Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.979 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.06.2020:
Parodie
Der Begriff Parodie bezeichnet die verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung eines bekannten Werkes, wobei zwar... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alte Filme , virusbedingt, in neuem Licht... von eiskimo (19.05.20)
Recht lang:  8 von Dart (3282 Worte)
Wenig kommentiert:  1 von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Rückgekästnert - Selbstschnellschüsse von Anyango (nur 50 Aufrufe)
alle Parodien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Nebelfürst
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)

Nachkommen vom Sensenmann

Gedanke zum Thema Entwicklung(en)


von bratmiez

Ich zähle manchmal die Schritte bis zur Arbeit und zurück. Meistens sind es 581. Es waren auch schon einmal 600 oder 582,5. Immer anders. Das ist komisch, nor?!
Ei, wie die damals, als es noch keine Hubschrauber gab die Weltkarten gemalt haben, hä? Ich habe da voll Respekt. Niemals würde ich Navigationsnull das so genau hinbekommen!

Ich wundere mich sowieso manchmal, wie die Leute es geschafft haben, einen Computer oder einen Staubsauger zu erfinden. Wenn jetzt auf einmal alles weg wäre, würden wir es dann noch einmal schaffen so ein Zeug zu erfinden? Und das, in soooo kurzer Zeit!
Der ganze gefilterte Strom und das warme Wasser aus der Leitung und die Leitung überhaupt.
Und Quetschverbindungen und Grundplatten für die S50 und so.
ooor, wir sind eigentlich total schlau. jeder von uns kann etwas anderes.

Die einen können voll gut Bolognesesoße kochen und die anderen wissen, wie man eine Schlitz-Zapfen-Verbindung macht.Es gibt auch welche, die sich mit Mathematik auskennen oder mit Akupunktur. Jeder gehört dazu und erledigt seinen Teil.
Das Layout für die Gelben Seiten zu formatieren ist auch eine Kunst für sich.

Und trotzdem leben wir aneinander vorbei. Manchmal treffen wir uns im Supermarkt und schauen uns gegenseitig in die Einkaufswagen. Manchmal haben wir sogar das Gleiche drin. Nur die Einkaufsbeutel sind dann wieder verschieden und die Kühlschränke.

Eigentlich wissen wir gar nicht, was wichtig ist! Wir schimpfen die Piepmatzeln aus, wenn sie 04:14 Uhr herumtirilieren. Oder den rufenden Kater, der gerade seine Mieze sucht.
Und den Fuchs im Wald und die Grillen.

Diese elenden Rasenmähermänner sind doch da viel schlimmer. Das sind übrigens die Nachkommen vom Sensenmann. Obwohl die ooch nur ihre Arbeit machen aber es nervt zuweilen.

Ne scharfe Suppe hab ich noch. Die zieh ich mir jetzt nei!

Guten Appetit und Gute Nacht!

P.S.: "Licht" ist übrigens auch ne super Erfindung. Danke Herr Glühbirnen-Thomas!


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (12.07.2013)
" Niemals würde ich Navigationsnull das so genau hinbekommen!

Och, da gibt es mehr als du denkst. Die meisten Navis haben ja eine 'Home-Funktion'. Und wenn du mal Besuch hast, die nen Mobiles haben, verstell, wenn der Besuch auf Toilette, im Keller oder beim Nachbarn ist, weil die Fete da besser ist, einfach mal 'Home'. Mein Vorschlag: Mallorca! Aber nur wenn dein Besuch schwimmen kann.
Und das Navi von meinem Bruder lispelt, kein Spaß, ganz im Ernst...
"Der ganze gefilterte Strom(...)

Heute muss man ja nix mehr wissen. Man muss nur wissen, wo es steht. In der regel im Netz. Aber was ist, wenn kein Strom ist? Können die Leute sich dann noch die Schuhe zubinden? (Gibt es eigentlich www.Schöne-Schleifchen.com?)
"Die einen können voll gut Bolognesesoße kochen(...)"

