Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 619 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.837 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.05.2020:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Angeln am See von wa Bash (27.05.20)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  Kontaktverbot von C.A.Baer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Übergangsweise von Ralf_Renkking (nur 17 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Ob sich je der Dschungel lichtet
von Prinky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich gerne beteilige" (Herzwärmegefühl)
Eu creioInhaltsverzeichnisPensava (mit schlechter Übersetzung)

Nada (mit schlechter Übersetzung)

Gedicht zum Thema Traum/ Träume


von Lisboeta

Sonhava prosas e poemas,
sonhando através das janelas infantis
daquela escola séria de secretariado.

Tentei esquecer o sonho,
mas os sonhos não morrem nem se matam.

Sonhava pinturas, desenhos e quadros,
sentada às janelas altas viradas para o rio,
aprisionada num escritório decente e pardo.

Tentei esquecer o sonho,
mas os sonhos não morrem nem se matam.

Sonhando artes criativas e redigidas em lindas palavras,
tornei-me profundamente mãe, mas esposa malfadada.

Tentei esquecer o sonho,
mas os sonhos não morrem nem se matam.

Amadurecida de idade, ao fim de tanta história esquecida,
sonhei um número sem fim de textos bem cantados.

Esses, até a mim agradavam.

Chegaram impulsos encorajadores d’ estranhos,
apareceram tradutores e correctores bem intencionados,
sem saber de onde vinham, apenas trazidos pelo nevoeiro
do Nada.

Mas eles foram-se como vieram, desaparecendo
nesse Nada.
Só restaram os sonhos,
porque esses não morrem nem se matam.

E os sonhos que eu escrevo,
gravados em poemas ajeitados,
também eles se esfumam sem destino, perdendo-se
nesse Nada.

Porque não morrem os sonhos nem se matam?

P’ra que não morram os seus donos tão de rápido.


28.08.2012

Anmerkung von Lisboeta:

(selbst gemacht und unkorrekte Übersetzung aus dem Portugiesischen)


Nichts


Ich träumte von Prosa und Gedichte,
während ich durch die kindlichen Fenstern träumte,
die zu der ernsthaften Sekretärinnen Schule gehörten.

Ich versuchte den Traum zu vergessen,
aber die Träume werden weder gestorben noch umgebracht.

Ich träumte von Malerei, Zeichnungen und Gemälde,
während ich an den hohen Fenstern mit Blick zum Fluss saß,
in einem anständigen Büro, das farblos war.

Ich versuchte den Traum zu vergessen,
aber die Träume werden weder gestorben noch umgebracht.

Während ich von kreativen Künste träumte und sie mit wunderschönen Wörter beschrieb,
wurde ich zur tiefsinnigen Mutter, doch verdammt als Gattin.

Ich versuchte den Traum zu vergessen,
aber die Träume werden weder gestorben noch umgebracht.

Vom fortgeschrittenen Alter gereift, am Ende von vielen vergessenen Geschichten,
ich träumte in einer unendlichen Zahl von gut gesungenen Texten.

Sogar mir gefielen sie.

Ermutigende Impulse von Fremden kamen an,
gut gemeinte Übersetzern und Korrektoren erschienen,
ohne zu wissen woher sie kamen, nur die Nebel brachte sie
aus dem Nichts.

Aber sie gingen fort, wie sie kamen, sie verschwanden
in dem Nichts.

Und die Träume, die ich aufschreibe,
in passenden Gedichten,
auch sie verwischen ohne Ziel, sie verlieren sich
in dem Nichts.

Warum werden die Träume weder gestorben noch umgebracht?

Sodass seine Besitzer nicht so schnell sterben dürfen.


28.08.2012



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Eu creioInhaltsverzeichnisPensava (mit schlechter Übersetzung)
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Escrevendo.
Veröffentlicht am 29.08.2012, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.08.2012). Textlänge: 189 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.058 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Nada prosas poemas rio pardo sonho artes palavras mãe idade história textos impulsos tradutores correctores nevoeiro destino
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Vor und hinter der Mauer Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Wiesbaden
Mehr zum Thema "Traum/ Träume" von Lisboeta:
Fantasias fantasmagóricas (mit schlechter Übersetzung) Onde estão os fantasmas? (mit schlechter Übersetzung) Os nossos sonhos Toter Traum Sie schufen in mir den Traum Troca sonhos O sonho proibido
Was schreiben andere zum Thema "Traum/ Träume"?
Aufflammen (DanceWith1Life) Gehfängnix (DanceWith1Life) Wie Mareike Söderlein schläft, während der Wüstenwind ihre Balkonpflanzen bedeckt und eine Pandemie wütet (Ina_Riehl) Hausmann im Wo-bin-ich-Land (DanceWith1Life) eliminiert & tradiert (Moja) schwankend zwischen wunsch und sein (Perry) Baltimore Crown oder Wasser des Lebens (Moja) Letztendlich (Moja) Praxis (Moja) Rosaria und das Vanillekipferl (IngeWrobel) und 1069 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de