Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Piroschka (18.11.), Neuanfang (18.11.), Sternenstaub (16.11.), Bleedingheart (15.11.), guyIncognito (12.11.), stinknormal (12.11.), PrismaMensch (11.11.), duisburger76 (09.11.), Algolagnie (09.11.), domenica (08.11.), pewa (05.11.), Benno16 (01.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 769 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.11.2018:
Politische Revue
Drama, das mit spektakulären Mitteln des Bühnenbilds, der Musik und der Bewegungsregie politische Inhalte... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Köthen, wo ist das? von RainerMScholz (25.09.18)
Recht lang:  Neues Spiel - Neues Glück? von Symphonie (878 Worte)
Wenig kommentiert:  Ausverkauf im Deutschen Land von Symphonie (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil 5 von solxxx (nur 20 Aufrufe)
alle Politischen Revuen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Golden sind meine Märchen
von Winfried
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nett und ehrlich bin" (KingKalatze)

Sylt

Gedankengedicht zum Thema Untergang


von AZU20

der Sand zerrinnt
unter den Füßen
wie die Insel
unter der Sturmflut
des Kapitals

die haushohen Wellen
der Unersättlichen
klatschen gegen die Kliffs
zerren an der schmalen
Silhouette der Insel

Einheimische und Touristen
starren auf das Schauspiel
der Arroganz zwischen den Dünen
und liefern sich den Gewalten
ohne Gegenwehr hilflos aus

Von Hörnum bis List
ein Menetekel des Ausverkaufs
eine Sturmflut der Spekulation
krallt sich in die Insel
und wird mit ihr untergehen

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von chichi† (80) (29.05.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 29.05.2013:
Solange sie es noch können, liebe Gerda. Habe mich nach meiner Rückkehr lange damit beschäftigt und bin pessimistisch, auch wenn die Insel ein Sinnbild unserer Gesellschaft geworden ist. LG
diese Antwort melden
Martina
Kommentar von Martina (29.05.2013)
Gern gelesen..ich mag ja deine Art, wie du Dinge beschreiben kannst. Lg Tina.
diesen Kommentar melden
AZU20 antwortete darauf am 29.05.2013:
Ich danke Dir. War nach meiner Rückkehr von dort auch ein wenig wütend. LG
diese Antwort melden
Kommentar von Menschenkind (29) (29.05.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 schrieb daraufhin am 29.05.2013:
Ich bin gewandert und Rad gefahren, habe in der Kupferkanne gesessen und in schönen Restaurants. Außerdem hat meine Tochter auf dem Leuchtturm Hörnum, bei strahlenden Wetter geheiratet. Noch Fragen? Aber ich habe auch mit Einheimischen gesprochen, die jeden Morgen mit denm Zug stehend kommen, weil sie in ihrer Heimat nicht mehr leben können. Noch Fragen? LG
diese Antwort melden
Menschenkind (29) äußerte darauf am 29.05.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
ichbinelvis1951 (64) ergänzte dazu am 31.05.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Prinky
Kommentar von Prinky (29.05.2013)
Ich glaube ich brauche Urlaub. ;-)
Danke Armin!
Nicht nur die Überschrift macht mich hungrig.
Micha
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 29.05.2013:
Ja, die Insel ist immer noch schön. LG
diese Antwort melden
tulpenrot
Kommentar von tulpenrot (29.05.2013)
Hilflos und ohne Gegenwehr - aus diesem Zwiespalt kommt man nicht heraus, wenn man auf Sylt ist.
Ich kann verstehen, dass dich das beschäftigt. Wir urlaubten daher immer auf dem Festland und fuhren nur für einen Tag auf die Insel - dennoch - es ist wunderschön da und dann vergisst man einfach ganz schnell, wie brüchig alles ist.
LG
Angelika
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 29.05.2013:
Genauso ist es. LG
diese Antwort melden
NormanM.
Kommentar von NormanM. (29.05.2013)
Das sind traurige Bilder. Ich war erst einmal auf Sylt, das in meiner Kindheit und hatte bisher immer noch die Bilder von damals im Kopf.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
Inzwischen hat sich viel geändert. LG und danke
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (30.05.2013)
Ja, so sah ich Sylt schon 1991. Es gibt immer noch einige wunderschöne Natur-Ecken. Aber mich faszinierte die Insel nicht. Und Westerland war damals schon die langweiligste Stadt. Ein Jammer, was eine (offenbar dumme) 'Elite' aus dieser Insel gemacht hat.
Besonders die Strophen 1, 2 und 4 treffen ins Schwarze.
Herzlichen Dank für diese Verse!
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
Herzlichen Dank für den freundlichen Kommentar. LG
diese Antwort melden
Kommentar von Sardinenfischer (48) (30.05.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
???.LG
diese Antwort melden
Sardinenfischer (48) meinte dazu am 31.05.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (30.05.2013)
Der Text macht neugierig.
Diese Insel kenne ich nur vom Hörensagen.
LG
Jorge
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
En Besuch lohnt sich immer noch. LG und danke
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (30.05.2013)
Schon Heinrich Heine sang vom Untergang Vinetas, das nach seiner Schilderung viele Ähnlichkeiten mit Sylt aufwies, so wie du es siehst. Du hast einen anderen Stil gefunden, der sich daneben sehen lassen kann.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
Ich danke Dir.LG
diese Antwort melden
Kommentar von ichbinelvis1951 (64) (30.05.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 30.05.2013:
Vermutlich nicht. List ist schon ziemlich heruntergekommen. LG und danke
diese Antwort melden
Lena
Kommentar von Lena (30.05.2013)
Deine zwiespältigen Eindrücke lese ich sehr gut aus Deinem Gedicht heraus, Armin, und es gefällt mir, weil es gut in Worte gefasst ist. Liebe Grüße, Arja
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 31.05.2013:
Ja, es macht einen schon wütend. LG und danke
diese Antwort melden
Kommentar von Steyk (61) (03.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 03.06.2013:
Ich erlebte es teilweise an Ort und Stelle. LG und danke
diese Antwort melden
styraxx
Kommentar von styraxx (04.06.2013)
Deine Zeilen wiedergeben zum einem die Schönheit dieser Insel, die ich nur vom Hörensagen kenne, andererseits vernehme ich Worte die ein Unbehagen auslösen, ja der Insel den Untergang prophezeien, wenn das so weiter geht. Aber wer weiss vielleicht siegt die Vernunft doch noch in letzter Minute. LG
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 04.06.2013:
Herzlichen Dank für Kommentar und Sternchen. Es wäre zu wünschen, dass Du recht behälst, aber ich zweifle daran. Wenn nicht der Mensch, dann schafft es der Meeresspiegel. LG
diese Antwort melden
Kommentar von AronManfeld (43) (22.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jaggie
Kommentar von Jaggie (26.10.2013)
Ein sehr schöner Text, ein passendes Bild zum Thema!

