Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 665 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.410 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Am Ende der Nacht von Eumel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Brechungswellen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Tiefgründiges unterhaltsam erzähle" (JoBo72)
Die FrosttotenInhaltsverzeichnisEden

Käferherz

Text


von Judas

Der Wald ist Schatten.
Im Moos nur Tier. Es nagt an Seelen
und modrigen Knochen längst versäumter Morde.
Der Wald isst Schatten.
Schwere Schritte lassen morsche Wurzeln dumpf knurren und ein Rabe ruft so hoch und hohl, wie wenn ein Mensch im Schlafe klagt.
Und du stehst still.
Der Wald frisst Schatten
und dich dein Gewissen
ob der Schande, der Blutschande,
doch bald erkennst du, es gibt kein Ich.
Es gibt nur Tod
und Schmerz
und Blut
dein Versagen
und mich.




Es wird wieder passieren, Ben.


Ich weiß.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sternenpferd
Kommentar von Sternenpferd (18.11.2016)
düsteres bild aber klasse geschrieben

lg m.
diesen Kommentar melden
Judas meinte dazu am 19.11.2016:
Dankeschön! Freut mich, dass die düstere Stimmung zu funktionieren scheint
diese Antwort melden

Die FrosttotenInhaltsverzeichnisEden
Judas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Clark.
Veröffentlicht am 18.01.2013, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.06.2013). Textlänge: 88 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.433 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.12.2019.
Lieblingstext von:
Melancholiker.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Judas
Mehr von Judas
Mail an Judas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von Judas:
Der Flughafen von Oslo ist kein guter Flughafen Nein, da steckt nichts unter meiner misanthropischen Fassade. Aus der Reihe: Ich will doch einfach nur schlafen Prolog Das kranke Land Die Herzen der Menschen Wir warten in der Dunkelheit Khronos Ich hab's versucht Ein Glas auf uns und eins auf die See Sollst erleben, dass ich's nie vergess'.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de