Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.202 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.04.2021:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Hölle von Terminator (11.04.21)
Recht lang:  Quantitative Metaphysik - Buch von ferris (22194 Worte)
Wenig kommentiert:  Halbe Wahrheit von eiskimo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tormore 1992-2012 Berrys Dark Sherry Cask von Terminator (nur 50 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der A'Lhumakrieg
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

Rosa Plüsch oder gelbblaue Couch?

Text zum Thema Denken und Fühlen


von Fuchsiberlin

Gedanken prallen an eine Mauer,
sie fallen auf den grenznahen Boden,
die Erde öffnet sich.

Der Tod der Gedanken erhält nicht unbedingt einen Schönheitspreis,
vielleicht ist dieser aber manchmal notwendig.

Ich denke, dass ich glaube, jedoch nicht an Gott.
Denken, Glauben,
und dazwischen tummeln sich Ahnungen,
oder hält die Intuition Einzug?

Hey schenke mir eine Kugel,
nein kein Neun-Millimeter-Geschoss,
sondern das runde Etwas, worin ich meine Zukunft erblicke.

Ach was wäre denn,
wenn das Morgen im Heute bewegende Bilder erschaffen würde?
Wahrsagendes profanes Denken verdunkelt den hellsehenden Horizont,
das Wissen ums Morgen bereichert nicht.
Oder magst du schon vorher erfahren, wie ein Film endet?

Gedanken können beerdigt werden,
und was geschieht mit den unerwünschten schmerzenden Gefühlen?
Diese finden sich vielleicht begraben vor den Grabsteinen
auf dem Friedhof der zerstörten Hoffnungen wieder.
Manchmal siehst du dort auch eine Gruft,
ein Mensch, bemerkt und doch widerstandslos, fand seine letzte Ruhe,
Tod=Ruhe? Vor wem, vor was?
Und der Frieden? Trägt er Blüten, und zwar abseits vom Efeu?

Gefühle können; in einer Sanduhr eingesperrt,
langsam dem Ende entgegenrieseln.
Das Sterben schenkt dir seine Uhr,
Hörst du den Rhythmus?
Kein Tick-Tack, sondern?
Ich weiß  es nicht.

Gefühlsgeburten verirren sich manchmal im Kampf zwischen Leben und Tod.
Verirren?
Ach, dies stellt nur eine subjektive Momenteinschätzung dar,
Heute im Labyrinth, und morgen schon entdeckst du einen (Aus-)Weg.
Ich denke wieder an die Kugel der Hellseherzunft,
Klischeedenken, und dann sehe ich mich auf einer gelbblauen Couch.
Wo bleibt der Federkern?
Dem Leben fehlt manchmal die Polsterung.

Gefühle bewegen sich in verschiedene Richtungen,
oder/und der Mensch tut dies,

Die Kompassnadel des Lebens wird manchmal durcheinandergewirbelt.
Liebe zeichnet rote gefühlte Gedanken,
oder rosafarbene, warum nicht auch einmal gelbblaue!?
Rosaplüsch verdeckt den schwarzen Untergrund,
darum macht wohl Liebe manchmal blind.
Irgendwann trage ich eine Brille,
etwa eine Schutzbrille?

Der Tod schnappt sich eines Tages alle Farben.
Schön ist woanders, oder hier, vielleicht auch dort,
die Suche endet vielleicht nie.

Die letzte Linie ist schwarz,
der Tod ists,
doch warum sollte dieser das Ende nicht in gelbblauer Farbe anzeigen?
Vielleicht stellt sich manch einer dieses Ziel
als überdimensional große rosafarbene Zuckerwatte vor?
Schön ist heute, und morgen?

Gedankenbruch.

Liebe verleiht Flügel,
und der Hass bricht diese.

Ein Liebendherz verdeckt Farblosigkeit,
oder verdrängt Untiefen.

Der Hass nährt den Untergang des Gegenübers.

Agressionen beherrschen manchmal das Ich,
und wohl auch das Leben.

Doch wie definierst du dich und wie das Leben?

