Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), arabrab (16.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 726 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 19.03.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (06.08.18)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (522 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über männlichen Sex-Appeal wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (nur 68 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Kuss des Lustdämons
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...ich weiß es wirklich nicht" (sternenfunkeln)

Es geht nichts verloren.

Monolog zum Thema Allzu Menschliches


von franky

*

Kalt vor Angst, so stehst du da.
Es ist doch weit und breit Kein Abgrund zu sehen.
Oder doch?

verdeckt unter grün bewachsener Oberfläche,
hat sich etwas Staub angesammelt.
Vertrauen zu dem Grund, auf dem du stehst
und Vertrauen zu dir selber.

Ich weiß nicht recht: „Wer bist du eigentlich?“
Ein Mensch der vorbeigeht wie andere auch?
Nur ein Paar Schritte langsamer.

Du versuchst zurückzublicken.
Alles was auf und untergeht
kommt wider.

Es geht nichts verloren,
es ändert sich nur ein wenig.

Jenes Lachen aus einem über glücklichen Herzen;
Plötzlich ist es wieder da.
Es klingt durch ein offenes Fenster.
Es ist als ob
der Frühling deinen Mund berührt.

Warum können Stunden so mächtig groß sein?
Und Tage
so jämmerlich klein?

*
© F. Puschnik

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.08.2012. Textlänge: 124 Wörter; dieser Text wurde bereits 642 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.03.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Wert Schät Zung
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Monologe von franky:
Morgensonne. Belustigte Runde. Aus und Einschläge. Ursprünglich. Du verlangst. Herz verkommen. Geistesblitz. Oberhand. Verdammt süße Aussichten. Vorhängeschloss.
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von franky:
Auf keinen Fall. Zerhackte Träume. IQ Knifflige Fragen. Bist du tauglich? Sind wir standfest? Hallo meine Lieben;-) Operation gelungen. Und Meter für Meter. Angst vorm Sterben. Arschglatt. Ab und zu was anderes. Ursprünglich. Langer Atem. Sonnwendfeuer.
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) Richtigstellung 17 - tête-à-tête (tueichler) Punk im Schrank (RogoDeville) Das Ding (mystika) ...DANKE, liebes Universum oder: Es kann die Frömmste nicht in Frieden...usw... (Access) Reise des Lebens (Wortfetzen) richtigstellung (rochusthal) Frohe Ostern (Wolla15) Der Tod des Dicky Philander und ein wundersam schöner Ratgeber (Dart) Der Tod des Dicky Philander und dessen wundersam schöne Umstände (Dart) und 1526 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de