Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.800 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2020:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zu - Das ist Jens Schulte von Teichhüpfer (10.05.20)
Recht lang:  Erwachen in einer anderen Dimension von aliceandthebutterfly (3103 Worte)
Wenig kommentiert:  Mit dem Kopf durch die Wand von Xenia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Familie von Teichhüpfer (nur 19 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Kind und der Ball. In: Die Literareon Lyrik-Bibliothek, Band 9
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Anderen beleidige" (plotzn)

döllacher elegie (tauern und tage)

Gedicht zum Thema Abschied


von W-M


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
wir gehen über haut
andere vergnügungen gönnen wir uns
nicht mehr
dein gesicht liegt
eingebettet zwischen moränen

du schmiegst dich in die landschaft
grün feucht und kalt
blättert haut auf
wie rinde oder schiefer

das moos auf den steinen
könnte von uns sein
erinnerung an ein tal
einen felssturz damals
und stimmen aus dem gebirge

wir gehen an den fluss
haut an haut
und tauschen worte gegen zitronenfalter
unsere körper fließen mit den silben
durchsichtig wie flügel im licht

Anmerkung von W-M:

.

in  Lyrikanthologie 2016, ELIF VERLAG, Nettetal

in  500GRAMM, #8, Dezember 2013, Journal für Literatur und Graphik, Bonn


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von gaby.merci (61) (07.04.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
W-M meinte dazu am 07.04.2013:
oh, danke, das geht runter wie öl, und, schön, dass dir die zitronenfalter hier gefallen ... und: DANKE, für den Tippfehler, als alter alpengeologe ist der (fast) unverzeihbar ... merci für die sternchen, werner
(Antwort korrigiert am 09.04.2013)
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (08.04.2013)
Echt gut.
Ich brauche hier nichts zu analysieren.
Jeder Vers stimmt.
Auch dires eines deiner besten Gedichte, denke ich.
LG, Uli
diesen Kommentar melden
W-M antwortete darauf am 09.04.2013:
das ist ja, ja, das ist! danke.
diese Antwort melden
Kommentar von Festil (59) (14.12.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
W-M schrieb daraufhin am 15.12.2015:
oh danke sehr, ja, und ich habe noch jemanden drüber lesen lassen, der was von lyrik versteht und solche ungereimtheiten schnell ausmerzt. das bringt dem gedicht viel, stimmt.
diese Antwort melden

W-M
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Veröffentlicht am 07.04.2013, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.09.2016). Textlänge: 79 Wörter; dieser Text wurde bereits 710 mal aufgerufen; der letzte Besucher war juttavon am 21.05.2020.
Empfohlen von:
juttavon.
Leserwertung
· anregend (1)
· berührend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über W-M
Mehr von W-M
Mail an W-M
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von W-M:
laku noć zehn verse für mohammed zehn verse für moses zurück bühlertal natur belassen migration landschaftsaufnahmen kommen in mode göttlichkeit | das göttliche lungenfische nachahmung mecklenburg (gesang für ein polnisches fischgericht)
Mehr zum Thema "Abschied" von W-M:
Αθήνα 1980
Was schreiben andere zum Thema "Abschied"?
Bandbus on the road (PeterSorry) Zeit zu gehen (Serafina) The daily horror 21.04.2020 (blauefrau) Ciao (Serafina) Geschafft! (HarryStraight) Die Kronenapotheke (millefiori) Von denen die übrig bleiben (Prinky) der letzte tropfen (Perry) es ist an der Zeit (hexerl) der ewigkeit entronnen (buchtstabenphysik) und 1144 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de