Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Isegrim (22.04.), brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.), Pluu (06.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 817 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.04.2018:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vision von ues (13.04.18)
Recht lang:  Der Dekalog, aktualisierte Auflage von Graeculus (444 Worte)
Wenig kommentiert:  «Into the holy Now.» - Theologische und politische Texte. von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  des lebens kommen & gehen (eine auswahl) von harzgebirgler (nur 46 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Licht der Lupinen
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich neu bin? ;)" (Rabenfeder)

Freie Geister in Not

Aphorismus zum Thema Sucht


von HerrSonnenschein

Mancher freie Geist flüchtet in eine Flasche.

Anmerkung von HerrSonnenschein:

Für meinen großen Flaschengeist M.


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (16.01.2013)
Kann lange dauern bis man wieder rauskommt. LG
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Ja, leider. Die Flasche ist ja auch ein scheinbar sicherer Zufluchtsort. Das wird häufig bei der Betrachtung "von außen" vergessen. LG Jörg
diese Antwort melden
Kommentar von Gruszka (62) (16.01.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein antwortete darauf am 16.01.2013:
Die Freiheit ist ein haltloses Gelände ist klasse formuliert! Von dir? Liebe Grüße Jörg Und danke fürs Lob.
diese Antwort melden
Gruszka (62) schrieb daraufhin am 16.01.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von AchterZwerg (65) (16.01.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von MarieM (55) (16.01.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein äußerte darauf am 16.01.2013:
Tja, das ist ein Rätsel. Vielleicht sind freie Geister besonders verletzlich und schutzbedürftig. Freiheit braucht ja immer auch ein Gegenüber, was ja gleichseitig Freiräume auch begrenzt. Eine Flaschenwand bietet die Illusion des vollen, unverstelltem Durchblicks bei gleichzeitiger Begrenzung und Anlehnungsmöglichkeit.
Liebe Grüße Jörg
diese Antwort melden
MarieM (55) ergänzte dazu am 16.01.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Zum Glück ist es so wie du sagst. Sie können sich neu entscheiden. Und du hast recht, gerade für die Kinder von Alkoholkranken ist es ein hartes Leben. Das habe ich leider sehr häufig mitangesehen. Und ihr Leiden endet nicht damit, sie aus ihrer Herkunftsfamilie herauszunehmen. Auch wenn das manchmal die letzte Möglichkeit ist. Sie brauchen langfristige Hilfen, um nicht selber eine Suchterkrankung zu entwickeln. LG jörg
diese Antwort melden
MarieM (55) meinte dazu am 16.01.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Möwe
Kommentar von Möwe (16.01.2013)
aber ob er dann wirklich frei ist?
GLG Ilona
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Es ist die Illusion von Freiheit, denke ich... LG Jörg
diese Antwort melden
Füllertintentanz
Kommentar von Füllertintentanz (16.01.2013)
Auch wenn du das hier ganz anders gemeint hast, so musste ich doch sofort an die bezaubernde Jeannie und ihren Meister denken. NG, Sandra
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Das ist interessant. Der Geist weht, gottlob, wo er will. Liebe Grüße Jörg
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (16.01.2013)
Sie müssen nicht unbedingt in Not sein; denn Flaschenpost kommt manchmal sehr weit.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Das ist ein poetisches Bild. Und weise. LG Jörg
diese Antwort melden
Kommentar von Regentrude (53) (16.01.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HerrSonnenschein meinte dazu am 16.01.2013:
Dein Lob freut mich sehr. Du hast übrigens ein Einstiegsszenario in eine Suchterkrankung sehr bildhaft beschrieben. Das merke ich mir. Und mich beschäftigt jetzt der Begriff Flaschenbauch. Der hat echt was! LG Jörg
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (16.01.2013)
...und wenn er dann aus der Falsche wieder herauskommt, ist er, wie die meisten Flaschengeister, nicht mehr frei.
diesen Kommentar melden
tigujo
Kommentar von tigujo (16.01.2013)
.

Gefällt mir, der Apho - hat für mich Witz und Tiefe.

Lese im Buch "SeelenGevögelt" von Veit Lindau einen Satz, der mir jetzt dazu einfällt: "...für die Wahrheit und gegen den Schlaf, für die Liebe und gegen die Angst entscheiden"

Nun ja, die Flasche lindert zumindest Ängste, und verführt zum Schlaf, auch freie Geister hamm halt manchmal genug von alledem und alledem. Verständlich. Wenn auch schade und schadig, zu flüchten, doch dazu dorthinein ;-)

lg tigujo
diesen Kommentar melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de