Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.962 Mitglieder und 434.313 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  wildblumen von feeling (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

An Tagen wie diesen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich verrückt genug bin-" (Anifarap)
Liebe nennt sich Täter dochInhaltsverzeichnisDie Schmetterlinge wollt ich nicht

Dem Herz empor

Ballade zum Thema Realität


von Prinky

Sie sah sich selber, war erstaunt,
und alles and`re? Weg!
Der Unfall war schon längst vorbei,
und auch der erste Schreck.
Das alles schien ihr seltsam jetzt,
ein Film im Capitol.
Das Kino war längst ein Bistro,
nun war ihr recht unwohl.

Die Ärzte taten schwer erregt,
sie beugten sich herab.
Sie war sich so unglaublich fremd,
war sie es, die da starb?
Es zerrte sie ein helles Licht,
es war zu stark für sie.
Sie ließ sich treiben, einfach so,
da war die Melodie.

Die Melodie der einen Nacht,
in der sie fast erfror,
als er sie plötzlich angefasst,
bis an ihr Herz empor.
Und folglich war sie sehr erstaunt,
als er dann dorten stand.
In einem Meer aus Blumenduft
in friedlicherem Land.

"Doch warte ich denn bald erneut,"
sprach er in zartem Wort.
"Das Leben will dich immer noch,"
da trieb es sie hinfort.
Die Ärzte klopften sich erfreut
auf Schultern, reiheum.
Sie wollte nicht so wie dereinst,
so steuerte sie um.

Doch Ärzte sind sehr gut geschult,
sie holten sie zurück.
Ins Leben, zwar in Einsamkeit,
in sogenanntes Glück,
doch als sie schaute nach der Zeit,
und sie ganz schreckllich fror,
da dachte sie an Morgen schon,
kroch bis zum Herz empor.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Steyk (61) (11.01.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 19.01.2012:
Das freut mich. Nahtodeserlebnisse haben mich immer fasziniert.
Micha
diese Antwort melden

Liebe nennt sich Täter dochInhaltsverzeichnisDie Schmetterlinge wollt ich nicht
Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Sammelsurium grenzenloser Phantasie (3).
Veröffentlicht am 10.01.2012, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 22.04.2012). Textlänge: 205 Wörter; dieser Text wurde bereits 713 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Ärzte Blumenduft Capitol Bistro
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Balladen von Prinky:
Baum Ballade Knut zur Weihe Tritt ein Erik Die Ballade eines verzweifelten Mannes Was soll`s Die Ewigkeit des Chillens hat für Kevin keinen Sinn Die Rose, tief im Herz versenkt Gespielin Katalepsie
Mehr zum Thema "Realität" von Prinky:
Schein und Sein Neulich. Genauer: Letzten Freitag gegen 16.14 Uhr Vier Jahreszeiten lang Sturm und Drang Slide in eine alternative Zukunft Wie schön LebensABEND Liebe durch die Zeiten Der prüfende Blick im Angesicht der Realität
Was schreiben andere zum Thema "Realität"?
Schlämmkreide. (franky) Kachelphilosophie (Ralf_Renkking) Wahrheit (SKARA666) Das Menschentier, es träumt doch (DanceWith1Life) Zeit (Kettenglied) Der Rabe aus der Wirklichkeit (JackRajnor) Ein Blick zurück (GastIltis) Apple Blossom (aliceandthebutterfly) DIE LÖCHER IN DER WIRKLICHKEIT (hermann8332) Intro eines noch ungeschriebenen Buches (Nismion) und 102 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de