Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 626 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.485 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.04.2020:
Politisches Gedicht
Politische Lyrik hat immer dann Hochkonjunktur, wenn die Zeiten zu politischer Einmischung herausfordern. Auf der einen Seite... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hamsterern geht's an den Kragen von Jorge (22.03.20)
Recht lang:  Deutsch sein von Harmmaus (461 Worte)
Wenig kommentiert:  Wandel der Zeiten von LillyWaldfee (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Trojanische Gewinnoptimierung von KopfEB (nur 30 Aufrufe)
alle Politischen Gedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Frühling im Herzen Band 2
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kreativ und innovativ bin" (eiskimo)
12. Theater und Stücke aus mirInhaltsverzeichnis14. Im Mitleid ein Segelboot

13. Wüstenlicht

Beschreibung zum Thema Andere Welten


von susidie

Verzweiflung als letzte Instanz? Aufgeben, hinein, kein heraus. Fragte schon einmal, „wohin geht er, der Mut, wenn er sich verlässt“. Keine Antwort. Aus klein wird winzig, die letzte Kurve hemmt. Bemitleide dich, aber nicht mich, ich gehe...

Weite Dünenwanderung, mich an meiner Seite. Bin mir Geborgenheit im Nichts. So wie ich, füllt es. Lebe bei Bedouinen. Lerne ihre Sprache und Weisheit. Sie ist mir Geist. Jede Nacht träume ich mir alle Sterne herbei. Mehr Wunsch als Wahrheit. Egal. Das Bahngleis ist überwuchert, ich sehe. Deine Liebe, ein gebogener Pfeil, der treffen wollte. Aber, Ziel verfehlt? Rede ich? Und gehe weiter. Lange Monate mit meinen treuen Begleitern. Bedou-Augen fragend? „Bleib! Wie Keine.“ Der Wind fegt über das Korn. Und in mir immer noch Saat. Die du gelegt. Zeltstädte tun sich auf für mich. Neues Jahr...ich erinnere an deine Frage. „Wissen die...“, ich lache. Ich fliehe...weiter...in den Tag, in die Hitze.

Deine Briefe sind vollgefühlt mit Liebe. Die Weltkarte, sie bringt mich um den Verstand. Ich hole sie aus meinem Rucksack, vollgemalt mit Erinnerung an unsere Wege und einer Leuchtspur. Lass mich das Gegenstück finden und ich glaube. Lass mich! Aufhören, das Hören. Aber es ist. Und ich sehe, Millionen Lichter.
Deine Nachricht, „kann das Ende nicht finden“, zaubert ein Lächeln. Ach Chris. Kleine Schritte in unser Haus. 3 Zimmer mit Dachboden. Wir bauen.

Anmerkung von susidie:

@susidie 2013



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


SapphoSonne
Kommentar von SapphoSonne (22.08.2013)
Die Weisheit der Wüste. Mal ganz ohne Meer. Aber auch das gefällt mir. Du machst die Bilder lebendig.
LG Sappho
diesen Kommentar melden
susidie meinte dazu am 22.08.2013:
Ich danke dir Die Wüste geht ins Meer über. Lebendige Bilder möchte ich schaffen und es freut mich, wenn es mir gelingt. Herzliche Grüße von Su
diese Antwort melden
Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (22.08.2013)
Sehr lebendig...Authentisch... Und zwischen den Zeilen bewegt sich etwas, was ich gedanklich nicht greifen kann...

Liebe Grüsse
Jörg
diesen Kommentar melden
susidie antwortete darauf am 22.08.2013:
Danke Jörg Und wenn es gedanklich nicht geht, mhm, reinfühlen??? Liebe Grüße von Su
diese Antwort melden
Kommentar von LancealostDream (49) (22.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
susidie schrieb daraufhin am 22.08.2013:
No way, nur im Vorgarten die Sandburg. Zum Spielen und so
Danke sehr fürs *, es rieselt ein Gruß von Su
diese Antwort melden
Kommentar von faraway (29) (22.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
susidie äußerte darauf am 22.08.2013:
Die Weite und Stille der Wüste sind etwas Einmaliges. Dank dir und lieben Gruß von Su
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

12. Theater und Stücke aus mirInhaltsverzeichnis14. Im Mitleid ein Segelboot
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de