Viele Grüße
Torsten
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 27.10.2013:
Schön, wieder einmal etwas von Dir zu hören. LG und einen angenehmen Sonntag
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (12.01.2014)
Wenn man es nicht besser wüsste, würde man meinen, die Natur will dem kranken Spekulatentum Einhalt gebieten. Aber das wäre natürlich ein durch und durch kommunistischer Naturalismus...

Auf jeden Fall hast du die beiden Phänomene gut und wahr zusammengefasst.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 13.01.2014:
Ich habe vor vielen Jahren Klassenfahrten auf die Insel gemacht und sah sie jetzt bei der Hochzeit meiner Tochter wieder und erschrak. Dann las ich noch in der Zeitung, dass Klopp es auch nicht sein lassen konnte, seinen Reichtum nach Sylt zu tragen. Na ja. LG und vielen Danbk für die Empfehlung
diese Antwort melden

AZU20
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.05.2013. Dieser Text wurde bereits 1.699 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.11.2018.
Lieblingstext von:
styraxx, EkkehartMittelberg.
Leserwertung
· anklagend (2)
· gesellschaftskritisch (2)
· kritisch (2)
· nachdenklich (2)
· aufwühlend (1)
· leidenschaftlich (1)
· profan (1)
· romantisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über AZU20
Mehr von AZU20
Mail an AZU20
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedankengedichte von AZU20:
Dolceaqua Erinnerung Die Entblößung des Zwiespalts Nach Süden Käfer im Loch Erinnerung Schweigen abgrund Vorhang ... aus Ausklang
Was schreiben andere zum Thema "Untergang"?
Zero Yoko (Matthias_B) wie ein krebsgeschwür (harzgebirgler) Im Herbst verliert ihr (GastIltis) Sommerglück (Hecatus) I (Hecatus) Gedankenspieß. (franky) III (Hecatus) II (Hecatus) Apho XVII (Sylvia) Steckteufel (RainerMScholz) und 65 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de