Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.743 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Verloren von Nora (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 112 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

An Tagen wie diesen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil siehe oben" (Tomcat22)

Weingummiherz

Text zum Thema Möglichkeit/ Unmöglichkeit


von Martina


WEIN-gummiherz
(von Martina)
Wütend nehme ich den Wischer, überzeugt, alles wegzuwischen,
was eh nicht bleiben will.
Der Dreck würde sich zwar überreden lassen, mir Gesellschaft zu leisten,
aber den will ICH nicht.
In Gedanken säubere ich nicht nur die Ecken meines Wohnzimmers,
sondern auch mein Gehirn von all diesen verfluchten Nächten.

Während ich weiter wie wahnsinnig alles reinige,
was mir vor die Nase kommt,
liegt da, in der Gardrobe auf dem Boden ein kleines Weingummiherz!

Vollkommen irritiert starre ich es an.
Wie zum Teufel kommt das dahin?
Ist es dieser magischen Mainacht entsprungen, als wir uns nach einem Streit trafen
und du das ganze Bett mit eben solchen Weingummiherzen verziert hast?
Hat es sich eigens hierhergebeamt, um meine mühsam hergerichtete Ordnung zunichte zu machen?
Ein Omen?

Mist, Mist, Mist....!!!!
Dieses Herz! Dieses elendige! Fühle mich, als wäre ich vor einen Betonlaternenpfahl gelaufen.

Mein erster Gedanke: SCHNELL WEG DAMIT....
Doch wie ferngesteuert bückt sich irgendetwas- eine fremde Macht,
ein Dämon, der von mir Besitz ergriffen hat, oder so-
greift nach diesem roten Giftpfeil
und legt ihn zärtlich auf die Ablage.

Ich stehe fassungslos dabei,
unfähig mich da einzumischen...

Und auf Putzen hab ich jetzt auch keinen Bock mehr!


M.Brandt


Inspiriert:
 

Anmerkung von Martina:

Authentisch...sowas von!



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (28.02.2013)
"Der Deck würde zwar überreden lassen"

Dieser Halbsatz ergibt irgendwie keinen Sinn, ich jedenfalls verstehe ihn nicht! Wer hilft?
diesen Kommentar melden
Martina meinte dazu am 28.02.2013:
Ahh..sorry..schon passiert =)
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 01.03.2013:
Ja, aber: "Der Deck" - Wer ist das? Eine Person? Unklar...

Meinst Du vielleicht Dreck??? Mit einem zusätzlichen "r"?
diese Antwort melden
Martina schrieb daraufhin am 01.03.2013:
Jaaaa.....genau =)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de