Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 619 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.860 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.05.2020:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vereinigung meiner inneren Widersprüche von Sätzer (11.04.20)
Recht lang:  Die Nichtigkeit des Individuums von kaltric (7553 Worte)
Wenig kommentiert:  Wo bis’n Du g’rade? Zur Phänomenologie des Mobiltelefons – Teil acht: Mitteilungspflicht von JoBo72 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zwei ungleiche Halbzeiten von eiskimo (nur 28 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Seelengalerie
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mir nicht böse sein kann, da ich ein liebevoller Trottel bin" (Omnahmashivaya)
Der Mann, der ein Jahr lang in einem Windrad gelebt hatInhaltsverzeichnisDer Mann, der ein Jahr lang nachhaltig gelebt hat

Der Mann, der ein Jahr lang Aibohphobia hatte

Dialog zum Thema Humor


von Dart

Einen wunderschönen guten Abend, meine Damen und Herren, wie immer begrüße ich sie hier bei „Menschen um Mitternacht“, der Talksendung für Leute mit zu viel Langeweile. Bei uns zu Gast ist heute Herr Görmann, der Mann, der ein Jahr lang Aibohphobia hatte. Herr Görmann, die Frage, die uns nun natürlich alle interessiert ist: Können sie lesen, was auf dieser Moderationskarte steht?

Ja, sie sollen mich fragen, was Aibohphobia überhaupt ist.

Sind sie sicher, Herr Görmann?

Nun, mein Lettisch mag ein wenig eingerostet sein, aber das bisschen Portugiesisch verstehe ich allemal.

Aha. Nun denn, Herr Görmann: Was haben wir uns denn unter Aibohphobia vorzustellen?

Aibohphobia ist die Angst vor Palindromen.

Palindrome, Herr Görmann? So wie Regallager, Aibohphobia oder Regenneger?

Ja, aber für uns Aibohphobier wurde das kürzlich geändert in maximalpigmentierter Staatsbürger mit Migrationshintergrund und Niederschlagseigenschaften.

Das klingt sehr human, Herr Görmann. Was ist mit Satzpalindromen?

So wie: Nie, Knabe, nie grub Nero neben Orenburg eine Bank ein?

Genau, Herr Görmann. Oder: Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ.

4. Gesetzeserlass von Aipotu, Karnickel 6.

Oder so ähnlich. Sagen sie Herr Görmann, wie genau drückte sich eigentlich ihre Angst aus, wenn sie ein Palindrom hörten? So wie Ipswich und Notlob?

Ach, das ist ja eher ein Wortspiel. Aber im Normalfall fing ich an, panisch im Kreis zu rennen, „Der Osten ist rot“ im Kanon zu singen und die Bibel ekstatisch zu schwenken.

Herr Görmann, eine Maobibel?

Nein, die echte – sonst wäre es ja nicht verrückt gewesen.

Ein interessantes Krankheitsbild, Herr Görmann.  Wie konnten sie letztlich diese tödliche…

Aibohphobia ist nicht tödlich.

Herr Görmann, wie konnten sie nur die Spannung aus dieser Sendung lassen?

Ihre Sendung war nie spannend.

Herr Görmann! Wie haben sie letztlich die Aibohphobia besiegt?

Ablenkung. Ich habe mir einfach eine neues Interessengebiet gesucht. Ein Jahr lang.

Ach was, Herr Görmann?

Jaja, ich entwarf ein ornithologisches Säuberungssystem, basierend auf dem Rückstoßprinzip. Ich nenne es SpAKAPS – Sperling-Abwehrkanone-zur-Abwendung-von-Palindrom-Systemen.

Militärische Mittel gegen den persönlichen Wahn, Herr Görmann? Ich denke da eher, dass sie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Das war eigentlich die Grundidee.

Instinktiv, idealistisch, utopisch, subtropisch, realistisch oder kognitiv?

Sind sie denn total wahnsinnig?

Wie bitte, Herr Görmann?

Wie können sie nur eine Aufzählung nach dem Reimschema A-B-C-C-B-A gegenüber einem Aibophobia verwenden? Wollen sie mich etwa umbringen? „Der Osten ist rot, die Sonne geht auf/ China hat Mao Zedong hervorgebracht…“

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (10.09.2012)
Aibohphobia ist ein schönes wort. das kannst du dem doktor erzählen. der blättert sofort nach.

für regenneger würde ich was anderes erfinden. zb den real existierenden grassarg:  bambussarg.

kennst du gnudung.de? mein lieblingssatzpalindrom daraus: o greta, nun a tergo!

da und dort Sie statt sie. der erste teil gefällt mir besser als der zweite. das kriegst du besser hin. lo
diesen Kommentar melden
Dart meinte dazu am 10.09.2012:
Das Wort, sowie die dazugehörige Definition stammen nicht von mir - irgendwo in den Tiefen des Internets stieß ich drauf und hielt es einfach ideal für Herrn Görmann. Aber einen real existierenden Test beim medizinischen Fachmann könnte ich wirklich mal machen...