Wut ein menschliches Gefühl, so wie die Liebe,
in der Schule hieße es beim erstgenannten: Sitzengeblieben,
und beim Rosaplüsch-Gefühl: Versetzt.

Ist es so?
Keine Ahnung, ich bin kein Lehrer,
doch sind wir nicht alle Schüler des Lebens?

Nicht alle Emotionen werden als schön empfunden,
doch das ABC der Gefühle nimmt darauf keine Rücksicht.

Ich mag dich,
doch dich dort drüben mag ich nicht.

Wer kann schon für alle Menschen eine Sympathie empfinden,
und die Wände vom eigenen Lebensraum Jahr für Jahr
mit der Farbe Rosa verschönern!?

Ich mag gelbblau.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von KoKa (42) (27.08.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin meinte dazu am 28.08.2011:
Hey John,

Power in Form von Wut gehört zum Leben dazu, manchmal ists die Wut aufs Leben, auf sich selbst oder eine anderen oder situationsbedingt (Ich vermeide das Wort "schicksalsbedingt").Gott ist ferner als fern. Vielleicht kehrte er dieser Erde schon den Rücken zu...? Wut sollte jedoch nie einen Unschuldigen treffen, doch wann fängt Schuld an und wann endet dese? Verzeihen spielt eine große Rolle, vielleicht eine größere als Mensch es denkt.

Ganz liebe Dankesgrüsse
Jörg
diese Antwort melden
sensibelchen13
Kommentar von sensibelchen13 (27.08.2011)
Das sind sehr nachdenklich stimmende Zeilen, lieber Jörg.
Hab einen schönen Sonntag.

LG Helga
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin antwortete darauf am 28.08.2011:
Ich danke Dir sehr liebe Helga. Leben lädt einen manchmal oder öfters zum Nachdenken ein.

Ganz liebe Grüße
Jörg
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (28.08.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin schrieb daraufhin am 28.08.2011:
Das freut mich ganz dolle, liebe Helga

Ganz liebe Dankesgrüße
Jörg
diese Antwort melden

Fuchsiberlin
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.08.2011. Textlänge: 493 Wörter; dieser Text wurde bereits 981 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Fuchsiberlin
Mehr von Fuchsiberlin
Mail an Fuchsiberlin
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Fuchsiberlin:
J E T Z T Leben ist ... Die (fehlende) Unterschrift Im Schatten vom Krähennest (Gerüchte, Urteile und Sonstiges zwischen Sonne und Schatten... Das (letzte) Kapitel? Das letzte Licht am Wegesrand Der Kampf gegen das Aufgeben Ein blauer Tag!? Oder: Das fehlende Rosa Das To-do-Fragezeichen Die Psycho-Pille
Mehr zum Thema "Denken und Fühlen" von Fuchsiberlin:
Kaspar und diese eine Blume Kaspar und die Farben Kaspar und seine Zeichensprache Kaspar und das Lächeln Kaspar: Seelenfrieden und Art Journal Lichtspiegel Gedankenlevel 2+X. Zwischen Wunschwelt, Wirklichkeit, Emotionen, Gedanken und Fragen Die fünf Kerzen und die Karten, oder profan: Das Leben ist kein Kartenspiel Emotionen und der Sinn, zwischen Freiheit und Tagebuch? Meter um Meter, Vergesse die Farben nicht. Zwischen Gedankenreichtum, Wortarmut und Schweigen. Ein Lächeln unter dem Regenbogen Großstadt-Gefühl und irgendwo Sind Träume ...? Momente. Ein Song. Eine andere Zeit.
Was schreiben andere zum Thema "Denken und Fühlen"?
Geborgenheit (ELGO) Sepsis (Ralf_Renkking) In mir drin ... (ELGO) Anna (Terminator) Extrovertiert und schüchtern (Terminator) Wahrnehmen (regenfeechen) Erste Hilfe (Epiklord) Terra Triumphalis (AndereDimension) Meinungsbildung (Ralf_Renkking) Das kleinste Dankeschön. (franky) und 538 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de