Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.813 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Geschichten aus dem Anderen Land von kaltric (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 1.3.7 von Manzanita (nur 16 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bürosex
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... bin ich das ?" (desmotes)

Ungesagt

Gedicht zum Thema Ungewissheit


von Caryptoroth

.

Dein Blick trägt mich in unbekannte Weiten,
will ich sie greifen, falle ich hinein.
Ich laufe, renne, fühle mich ganz klein.
Mein Herz schlägt hart, wie straff gespannte Saiten,
zitternd im Rhythmus, holprig, tonunrein.

Ich spreche lächelnd lauter leere Blasen,
mein Kopf ist voll, doch steckt es darin fest.
Danach bleibt nur ein schamgefühlter Rest
von nicht gesagten Wörtern, Sätzen, Phrasen,
was mich am Ende wieder schweigen lässt.

.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (23.09.2013)
Ja - äh - was soll man dazu sagen...
Gut gedichtet!
Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Prinky
Kommentar von Prinky (23.09.2013)
Eine um LÄNGEN bessere zweite Strophe.
Schön dich mal wieder zu lesen. Die Zeit vergeht,
aber manches vergisst man nicht.
Gruß Micha
diesen Kommentar melden
Caryptoroth meinte dazu am 23.09.2013:
Hi Micha,
danke, da bin ich dann warm gelaufen, nach der langen Zeit. Aber am Ende der zweiten habe ich gemerkt, dass ich schon am Schluss angelangt bin. Da war einfach nichts mehr hinzuzufügen.
diese Antwort melden
Prinky antwortete darauf am 23.09.2013:
Gott, wenn es reicht, dann reicht es.
Es war nur so...ich las die erste Strophe, und dachte mir; Naja...
ging über in die zweite, und war dann doch erstaunt.
Sehr schön geschrieben. Die erste Strophe als nüchterne Einleitung. Die zweite Strophe hat mich erobert. So schön!
Freue mich wieder etwas von dir lesen zu können. Micha
diese Antwort melden
Kommentar von janna (66) (23.09.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Arvin
Kommentar von Arvin (06.11.2013)
Das Ungesagte kann auch sehr schöne Zeilen heraus fordern, wie hier. LG, Arvin
diesen Kommentar melden

Caryptoroth
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.09.2013. Textlänge: 68 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.109 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.05.2019.
Lieblingstext von:
Arvin, niemand.
Leserwertung
· ergreifend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Annäherung Liebe Angst Gefühle Schweigen Wörter Vertrauen Ungewissheit Gedanke
Mehr über Caryptoroth
Mehr von Caryptoroth
Mail an Caryptoroth
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 3 neue Gedichte von Caryptoroth:
Morgenstund Pfannenfrust im Küchenschrank Der Minnesänger
Was schreiben andere zum Thema "Ungewissheit"?
Klarheit. (franky) ..die Telekom und der liebe Gott (Access) Entwurzelt (Scrag) Falls anders wo (GastIltis) Der Fluch des Ungewissen (Galapapa) Über die Deutungshoheit (loslosch) Katzensprünge. (franky) Melusine (Augustus) Frage (Jonathan) kein zeichen (Bohemien) und 45 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de