Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.961 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.06.2020:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Stürme rollen ... von buchtstabenphysik (21.05.20)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  Ersatzbefriedigung von tigujo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der Verlust der Blume von Augustus (nur 36 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anton Mohr, Segelohr
von GillSans
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wegen der willkommenskultur" (eigensinn)
Weltenwanderer - Teil 5Inhaltsverzeichnis

Weltenwanderer - Teil 6

Kurzgeschichte


von MrDurden

„Also hast du deine Mom nie mehr wiedergesehen? Warst du dann für immer allein?“

Beinahe haben wir die Stadt um uns herum vergessen. Es ist spät. Schaukeln schwingen einsam im abendlichen Herbstwind und Jake und ich sitzen noch immer auf unserer kleinen Holzbank. Ich bin stolz auf meinen Jungen und wünschte, ich wäre in seinem Alter so tapfer gewesen. Seit einer halben Stunde lauscht er aufmerksam und mit großen Augen meiner Geschichte. Und natürlich will er wissen, wie sie endet. Also spanne ich ihn nicht länger auf die Folter.

„Du hast recht. Ich hab meine Mom nie mehr wiedergesehen. Du musst wissen, dass wir alle irgendwann die Erde verlassen. Aber das heißt nicht, dass ich dann für immer allein war, Jake. All die Menschen, denen ich als Weltenwanderer begegnet bin, sind meine Freunde geworden. Sie haben mich gestützt, gaben mir Essen und Wasser, sie leisteten mir Gesellschaft und feierten mit mir, wenn ich einsam war. Als ich zurück zur Erde kam, hatte ich etwas wichtiges gelernt. Über all diese Lichtjahre und Planeten hinweg war meine Mom die ganze Zeit bei mir. Sie war genau hier.“

Mit meinem Zeigefinger deute ich auf sein kleines Herz. Er scheint zu verstehen, was ich ihm sagen will. Es ändert nichts daran, dass seine Mutter ihm immer fehlen wird. Doch er hat mich und all die Menschen auf dieser Welt, die er irgendwann seine Freunde nennen wird.

„Du kannst fremde Welten erforschen. Ferne Galaxien. Jeden Planeten, den du mit deinem Papierraumschiff erreichst. Aber vergiss nie das Glück, das du direkt vor dir hast, Jake.“

Stück für Stück geht die Abendsonne in ihrem roten Flammenmeer unter und verschwindet hinter Detroit. Ich nehme Jake auf meine Schultern und schlendere die Straßen von Morningside entlang. Zwei Weltenwanderer auf ihrem langen Weg nach Hause. Noch am Anfang ihrer Geschichte und nie wirklich allein.

Weltenwanderer - Teil 5Inhaltsverzeichnis
MrDurden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Weltenwanderer.
Veröffentlicht am 02.03.2012. Textlänge: 304 Wörter; dieser Text wurde bereits 776 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Mutter Kind Kindheit Vater Welt Welten Erde Planet Liebe Einsamkeit Trauer Schmerz Glück Ferne Tod Leben Freund Freundschaft
Mehr über MrDurden
Mehr von MrDurden
Mail an MrDurden
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Kurzgeschichten von MrDurden:
Lincoln Park Hinter deinen Augen Weltenwanderer Alan Mary und der Engel In stiller Nacht Weltenwanderer - Teil 5 Ihre schwarzen Locken Mary und der Engel - Teil 3 Mary und der Engel - Teil 5
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de