Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.988 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Repeat von modernwoman (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 29 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_II
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil noch niemand was dagegen hat." (DanceWith1Life)

Beharrlichkeit und Lebensfreude

Hymne zum Thema Lebensbetrachtung


von Georg Maria Wilke

Wen wundert beharrliches Leben auf Erden,
gefangen in Netzen, gleich Fischen, die atemlos
an fernen Strand gezogen; sie zappeln, schnappen
nach Lebensodem, dem kühlen Nass entzogen,
das nackte Leben, schillernd reckt die Schuppenhaut
sich bittend der Sonne entgegen. So atmet der Mensch
wohl gierig das Pneuma ein, das fern der Welt auf
geistigem Grund die Wärme dieser Welt wohl schuf,
um sich zu fügen in geordnete Gesetze, die zu halten
göttlich Schwur dem Menschen bei der Schaffung
dieser Welt als Leben in die Lunge eingehaucht.
So ringt der Mensch, ein – und ausatmend, nach
Beständigkeit, dem Tiere fremd und ebenso dem
holden Blühen einer Blume ungemäß, was Freude
an dem Dasein zollt, denn ohne diese Kraft, dem
Menschen auch nur das kleinste Lächeln über seine
Lippen zu entlocken, wäre schöpferisches Talent,
dem Widersacher ausgesetzt, der ständig saure Mine
zeigt beim spielenden Umgang mit dem Leben, nur
engbegrenzte Laune der Natur sein eigen nennt.
Wenn unter vielen einer ist, der ringend aus der Seele
sich dieser Lebensfreude stellt, gleich einem Recht,
die Freiheit zu begehren, doch seiner Unfreiheit
sich nie zu erwehren mag, als sei er eingeschlossen
in finstrem Kerker dieser Welt, der sich Leben nennt.
Wen wundert es, dass Beharrlichkeit und Lebensfreude
Antipoden sind, die nie einander brüderlich und schwesterlich
umarmen werden, um so ein Ganzes dann zu sein.

Georg Maria Wilke
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 30.09.2011. Textlänge: 218 Wörter; dieser Text wurde bereits 763 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.06.2021.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Georg Maria Wilke
Mehr von Georg Maria Wilke
Mail an Georg Maria Wilke
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Hymnen von Georg Maria Wilke:
Gesang der Melancholie Eine kleine Hymne an die Liebe – Rosenfinger
Mehr zum Thema "Lebensbetrachtung" von Georg Maria Wilke:
Wir sind gelebtes Leben Mann aus Galiläa Spätsommer - ein Ausklang Alte Uhr
Was schreiben andere zum Thema "Lebensbetrachtung"?
80 s (Teichhüpfer) Dachfensterblues (DanceWith1Life) Einsamkeit (Teichhüpfer) Mein lieber lieber Alltag und andere Probleme ... (Omnahmashivaya) Die Akten-Einsichten eines älteren Herrn/ Erkenntnisse? Fragen! (Thomas-Wiefelhaus) alles eine frage des stylings (Perry) wir schaffen das (IngeWrobel) Auf See (Shagreen) Sex von Sex (Teichhüpfer) füßeleien (Perry) und 672 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de