Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.655 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.12.2019:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Maienfest von Winfried (21.05.19)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Liebesgesang von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nightmare von Artname (nur 107 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Lust vergangener Tage
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil ich offen bin" (Hannah)
Über das Hier- und DaseinInhaltsverzeichnisVom Kommen und Bleiben

Das Sterben des Vorgestern

Beschreibung zum Thema Vergangenheit und Zukunft


von susidie

„Weißt du noch...“ fallen dir die Worte aus dem Mund. Ich fange sie auf. „Still, Liebster, still“, ich weiß es, ja. „Ich setze daraus die Zukunft zusammen.“ Du scherbst dich zu mir und flüsterst ängstlich: „ Was ist Zukunft?“ Es fühlt so fremd. „Ist das, als ob vorgestern übermorgen wäre?“ Meine Hände schließe ich um deine Augen. „Das, was du siehst, genau das und nur das. Wir sind die Vision.“ 1806 durchfährt mich. Farbengewitter donnert, durchzittert und schiesst an und ab. Winzig strahlst du. Findest dich zwischen Schönheit und Abwehr. „Du wirst wachsen.,“ erkläre ich. „Im Morgen mit mir“. „Was machst du, wenn ich wieder in Stücke falle?“ Meine schweigende Hand nimmt dein Gesicht und ist dir Antwort. Die Liebe ist auf dem Weg in deinen Turm aus Glas. Nackt, wie Leben, und hört mit deinen Augen.




Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Karmesin (20) (02.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
susidie meinte dazu am 02.08.2013:
Das ist es, wenn das Vertrauen dazu da ist und Wille, Mut, Kraft und Liebe. Dann ist es wahrlich Gold. Lieben Gruß von Su
diese Antwort melden
SapphoSonne
Kommentar von SapphoSonne (02.08.2013)
„Was machst du, wenn ich wieder in Stücke falle?“ Meine schweigende Hand nimmt dein Gesicht und ist dir Antwort. Die Liebe ist auf dem Weg in deinen Turm aus Glas. Nackt, wie Leben, und hört mit deinen Augen."

Das ist mein Lieblingsabschnitt deines Textes. Das geht unter die Haut.
LG Sappho
diesen Kommentar melden
susidie antwortete darauf am 02.08.2013:
Meine auch Sappho. Danke dir mit liebem Gruß. Su
diese Antwort melden
Kommentar von LancealostDream (49) (02.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
susidie schrieb daraufhin am 02.08.2013:
Lach*, ja, reiß auf und lass Sauerstoff rein, dieses ständige Atmen verbrauchter Luft macht Hirntod. Lieben Gruß von Su
diese Antwort melden
Kommentar von michaelkoehn (76) (02.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
susidie äußerte darauf am 02.08.2013:
Wow, da sag ich dir im ersten Anlauf **Danke. Gruß von Su
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Über das Hier- und DaseinInhaltsverzeichnisVom Kommen und Bleiben
susidie
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Lieb mich kaputt, bis ich ganz bin.
Veröffentlicht am 02.08.2013. Textlänge: 136 Wörter; dieser Text wurde bereits 601 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.11.2019.
Lieblingstext von:
SapphoSonne.
Leserwertung
· berührend (3)
· ergreifend (2)
· gefühlvoll (2)
· tiefsinnig (2)
· anregend (1)
· spielerisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über susidie
Mehr von susidie
Mail an susidie
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Beschreibungen von susidie:
Macht.Los 7. Wissen in mir Wundes Licht 6. Erinnert einer... 3. Neue Nachricht Nur mal so... Am liebsten 7. Wissen in mir 8. Meine Stimme stört 11. Zurück ins outback
Mehr zum Thema "Vergangenheit und Zukunft" von susidie:
1. Weg in die Heimat
Was schreiben andere zum Thema "Vergangenheit und Zukunft"?
Fridays for Future? (Shagreen) Freuden der Pflicht (RainerMScholz) Aus dem Herzen eine Grube (RainerMScholz) Was geschieht (Serafina) 3 (RainerMScholz) Kleine Kastanie (Stelzie) Epik (RainerMScholz) delta (RainerMScholz) II (RainerMScholz) A (RainerMScholz) und 97 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de