Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
r3s41n (02.12.), maiapaja (26.11.), mary (19.11.), NachtGold (16.11.), Rahel (10.11.), Anaïs-Sophie (05.11.), Palytarol (02.11.), AbbieNauser (02.11.), Enni (01.11.), Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), Alabama (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.076 Mitglieder und 440.838 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.12.2020:
Interpretation
Analyse und Deutung eines künstlerischen Werkes.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Sinn dieser Welt von Terminator (28.11.20)
Recht lang:  Moosbrugger von Harmmaus (6354 Worte)
Wenig kommentiert:  Gott und die Uhr von Augustus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein Modell zu weiblichen und männlichen Anteilen in einer Person von Augustus (nur 25 Aufrufe)
alle Interpretationen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ethik für heute. Moraltheoretische Überlegungen zu Terrorismus, Menschenrechten und Klimawandel
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil siehe Frage vorher....zwinker..." (Gothica)

Kapriolen

Gedicht zum Thema Zuversicht


von Didi.Costaire

Noch eben war der Himmel blau,
doch dann, verflixt und zugenäht,
hat sich ein Nordwind wüst und rau,
rasant und stürmisch aufgebläht,
und Wolken mitgebracht, so grau,
dass jedermann im Regen steht.

„Das Wetter ist wie eine Frau,
die sich mal hier-, mal dorthin dreht“,
erklärt ein alter Bauer schlau.
Man sagt, er wäre ein Prophet.
Die Luft wird folglich wieder lau.
Die Sonne scheint. Der Wind verweht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (18.04.2012)
eine konstante im wetterwendischen april: die reimfolge.

erklärt ein alter Bauer schlau.
Man sagt, er wäre ein Prophet.

tja, die wetterfrösche sind auch nicht besser ... lo
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Ja, Lothar, der April ist gekommen, die Reimfolge bleibt. Und das auch im Mai, prophezeie ich mal.
Danke für deinen Kommentar und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
tigujo
Kommentar von tigujo (18.04.2012)
.

Übers Wetter reden ist nicht meines - wenn es das nämlich hört, kann es sich rächen

Dein Gedicht jedoch ist wert, auch laut gelesen zu werden - runde Reime, leicht und locker. Gefällt mir gut

lg tigujo
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire antwortete darauf am 18.04.2012:
Schön, wenn etwas Rundes herausgekommen ist.
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (18.04.2012)
.
Ein dichtender Bauer, dem die Eingebungen beim auf-denAcker-pissen kommen!?

