Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.019 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.11.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1260 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

blindkohlekopie
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder gute Schreiber willkommen ist" (Waschenin)
Wo Nebel perlt an WinterrapsInhaltsverzeichnisEiscreme, ungekostet. [generell unfähig]

Ohne Stein und Schluchten nicht

Kurzgedicht zum Thema Zwang


von Diablesse

Wortsuche dich hinter einem Schwall Stille
Zwischen Raum-Zeit-(Ge)Fügen wir uns in
Jede Welt so gut wir nicht können selbst
Lachen wird zur Konvention deiner Lippen
Geständnisse fanden ihren gradlinigen Weg
Ohne Stein und Schluchten nicht

 
 

Kommentare zu diesem Text


kirchheimrunner
Kommentar von kirchheimrunner (16.04.2012)
Hallo Caro schön, schön,
dieses Mal Sprachlosigkeit. Und dann kommt es doch ans Tageslicht!
Geständnisse passen nun mal nicht in unsere Welt... aber sie verändern die Welt dramatisch. Schluchten, Tiefen, Steine, Felsen ... und was mir sonst noch alles einfällt. Alles muss überwunden werden, oder es wird zum Verhängnis.
Wie in einer griechischen Tragödie.
Eine Katharsis... eine Kensosis..

Aber den Faden der Adriadne, den du durch deine Zeilen geflochten hast... ist wunderschön.

L.G.Hans
diesen Kommentar melden
Diablesse meinte dazu am 20.04.2012:
Lieber Hans,

eine griechische Tragödie, ja, meinetwegen, oder weniger antik und gewichtig. Einfach nur das ganz normale Scheitern.
Ich danke dir wie immer sehr!

Herzlichst, Caro
diese Antwort melden
Kommentar von Ascheregen (30) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Diablesse antwortete darauf am 20.04.2012:
Ach Herzchen,

wie hab ich diese deine Lobpreisung vermisst (; Ich weiß nicht, was dich auf einmal dazu bewegte, mal wieder einen Kommentar auszustoßen, ich weiß nur, dass er mich sehr schmunzelnd machte. (btw: was soll der "ohne"-kommentar unter dem anderen text eigentlich?)

Dass du dein Leben nicht auf die Reihe kriegst, dafür kann ich ja nichts =P Hör auf zu studieren (deswegen trau' ich mich übrigens schon gar nicht mehr mich zu melden, weil ich denke: der hat eh zu tun... -.- ) und tu was sinnvolles: mich kommentieren zum Beispiel, höhö.

caro, bloß.
diese Antwort melden

Wo Nebel perlt an WinterrapsInhaltsverzeichnisEiscreme, ungekostet. [generell unfähig]
Diablesse
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Lürique.
Veröffentlicht am 15.04.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.06.2012). Textlänge: 38 Wörter; dieser Text wurde bereits 956 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.09.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schwall Stille Lachen Konvention
Mehr über Diablesse
Mehr von Diablesse
Mail an Diablesse
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Diablesse:
Wo Glück und Zukunft branden titel A Dubplate schienen Folgerichtig Standwaage Good morning breakup Hernie Ur-Sache
Mehr zum Thema "Zwang" von Diablesse:
Reifen & Kollabieren Abszess ohne wenn und aber ich sehe dich auf anderen straßen Obacht ferngefühlt Zelluloidzeilen
Was schreiben andere zum Thema "Zwang"?
Lyrische Entgleisung (klaatu) Musen - Missverständnis (tueichler) trieb & treiben (harzgebirgler) Müssen ist eine Frage der Betrachtung (EkkehartMittelberg) Seitenverkehrt. (franky) Elfchen (elvis1951) Uniform (LotharAtzert) Zwang (Tomcat22) SPALT - apho (harzgebirgler) Moderne Zeit (HarryStraight) und 37 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de