Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 855 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Gedichte,Texte, Illustrationen
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 22.11.2017:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was besser ist: Autor, Leser und der Sinn des Schreibens von Graeculus (09.09.17)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (522 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über Individualität wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über Männer wissen muß von AlmÖhi (nur 302 Aufrufe)
alle 6 Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Deine Stimme hing in den Bäumen
von tulpenrot
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...Abwechselung gut tut :-)" (Teichhüpfer)
Mehr Freundinnen einladenInhaltsverzeichnisTagebuch bei keinVerlag

Zahlungsfrist abgelaufen

Text zum Thema Zwang


von Rudolf

Freitag, 15.3.13

„Heute ist der 15.3.“, denke ich und halte grimmig die Zahlungsaufforderung des Beitragsservice in der Hand.

„Sehr geehrter Herr Idur, Ihre Rundfunkbeiträge sind am 15.3.2013 fällig. Bitte zahlen Sie den Gesamtbetrag von 53,94 EUR. Vielen Dank.“

Vielen Dank? Wofür? Bedanken sie sich, dass ich den Brief gelesen habe?

Gezahlt habe ich nicht und werde ich nicht. 53,94 € statt bisher 17,28 €. Das ist eine Steigerung auf über 300 % für etwas, was ich nicht will, nicht brauche, nicht nutze.

Ich schaue mir die  Liste der Online-Boykotteurinnen an. Die Strafanzeige gefällt mir. Der Beitragszwang verstößt gegen das Völkerrecht. Bei der  Demo in Köln sehe ich zufrieden 1.562 Zusagen und die  Online-Petition zählt 109.637 Unterstützerinnen.

Benno hat geantwortet. Er will am 23.3. auch demonstrieren, aber in Frankfurt.



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von holzköpfchen (31) (16.03.2013)
Die Seite kenne ich auch und habe da auch mal unterschrieben (das Dumme ist, dass nicht nur ein Aufruf zu diesem Thema existiert, der die Stimmen bündelt).

Aber mal zum Titel des Aufrufs: "Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen".

Der ist Quatsch, denn die GEZ hat sich quasi schon selbst abgeschafft. So ist auch die Internetpräsenz der ehem. Gebühreneinzugszentrale aus dem Web verschwunden und wurde mit einer neuen ersetzt: "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice".

Und dieser begriffliche Unterschied - Gebühr vs. Beitrag - hat es eben in sich, denn während Gebühren Gegenleistungen für tatsächlich in Anspruch genommene Leistungen sind, sind Beiträge Gegenleistungen für eine angebotene hoheitliche Leistung - unabhängig davon, ob sie in Anspruch genommen wird oder nicht. Wobei man sich darüber streiten kann, ob die GEZ jemals Gebühren oder doch schon verkappte Beiträge verlangte, denn nur weil ich ein Radio/TV besaß/besitze, bedeutet das nicht tatsächliche Inanspruchnahme dieser bestimmten Leistung.

Also: Noch einmal zum Titel des Aufrufs: Entweder müsste man für die Abschaffung der Beiträge sein - oder aber für die Rückkehr der GEZ abstimmen, denn die war für viele Mitbürger noch das kleinere Übel, konnte man sich doch noch herausreden.
diesen Kommentar melden
Rudolf meinte dazu am 16.03.2013:
Der Held meiner Geschichte hat ein einfaches Gemüt. Gebühr, Beitrag, Steuer, Abgabe ist das wirklich wichtig? Danke und Gruß, Rudolf
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (16.03.2013)
oben rechts: "Freistag". (zu viel der aufregung?) es ist eine steigerung von 212%, besser: verdreifachung des alten betrages.

ich empfehle zu prüfen und hier darzustellen, ob das parteiübegreifend durchgeboxt wurde. hintergrund dieser gewollten gebührenexplosion dürfte die mediale internetpräsenz sein. lo
diesen Kommentar melden
Rudolf antwortete darauf am 16.03.2013:
Danke und Gruß, Rudolf
diese Antwort melden

Mehr Freundinnen einladenInhaltsverzeichnisTagebuch bei keinVerlag
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de