen hoffentlich sonnigen Abend noch, Ranky (linksgepolt).
diesen Kommentar melden
Wortsucht meinte dazu am 16.08.2011:
Lefty-Bücher gibt's bereits, Mangas aus Japan werden von hinten nach vorn ... naja, gelesen ist das falsche Wort ... betrachtet
diese Antwort melden
Skala antwortete darauf am 16.08.2011:
Oh ja, ich vergaß... blöd, ist nicht ganz mein Ding...
diese Antwort melden
Wortsucht schrieb daraufhin am 16.08.2011:
deine linkspolung scheint dein lesen nicht derart zu behindern, dass du auf mangas zurückgreifen musst freut mich für dich
diese Antwort melden
Skala äußerte darauf am 16.08.2011:
Ne, aber mein Schreiben hat's früher behindert... ich hab in der ersten Klasse immer die Hefte von hinten angefangen...
diese Antwort melden
Wortsucht ergänzte dazu am 16.08.2011:
ach ja, sogenanntes frühmanga
diese Antwort melden
Kommentar von holzköpfchen (29) (17.08.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de