Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.923 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.11.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Magnon deluxe von RainerMScholz (15.10.19)
Recht lang:  Nekrolog (1) von krähe (1395 Worte)
Wenig kommentiert:  Mit und ohne. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Durchschnitt von Manzanita (nur 29 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Eiszeit
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...siehe oben..." (Macpal)

Wurzeln über Steinen

Sonett zum Thema Andere Welten


von mnt

Vom Früher sing mir nochmal, einem Damals,
das nie uns sah. Ich wippte einen Tackt,
als seien wir wie Lieder, trügen Klang, als
verblassten Gesten halb so stumm, nicht nackt.

Die Heimat zeichne in den Staub der Wege,
ihr Licht, das Kronen, Stamm und Äste säumt.
Ich blinzle, träume sein Gebären, lege
den Kopf zurück und sehe Blau, das aufbäumt

und wieder legt die Schwere ihre Spuren,
als stünden wir und tränkten uns an Leere.
Wir drängen uns durch‘s Kriechen zäher Massen -

ich habe deine Finger losgelassen -
Du kennst den Weg nicht. Leise, heimlich kehre
ich um, zu Treppen, Flüstern in den Fluren.

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.07.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 09.07.2012). Textlänge: 104 Wörter; dieser Text wurde bereits 822 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über mnt
Mehr von mnt
Mail an mnt
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 7 neue Sonette von mnt:
Titel vergriffen Hinter der Fassade Niemals nicht Ambivalenz heute Kaltland Zufluchtsort
Mehr zum Thema "Andere Welten" von mnt:
Blaue Stunden Schattenmuster
Was schreiben andere zum Thema "Andere Welten"?
Eine kleine Unterrichtsmusik (Matthias_B) Kiel (Teichhüpfer) Samanthas romantisches Tagebuch (Matthias_B) wie soll ichs nennen (drhumoriscausa) Wie es ist (Teichhüpfer) Reanimation eines Gefühls von Liebe (hexerl) Nichts ist mehr gut (Momo) Sündenfall (Teichhüpfer) Flatulentia (Ralf_Renkking) Joor, mei ... (Epiklord) und 535 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de