Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 679 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.901 Mitglieder und 430.294 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.10.2019:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Für mich ist der Krieg vorbei von RainerMScholz (07.10.19)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Lebens-Wert von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  bunte Love Story MYDOKUART von MYDOKUART (nur 26 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Schattenheim
von Peer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich euch willkommen heiße" (tochterdessiddartha)
Wir säen nichtInhaltsverzeichnisUngebeugt, ungezähmt, ungebrochen

Kräftig wachsen

Ballade zum Thema Heimat


von Melodia

Kräftig wachsen – denn unser Wurzeln gehen tief
Blühen golden auf den grünen Auen und Weiten
Unter der ewigen Sonne, mit Flüssen getränkt
Doch ebenso wehrhaft mit Dornen geschmückt
Verweilen wir geduldig in unseren hohen Gärten
Und ranken uns sanft um Reich und Länder

Anmerkung von Melodia:

Haus Tyrell


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von mnt (21.04.2012)
Gefällt mir wieder gut. Besonders die erste Zeile finde ich sehr stark! Grüße mnt
diesen Kommentar melden
Melodia meinte dazu am 21.04.2012:
vielen dank! ich habe so ein bisschen den eindruck, dass meine texte zur saga entweder immer schlechter werden, oder die meisten noch nicht soweit mit buch/serie sind und deshalb einige häuser noch nicht so richtig kennen^^

lg und noch mal danke!
diese Antwort melden
mnt antwortete darauf am 21.04.2012:
Also, dass die Texte immer schlechter werden finde ich nicht, wobei mir der erste so gut gefiel, dass es m.E. schwierig ist, die Erwartungshaltung an die Nachfolger zu erfüllen;)
Vielleicht auch, weil er sich auch ohne Hintergrundwissen erschließt.. Den Zweiten hätt ich glaub ich ohne dieses nicht gänzlich verstanden, ebenso wie den dritten. Dieser hier, find ich, erschließt sich wieder schneller.
Ist halt ein spezifisches Thema;) Freu mich auf die Fortsetzung.
LG mnt
diese Antwort melden
Melodia schrieb daraufhin am 23.04.2012:
na gut.. das lasse ich so gelten^^

ja ist schon speziell... so viele texte werden auch nicht mehr dazu kommen... denn theoretisch wären einige hundert möglich... deshalb nur die "ursprünglichen"... wenn man so will.

lg und danke noch mal
diese Antwort melden

Wir säen nichtInhaltsverzeichnisUngebeugt, ungezähmt, ungebrochen
Melodia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Vers des mehrteiligen Textes Lieder aus Eis und Feuer.
Veröffentlicht am 09.04.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 09.04.2012). Textlänge: 43 Wörter; dieser Text wurde bereits 952 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.09.2019.
Lieblingstext von:
Tintenklexe.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Rose gold grün Weite Wiese Aue Garten Wurzel tief Reich Land Dornen Blume
Mehr über Melodia
Mehr von Melodia
Mail an Melodia
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 6 neue Balladen von Melodia:
Unser ist der Zorn Feuer und Blut Hört mich brüllen Wir säen nicht Ungebeugt, ungezähmt, ungebrochen Der Winter naht
Was schreiben andere zum Thema "Heimat"?
Knochen (RainerMScholz) Hamburg, meine Liebe (Xenia) Willkommen (eiskimo) Urlaubserkenntnis (eiskimo) Jenseits von Eden .. oder mitten in Deutschland (eiskimo) HORRIDO & WEIDMANNSHEIL - Schützenfestgedicht (2005) (harzgebirgler) Tatsachen (Xenia) Morgen (Joseph Stalin) (Hecatus) Göttingen (IngeWrobel) Das Paradies? (shinai) und 140 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de