Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 683 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.089 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.07.2019:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  Gerade schräg von wa Bash (15.07.19)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  Instant Jesusification von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein Freitagsgebet von gvandenbos (nur 13 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lichtbruch. Die dunkle Seite des Lebens
von Anantya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es Neugierde gibt" (TassoTuwas)
Richtigstellung 7 - Gaius Julius Caesar war BayerInhaltsverzeichnisRichtigstellung 9 - Fortschritt

Richtigstellung 8 - Übersetzungsfehler

Gedanke zum Thema Philosophie


von tueichler

Wie philosophische Entwicklungen und gemeinsames Verständnis der Welt von der Qualität der Übersetzung der Quellen abhängen, mag an folgendem Beispiel erklärt werden.

Die vier Elemente

- Feuer
- Wasser
- Erde
- Luft

Heutige Übersetzungen gehen davon aus, unser Weltbild im Wesentlichen dadurch geprägt ist, dass der Mensch begonnen hat, über den Ursprung und die Zusammensetzung der Welt nachzudenken. Viele Kulturen sind dort auf unterschiedlichen Wegen zu ihrem Selbstverständnis gekommen. Gleich ist allen jedoch erkannt zu haben, dass es einen Ursprung allen Seins gibt. Ausgehend von dieser Erkenntnis ist die logische Schlußfolgerung, dass aus diesem Ursprung etwas entstanden sein muss. Um dem Ursprung so nahe wie möglich zu kommen, galt und gilt es, die kleinsten Komponenten der Welt zu finden.
Wie aber hätte sich unser Weltbild geändert, wäre nicht in der frühen Überlieferung unserer Kultur ein folgenschwerer Übersetzungsfehler aufgetreten.
Tatsächlich gibt es nämlich zur damaligen Zeit nicht vier Elemente sondern nur drei. Genau da manifestiert sich der Übersetzungsfehler. Richtig muss es lauten:

Die drei Elemente

- Feuerwasser
- Erde
- Luft

 
 

Kommentare zu diesem Text


unangepasste
Kommentar von unangepasste (30.04.2013)
Übersetzungsfehler sind für mich (als Übersetzerin) immer spannend (und dieser war mir noch nicht bekannt).
Die Frage, die du stellst, finde ich äußerst interessant. Sie lässt mich an den Bibel-Übersetzungsfehler Jungfrau (eigentlich: junge Frau) denken. Es ist erstaunlich, wie viele Interpretationen und Erklärungsversuche so ein Übersetzungsfehler hervorrufen kann.
diesen Kommentar melden
tueichler meinte dazu am 30.04.2013:
Eben so ein Fehler ist mit Gautama Buddha passiert. Dieser war nämlich ein großer Schütze und Jäger. Ihm wird unterstellt, er habe gesagt "Der Weg ist das Ziel". Richtig lautet es aber "Das Ziel ist weg!"

diese Antwort melden
unangepasste antwortete darauf am 30.04.2013:
Dann sind "Weg" und "weg" in der Ausgangssprache wohl auch Homographe...
diese Antwort melden
MarieM (55) schrieb daraufhin am 30.04.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (30.04.2013)
Für Freunde von Übersetzungsfehlern (hier mit meinem Lieblingsfehler )
http://www.uebersetzungsfehler.com/sonstiges/verwirrende-prospekte
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
Kommentar von MarieM (55) (30.04.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
tueichler äußerte darauf am 30.04.2013:
Na dann hab ich doch wenigstens eine erreicht Ich find es immer schön, einen blöden Kalauer mit einer pseudoernsthaften Geschichte zu versehen, die dann an einem Wort zerbröselt

Danke Dir
diese Antwort melden

Richtigstellung 7 - Gaius Julius Caesar war BayerInhaltsverzeichnisRichtigstellung 9 - Fortschritt
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de