Lieben Gruß,
Judith
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 18.04.2012:
Im Vertrauen, liebe Judith: Ich glaube, er ist eher ein Schluckspecht und verrichtet seine Geschäfte im Dörpskrog.
Herzliche Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (18.04.2012)
Tja, die Bauernregeln und die Regel(n) der Frau - das ist ein weites Feld, sag ich mal.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 18.04.2012:
... in der Regelstudienzeit wohl kaum zu beackern.
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Adelheid (54) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 18.04.2012:
Hallo Adelheid,
bei deinem Kommentar muss ich ja nicht im Boden versinken.
Danke für die schönen Worte und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (18.04.2012)
Manchmal wissen wir wirklich nicht, worüber wir uns aufregen sollen. Und dann ist es gut, dass wir das Wetter haben.
Klasse!
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Ja, übers Wetter kann man auch gut schreiben, finde ich. Ich hoffe aber, dass dieses Gedicht eher beruhigend als aufgeregt klingt.
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Peer
Kommentar von Peer (18.04.2012)
Der Text gefällt mir von der Sprache sehr und vom Thema noch besser. Seltsam, heute scheinen wir es mit den Frauen zu haben. Ich habe zum selben Thema gepostet. Ob das der Frühling bewirkt? Fragt sich ein grübelnder
Peer
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Ich habe mal in meinem Repertoire nachgeguckt, Peer, und in fünf meiner letzten sieben geht es um Frauen (bei Robinson ist es die Nichtexistenz). Vielleicht ist es jahreszeitbedingt, vielleicht der Stellenwert der Frau...
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (18.04.2012)
Ein in jeder Hinsicht gelungenes Gedicht, lieber Dirk, welches mir ausgesprochen gut gefällt. Sinnig finde ich auch das Thema Zuversicht )
Herzlichst
Viktor
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Das freut mich, Viktor. Auch am Ende des Alphabetes gibt es noch einige sinnige Themen.
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Dolphilia (48) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Hallo Dolphi,
fein, dass ich dich mit Launen und einem versteckten Poeten hinter dem Ofen hervorlocken konnte.
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (18.04.2012)
Ich habs gelesen und schon scheint auch bei mir die Sonne. LG
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Das ist gut.
Danke und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Steyk (61) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Ja, Stefan, das Gedicht ist aktuell verfasst. Vielleicht dreht die eine Bäuerin ab, die andere auf?
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Wetterhahn, Wetterfrosch, Wettergott... Die Meteorologie ist traditionell eine ausgeprägte Männerdomäne. Seit kurzem gibt es immerhin weibliche Hochs und nicht ausschließlich Tiefs.
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Regentrude (52) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Ich weiß, Trude. Den Rückspiegel im Auto benutzt sie nämlich ausschließlich dazu, um sicher rückwärts einzuparken.
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von magenta (65) (18.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Hallo Heidrun,
das mit "dem April sein Privilegium" ist ja wirklich verschärft. Wahrscheinlich stammt es von einem "unbekannten Dichter".
Danke für deine Recherchen und das Lob!
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (18.04.2012)
Hallo Didi, das Wetter schlägt Kapriolen, manche Frauen werden als solche geboren. Wenn gerade beide Kapriolen schlagen und es kommt ein Dichter dazu, kapriolt es da capo al fine.
Du meisterst alle Kapriolen. -)))
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.04.2012:
Hallo Ekki,
zumindest dieses Kapriolen-Gedicht ging sehr ruhig von der Hand.
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
HerrSonnenschein
Kommentar von HerrSonnenschein (21.04.2012)
Das ist eine runde Sache. Gerne gelesen. LG Jörg
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 22.04.2012:
Danke, Herr Sonnenschein, ich freue mich über diese mit wetterlicher Kompetenz gepaarte Aussage!
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (27.10.2020)
macht 'bocksprünge' * das wetter wie die frau
steht man(n) oft staunend da und denkt laut !WOW!

beste grüße
henning

* https://de.wikipedia.org/wiki/Kapriole_(Reiten)
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 27.10.2020:
Schade, selbst mit Ross und Reiter
wird's am Himmel auch nicht heiter...

Danke für deine Zeilen!

Mit besten Wetterwünschen
und schönen Grüßen,
Dirk
diese Antwort melden

Didi.Costaire
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 18.04.2012. Textlänge: 68 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.170 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.11.2020.
Lieblingstext von:
tigujo, ViktorVanHynthersin.
Leserwertung
· witzig (3)
· fantasievoll (2)
· nachdenklich (1)
· schockierend (1)
· spöttisch (1)
· spannend (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sonne Wind Regen Nordwind bauernschlau Kapriolen
Mehr über Didi.Costaire
Mehr von Didi.Costaire
Mail an Didi.Costaire
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Didi.Costaire:
Blutrausch Dieses Ostern Sternkunde Der Deckenhengst Vereinsamt Oden, Oden, Oden. Oder? Wortroulette Fetisch Der Mann im Hintergrund Jugend
Was schreiben andere zum Thema "Zuversicht"?
Nesselfieber (Ralf_Renkking) Quelle der Zuversicht (hei43) Krisenmanager (Oggy) Zufriedenheit (Ralf_Renkking) Bin bereit. (franky) Mal was Frommes gegen den Klima-Gau (eiskimo) Verstandenes. (franky) Klub der Literaten (Ralf_Renkking) Glaube versetzt Berge (Ralf_Renkking) Mit Reim und Gesang (Diablesse) und 83 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de