Regenneger bleibt und zwar aus zwei Gründen:
1. Es ist ein Palindrom (logisch...)
2. Ich finde die momentane bürokratisch (und auch politisch) korrekte Ausdrucksweise so furchtbar, dass ich mir nur einen ähnlich absurd denkenden Menschen wie Herrn Görmann vorstellen kann, der auf solche Definitionen und Klassierungen(!) von Menschen kommen kann. Ist jedenfalls mein Gedanke als minder pigmentierter Mitteleuropäer mit Ostdeutschem und -preußischen Migrationshintergrund und familiärer Vertriebenenzugehörigkeit ohne Revisionsgedanken.

Nein, gnudung.de kenne ich nicht. Und mein Browser wills auch grade nicht öffnen...

Seit dem ersten Görmann-Text schreibe ich sie klein, der Einfachheit halber lasse ich es also so (trotzdem danke für den Hinweis.)

Da ich mich extra um ein möglichst glattes Ende bemüht habe, die Frage: Wo ungefähr ziehst du die zweite Hälfte? Und wo hakt es?

Gruß, Dart.
diese Antwort melden
loslosch antwortete darauf am 10.09.2012:
im zweiten teil suche ich nach satirischem bezug. Ipswich und Notlob? - da geht nichts rückwärts. not-ton zb.

Sperling-Abwehrkanone-zur-Abwendung-von-Palindrom-Systemen. wäre die bessere schreibe.

Instinktiv, idealistisch, utopisch, subtropisch, realistisch oder kognitiv.

hier suche ich den bezug zu A-B-C-C-B-A.

die aufzählung instinktiv ... usw. sollte anfangsbuchstaben haben, die dazu passen:

i-nstinktiv - u-topisch - k-ognitiv - k-ongenial - u-rig - idealistisch.

mal so auf die schnelle. lo
diese Antwort melden
Dart schrieb daraufhin am 10.09.2012:
Auf Ipswich und Notlob zu kommen ist auch nicht gerade einfach, unter dem Stichwort "Dead Parrot" kommt man aber drauf.

SpaKAPS nach deiner Schreibweise gefällt mir sehr gut, wird übernommen!

ABCCBA nach Anfangsbuchstaben ist zu unübersichtlich, bzw. zu unkenntlich (auch wenn es eher zu der Sinnlosigkeit der Aibohphobia passen würde), außerdem kam davor schon ein Wortpspiel mit Anfangsbuchstaben vor! Warum das Reimschema selbst nicht erkennbar sein soll, erschließt sich mir jedoch nicht.
diese Antwort melden
loslosch äußerte darauf am 10.09.2012:
Instink-tiv, idealis-tisch, uto-pisch, subtro-pisch, realis-tisch oder kogni-tiv.

da muss man erst mal drauf kommen ... (-_-)
diese Antwort melden
Kommentar von LudwigJanssen (54) (10.09.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dart ergänzte dazu am 10.09.2012:
Wer hat behauptet, es sei je weg gewesen?
diese Antwort melden
LudwigJanssen (54) meinte dazu am 11.09.2012:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Der Mann, der ein Jahr lang in einem Windrad gelebt hatInhaltsverzeichnisDer Mann, der ein Jahr lang nachhaltig gelebt hat
Dart
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Szene des mehrteiligen Textes Menschen um Mitternacht, die Sendung in der manchmal auch mit Herrn Görmann zu rechnen ist, aber dann auch nur für ein Jahr.
Veröffentlicht am 10.09.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.09.2012). Textlänge: 400 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.183 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.04.2020.
Leserwertung
· fantasievoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dart
Mehr von Dart
Mail an Dart
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Dialoge von Dart:
Liebe, Wahnsinn, Tod Der Affe Ein lotrechter Baum Kredit Die Motorkettensägenchroniken I - Der Motorkettensägenkauf II - Der Motorkettensägenverkauf Der Mann, der ein Jahr lang nachhaltig gelebt hat Der Mann, der ein Jahr lang in einem Windrad gelebt hat Menschen um Mitternacht, die Sendung in der manchmal auch mit Herrn Görmann zu rechnen ist, aber dann auch nur für ein Jahr
Mehr zum Thema "Humor" von Dart:
II - Der Motorkettensägenverkauf I - Der Motorkettensägenkauf Die Motorkettensägenchroniken Der Mann, der ein Jahr lang nachhaltig gelebt hat Weihn8 am Rattenstammtisch Von der Kommunikation in modernen Wirtschaftszentren Die Lage des Hühnchens zu seiner natürlichen Umgebung Der Mann, der ein Jahr lang in einem Windrad gelebt hat Rönf hören...und sterben? Der Rattenstammtisch Der Mann, der ein Jahr lang monarschisches Oberhaupt war 02 – Drei Mariachis und ein Goldfisch Der Mann, der ein Jahr lang mit dem klügsten Menschen der Welt gearbeitet hat 01 – Drei Wahlhelfer und ein Goldfisch 00 - Drei Pilotfilme und ein Goldfisch
Was schreiben andere zum Thema "Humor"?
jüngst leckten zwei kerls in emsdetten (harzgebirgler) frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe (harzgebirgler) schlips(e) (harzgebirgler) Winter (regenfeechen) Der Schäfer Klaus (BerndtB) Frag Mr. Pepp! (Buchstabenkrieger) 'so sockenpuppen führ'n meist was im schilde'... (harzgebirgler) Der Sellerie (BerndtB) WAL - APHO (harzgebirgler) das schambein war echt neidisch auf die beine (harzgebirgler) und 1672 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de