Also ich kann voll gut Tomatensoße. Aber das ist ja nich dasselbe...
" Manchmal treffen wir uns im Supermarkt und schauen uns gegenseitig in die Einkaufswagen."

Also ich treff in Supermärkten immer voll komische Leute. Die sind noch komischer als die hier auf KV. Ne, ährlich...! Da sind die Allesanpacker, die Alleswisser, die Kommandeure bzw. Kommandeusen, zumeist mit einem devoten Partner im Schlepptau, die Eiligen, die ganz dringend immer irgendwohin müssen, die genervten Mütter, die dazugehörigen nervenden Blagen, undundund... Wenn ich nen Bösewicht für ne Geschichte zusammenbauen will, dann gehe ich innen Supermarkt. Oder die U-Bahn, U-Bahn is auch gut.
" Wir schimpfen die Piepmatzeln aus, wenn sie 04:14 Uhr herumtirilieren.

Nee, ich nich. Ich frag mich nur, ob es auch gefiederte Langschläfer gibt?

"Eigentlich wissen wir gar nicht, was wichtig ist!"

Das Bruttosozialprodukt is wichtig. Wie die Finanzmärkte reagieren is wichtig. Die Böre is wichtig. "Leistung muss sich wieder lohnen" is wichtig (wieso eigentlich wieder?). Geld is wichtig.
Undundund...

Ganz ehrlich, ad is mir Harry Potter wichtiger.
Und wem noch nicht schlecht genug ist, dem empfehle ich www.FDP.de.
Da weiß man, was man hat. Guten Abend.
diesen Kommentar melden
Kommentar von ChrisJ. (44) (12.07.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Spocki (57) (26.07.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (18.12.2013)
"Und trotzdem leben wir aneinander vorbei. Manchmal treffen wir uns im Supermarkt und schauen uns gegenseitig in die Einkaufswagen. Manchmal haben wir sogar das Gleiche drin. Nur die Einkaufsbeutel sind dann wieder verschieden und die Kühlschränke."

Schön. Hätte gekürzt noch stärker gewirkt.

"Eigentlich wissen wir gar nicht, was wichtig ist!"

Stimmt. Durch die Verallgemeinerung wird es leider zu einer Plattitüde. Besser:

Ich weiß nicht wirklich, was wichtig ist!
(Kommentar korrigiert am 18.12.2013)
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

bratmiez
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 12.07.2013. Textlänge: 313 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.520 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.06.2020.
Lieblingstext von:
Dieter Wal, Lluviagata.
Leserwertung
· anregend (1)
· bissig (1)
· depressiv (1)
· fantasievoll (1)
· gruselig (1)
· kritisch (1)
· leidenschaftlich (1)
· profan (1)
· traurig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über bratmiez
Mehr von bratmiez
Mail an bratmiez
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von bratmiez:
Rache ist Blutwurst THE REAL THING the only constant since the beginning of time is change Leberwurstschnitte mit Petersilie Regelverstoß "WER DAS SAURE NICHT KENNT, DER WEIß NICHTS VOM SÜßEN!" Davon geht die Welt nicht unter ...aber...aber... ich wollte überhaupt nicht schreiben mein toaster ist nicht blau
Mehr zum Thema "Entwicklung(en)" von bratmiez:
Metamorphose und Blei schwimmt doch!!!!
Was schreiben andere zum Thema "Entwicklung(en)"?
Ein Wiegenlied am Wagenrad (DanceWith1Life) Metamorphosis (Shagreen) Home planet (DanceWith1Life) Ground Zero goes pandemic (Shagreen) Die Entführung (DanceWith1Life) Hirntot oder verspätes Aschermittwochsresümee (millefiori) Die Zeit entläutet sich (Ralf_Renkking) Intro: Wenn man alt genug ist, einen "echten Blödsinn" (DanceWith1Life) Austrieb (Epiklord) Das Manöver oder des Mammons aufgescheuchte Meute (DanceWith1Life) und 289 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de