Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 854 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Gedichte,Texte, Illustrationen
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 25.11.2017:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Grundirrtum vieler Hobby-Autoren von Graeculus (21.11.17)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5380 Worte)
Wenig kommentiert:  der grosze lanz, I von Mephobia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Onomatopoeia? Bullshit! von Roger-Bôtan (nur 56 Aufrufe)
alle 155 Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Mein E - Book Katalog
von solxxx
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil sie es nicht besser wissen" (Mutter)

Kotten 2013

Bericht zum Thema KeinVerlag


von DariusTech

Ich packe meine Koffer
und packe ein
mich

Es bleibt nichts, während ich die Reste meines Heimes in eine viel zu enge Tasche schnüre, es bleibt nichts zurück. Ich verpacke mein Heim um an einen Ort zu fahren an dem mein Körper wohnt, mal wieder. Ich nehme mich mit, ganz, mich und warme Erinnerungen.

Erinnerungen an Lachen und Seifenblasen, manche von ihnen zerplatzen zu Rauchbomben oder entdecken die Vorzüge von Kaffeetassenpools.

Wir mögen auch muffelige Menschen, die wir natürlich niemals so nennen würden. Und am Ende kommt es anders als man denkt.

Erinnerungen an Tupperparties der anderen Art und ganz und garnicht bissige Werwölfe und nicht gespielte Trinkspiele.

Und die Erkenntnis, das manche Abkürzung ein Abweg sein kann, auch wenn sie bergauf führt.

Ich nehme auch Abschied vom Echo anderer Tage, dort, wo in anderen Welten noch Hawaiiblumen wehen und selbst Dauerregen bis heute bunte Blüten auf nicht mehr vorhandenen Zeltdächern hinterließ. Mit anderen Bildern, von Heinz statt Heino und Gustav. Von Radiomenschen und anderen durchquatschten Nächten. Zum Abschied grüße ich auch die Geister jener Tage. Leb wohl Kotten! Vielleicht werden wir uns wiedersehen.

Anmerkung von DariusTech:

Das Jahrestreffen 2013 war wie immer einen Besuch wert. Auf nächstes Jahr! Auf Bald!


 
 

Kommentare zu diesem Text


wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (13.08.2013)
Die Stimmung und die Atmosphäre hast Du sehr gut beschrieben, man erinnert sich an das Treffen zurück, wenn man diesen Text liest.

Und erinnert sich an den Text zurück, wenn man an das Treffen denkt …

Dafür: Vielen Dank.
diesen Kommentar melden
DariusTech meinte dazu am 09.11.2013:
Einen späten Dank für den wundervollen Kommentar!
diese Antwort melden

© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de