Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.528 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.12.2019:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Relativierung von Agneta (nur 71 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Licht der Lupinen
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet habe??" (Jigsaw)
Einen Fuß in der Tür habenInhaltsverzeichnisDarmgedanken vs. ungesunde Ernährung

Die ewigen Sucher

Gedanke zum Thema Charakterisierung/ Charakteristik


von Omnahmashivaya

Mein Chef erinnert mich immer an Textkritiker der besonderen Art.

Er sucht immer den Pferdefuß bei gut gemachten Dingen, so wie die Kritiker einen guten Text zerreißen, weil sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


NormanM.
Kommentar von NormanM. (07.04.2013)
Oh, ich kenne von beiden Sorten viele.
diesen Kommentar melden
ichbinelvis1951 (64) meinte dazu am 07.04.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Omnahmashivaya antwortete darauf am 07.04.2013:
Hier gibt es ohnehin keinen Schreibchef bzw. ich lasse mir hier von Niemanden etwas sagen - halte mich zwar an Regeln, aber das war es auch schon.
diese Antwort melden
Holzpferd
Kommentar von Holzpferd (07.04.2013)
Ja, wer keine Lust hat, eignet sich wohl nicht als Kritiker.
Jedoch: In Zeiten von zunehmendem informationellen Autismus sind Kritiker, insbesondere Lektoren, Gold wert. Früher erlebte ich Lektoren als unerträgliche Zensoren. Heute sind sie oftmals das, was einen guten (gereiften) Text hervorbringt.
Die derzeitige Rechtschreibung ist ja nicht gerade schön. Aber wenn schon Texte gar nicht mehr von Hand geschrieben und mit Herzzittern in der Linienführung daherkommen, wenn in Blei gegossene Lettern nicht mehr den Geruch der Druckerschwärze verbreiten..., dann übernehmen Tippfehler die Funktion nonverbaler Zeichengebung. Wenn einem mangels Lektorat oder mangels Umsicht Tippfehler auf dem Bildschirm entgegenleuchten, dann entwertet sich der heutige digital verbreitete Text leicht mal selbst.Ja ja, die Rechtschreibung. Tut sie doch zu allen Zeiten mal dies, mal das zur Sache.
herzlich
wiehernd
das Holzpferd
diesen Kommentar melden
Omnahmashivaya schrieb daraufhin am 07.04.2013:
Vielen Dank für deinen Kommentar, den ich ausgesprochen gelungen finde. Das nennt man Kritik, wie ich sich mag. Kein Heucheln, kein Schimpfen, sondern freundlich direkt und sehr wahr.
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (19.08.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Einen Fuß in der Tür habenInhaltsverzeichnisDarmgedanken vs. ungesunde Ernährung
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankengut - eine Sammlung ernster, verrückter, witziger und alltäglicher Gedanken.
Veröffentlicht am 07.04.2013, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.04.2013). Textlänge: 33 Wörter; dieser Text wurde bereits 585 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.10.2019.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· kontrovers (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Omnahmashivaya
Mehr von Omnahmashivaya
Mail an Omnahmashivaya
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedanken von Omnahmashivaya:
Wortverwurstungen Rezept zum Glücklichsein Wer arbeitet, der benötigt auch ein Schreibwerkzeug, lautete seine Antwort Angrillen ist was für Alle Mittwochs-Höhenflug Woher so manche Namen rühren Von Birnen und Leuchten Innere Stärke oder: Auf die richtige Vorbereitung kommt es drauf an Woher ein Name rührt Stauraum
Mehr zum Thema "Charakterisierung/ Charakteristik" von Omnahmashivaya:
Das hast du deinen Verhaltensweisen zuzuschreiben Neulich bei der Handarbeit Chamäleon Mensch Farbenfalterspiel
Was schreiben andere zum Thema "Charakterisierung/ Charakteristik"?
IDENTITÄTSCHAMELEON (hermann8332) Ersatz (buchtstabenphysik) Kriegsgeneration (eiskimo) Der wunde Punkt (Ralf_Renkking) Riegelhut ist gestorben (LotharAtzert) Zur Meinungs- und Glatzenbildung (Ralf_Renkking) Katzenaugen. (Xenia) Nussknacker (Kot-Producer) "Lügenpresse" - Karma (Karlo) Napoleon lebt ... im Village Chaffaud (eiskimo) und 55 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de