Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.750 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.07.2020:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Gesundheitswesen von Manzanita (03.07.20)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Gesellschaft von Markus_Scholl-Latour (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SSH im Film 4: Richard Jewell von Terminator (nur 27 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wortperlen
von AnneSeltmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es ein Tummelplatz für Schreibenthusiasten ist" (gitano)

Amor & Psyche

Gedankengedicht zum Thema Liebe und Hoffnung


von Patze

Schaust hinaus auf die Straße,
getönt sind deine Fenster,
all die Menschen dort raßen,
sind für dich Gespenster.

In dein kleines Reich,
möchtest du hinab schweben,
errichtest um dich einen Deich,
doch ich will dich hinausheben.

Will deine Flügel sein,
ein starkes Paar Schwingen,
fliegen zusammen ins Blau hinein,
wo die Engelchen singen.

Aus dem Schatten empor,
am Horizont fokussiert der Blick,
steh ich bei dir dein Amor
und Küsse sanft dein Genick.

Patze
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.05.2013. Textlänge: 73 Wörter; dieser Text wurde bereits 298 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Patze
Mehr von Patze
Mail an Patze
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 5 neue Gedankengedichte von Patze:
Aus der Einsamkeit In Gedanken 1000 Gedanken Die Welt zu groß Liegengeblieben
Mehr zum Thema "Liebe und Hoffnung" von Patze:
Veränderungen Aufgetaut Angst vor Rosen
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Hoffnung"?
August (RainerMScholz) Wellen (Alazán) Der Frühling reist stets mit Gepäck (AndereDimension) Weihnachtsmannliebe (hei43) unbekannt verzogen (Perry) Wir sollten reden (sensibelchen13) Und wären wir jetzt beide hier (AndereDimension) Wo bleibt die Liebe nur? (Nighthawk) Wie soll ich malen, was ich liebe? (Nismion) Die alten Lieder (millefiori) und 407 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de