Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.496 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.04.2020:
Schüttelreim
Der Schüttelreim ist eine Reimform, bei der die Anfangskonsonanten der letzten beiden betonten Silben miteinander vertauscht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Prognose von claire.delalune (24.03.20)
Recht lang:  Dreiecksbeziehungen (I) von Didi.Costaire (535 Worte)
Wenig kommentiert:  Noch mehr Schüttelreime und dem seine Brüder von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einem Berliner Bösewicht gewidmet von HerrSonnenschein (nur 78 Aufrufe)
alle Schüttelreime
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Träumereien
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich bin" (Traumreisende)
Doch weil ich dich unendlich liebInhaltsverzeichnisLiebe war es nicht

Verabschiedend geflossen

Songtext zum Thema Liebe und Hoffnung


von Prinky

a
Ich weiß die Zeit ist niemals nur
nett und uns gut gelitten.
Sie ist so hart, als Diamant
hat sie sich Macht erstritten.

Die Zeit vergeht, zu oft, zu oft,
sie eilt, was kann ich machen?
Steh`ich mal einen Augenblick
vor dir und hör` dich lachen,

dann kenne ich den einen Grund,
ich weiß warum ich lebe.
Das bisschen Glück das ist es was
ich mir als Mensch erstrebe.

Refrain
Der eine Brief, ich lese ihn,
ach, viel zu oft, ich leide...
durch eine Zeit, die mich nicht mag,
frisst sich durch Eingeweide!
Komm bitte her, noch einmal her,
du hast mich eingefangen!
Mein Herz weiß sowieso Bescheid.
Verlangen...
hat mich gepackt wie nie zuvor,
mich brüderlich umschlossen.
Die Tränen sind noch immer nicht
verabschiedend geflossen.

b
Die Sonne grüßt mich als Objekt,
das deine Augen bietet.
Ich sehe dich im Mittagssturm,
der als Verkehrsstress wütet.

Vorbei, und doch, ich will es nicht,
will dich in Armen halten!
Mir Tag und Nacht als schönen Traum
mir wunderbar gestalten.

Gib uns nicht auf, ist nicht so schwer,
ich hab` nur dich genossen!
Und keine Träne war nie wahr,
ist ehrlich mir geflossen.

Refrain
Der eine Brief, ich lese ihn,
ach, viel zu oft, ich leide...
durch eine Zeit, die mich nicht mag,
frisst sich durch Eingeweide!
Komm bitte her, noch einmal her,,
du hast mich eingefangen!
Mein Herz weiß sowieso Bescheid.
Verlangen...
hat mich gepackt wie nie zuvor,
mich brüderlich umschlossen.
Die Tränen sind noch immer nicht
verabschiedend geflossen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Helene-Lutz-Barabas (57) (21.11.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 27.11.2011:
Ja, man könnte diesen Text wirklich Menschheitstext
nennen können.
Lieben Dank Helene
Micha
diese Antwort melden

Doch weil ich dich unendlich liebInhaltsverzeichnisLiebe war es nicht
Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Stück des mehrteiligen Textes SONGBOOK (liedbuch).
Veröffentlicht am 21.11.2011, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.04.2012). Textlänge: 249 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.060 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.03.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
verabschiedend geflossen her komm
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Songtexte von Prinky:
Lebenslänglich und empfänglich Jeder weiß was er empfindet Dich zu haben Doch weil ich dich unendlich lieb Intim ist nicht das Bett allein Liebe war es nicht Wo Herzen sich verneinen klangbefreit Fern von meinen Donnertagen Sehnsüchtige Zeilen der Nacht
Mehr zum Thema "Liebe und Hoffnung" von Prinky:
Weltgeschichte Herzreinemachen Lichterblumen bereist Die Dämmerung die nicht vergeht Liebestropfen Wie soll man schon an Liebe glauben Wenn ich mal wieder traurig bin Auf neuen Bahnen Reisebericht Im Fluß der Zeit Hoffnung hat ein Ziel Sprung Von blühenden Blumen Abseits des Jetzt
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Hoffnung"?
August (RainerMScholz) Der Frühling reist stets mit Gepäck (AndereDimension) Weihnachtsmannliebe (hei43) unbekannt verzogen (Perry) Wir sollten reden (sensibelchen13) Und wären wir jetzt beide hier (AndereDimension) Wo bleibt die Liebe nur? (Nighthawk) Wie soll ich malen, was ich liebe? (Nismion) Die alten Lieder (millefiori) blind date (Perry) und 394 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de