Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.135 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.02.2020:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Unisono oder so von eiskimo (10.02.20)
Recht lang:  Ein starkes Stück von Paul207 (5064 Worte)
Wenig kommentiert:  Sinnfreu von 1000sternenjäger (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der vermeintlich Tote von buchtstabenphysik (nur 30 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Die Giraffe und das Nilpferd
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil KV eine offene Kultur hat." (Blaumohn)
keineGedanken.deInhaltsverzeichnisDu da. Lies das.

I had a dream

Gedanke zum Thema KeinVerlag


von Malik

Es gibt auf KV im wesentliche drei Typen von aktiven Autoren.

Der erste, seltenste und kostbarste Typ ist der Literat im besten Sinne. Das, was er schreibt, ist Literatur, ist lesenswert - ob Text oder Kommentar. Er ist von Natur aus scheu und daher nur zu entdecken, wenn man sich viel Zeit und Muße mitbringt. Selbsterhöhung ist ihm fremd; Anbiederung zuwider.

Der zweite Typ ist der in der Masse mitschwimmende Schreiberling. Er ist bei weitem am häufigsten hier vertreten. Eigentlich kann er gar nicht schreiben, aber das beunruhigt ihn nicht; er muss seine Befindlichkeiten in die Welt hinaustragen, und er tut es oft und gerne. Da er allerdings in der Regel unter seinesgleichen bleibt, stört er nicht und ist meistens ein ungenehmer und umgänglicher Zeitgenosse; allerdings behindert sein massenhaftes Auftreten dem ungeübten Leser oft den Blick auf die wenigen, die anders sind.

Der dritte Typ ist der Kritiker. Voller Verachtung gegenüber der Masse, tritt er in der Regel als virtueller Knappe des einen oder anderen Literaten auf und ficht im Namen der hohen Literatur Stellvertreterkriege mit seinesgleichen aus. Dieser Typ drängelt sich ständig in den Vordergrund, okkupiert jedwede Diskussion und ist in der Regel nur darauf aus, seinen Konkurrenten deren abgrundtiefe Schlechtigkeit und Inkompetenz nachzuweisen. Seine Beiträge triefen vor Sarkasmus, verteilen ironische Stiche, überschütten die Leser mit literaturwissenschaftlich angehauchter Larmoyanz und teilen aus, teilen aus, teilen aus.

Natürlich gibt es auch Autoren in den Grauzonen, und natürlich wird niemand freiwillig zugeben, dass er zu einer dieser Gruppen gehört - die Literaten aus Becheidenheit, die Masse aus ihrer Unfähigkeit heraus, sich als Masse zu sehen, und die Kritiker aus Prinzip.

Das ist schade, aber nicht zu ändern; nichtsdestotrotz wäre es schön, wenn es anders wäre. Wenn aus Kritikern Helfer würden, wenn die Masse schreiben lernte, wenn Literaten das Gesicht von KV prägten...

An so etwas hatte ich vor über 10 Jahren mal gedacht, als ich hier anfing.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von sober (45) (03.03.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Popelubu (74) (03.03.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von KoKa (44) (03.03.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von baerin (53) (04.03.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von The_black_Death (31) (03.06.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
W-M
Kommentar von W-M (20.01.2013)
der forenbetreiber sollte die gedanken zu kV zu einer kolumne ausweiten mit verlinkung auf der startseite und sich als kolumnist den beinamen "hoffnungsloser träumer" (oder romatiker oder idealist) zulegen?
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

keineGedanken.deInhaltsverzeichnisDu da. Lies das.
Malik
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Beitrag des mehrteiligen Textes Seltsame und ergötzliche Geschichten von einem kleinen Portälchen.
Veröffentlicht am 03.03.2012. Textlänge: 314 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.647 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Malik
Mehr von Malik
Mail an Malik
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 8 neue Gedanken von Malik:
Die 7 Plagen Artern, 2015 Manchmal möchte ich keineGedanken.de Februar Keiner grüßt wie Lucy Ich bin Dichter auf KV What's in a name?
Mehr zum Thema "KeinVerlag" von Malik:
Die neue Kommentarkultur Headshot (oder: Warum man einem Idioten lieber doch nicht klarmacht, dass er ein Idiot ist) Der Text, der Chef und das Ende der Welt Die Literatur bin ich Du da. Lies das. keineGedanken.de Das Holzpferd meiner Phantasie Der KV-Blues. Oder: Gute Vorsätze zum neuen Jahr Keiner grüßt wie Lucy Ich liebe Euch doch alle! Der Sohn des Dädalus Hallo Herr Webmaster! Morgenlied Ich bin Dichter auf KV Keinverlag.de
Was schreiben andere zum Thema "KeinVerlag"?
Das hiesige Problem (Matthias_B) KV - oder der trojanische Krieg ( fünte Szene ) (Augustus) KV - oder der trojanische Krieg (3 Szene / eine Liebesszene) (Augustus) Verteilte Rollen (eiskimo) KV - oder der trojanische Krieg ( 4 Szene) (Augustus) das ist ja irre (Bohemien) Der8. bekommt Besuch (AchterZwerg) KV - oder der trojanische Krieg (2 Aufführung) (Augustus) Wettbewerbe (und was manchmal dabei herauskommt) (GastIltis) Terrier X (AchterZwerg) und 351 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de