Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.423 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Kreislaufhighlights am laufenden Band (Teil 1) von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Marion - zweiter Teil
von HarryStraight
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich andere respektiere?" (sim)
ANZIEHUNGInhaltsverzeichnisBELLADONNA

ATROPINIA

Symbolgedicht zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal

Schwarze Tollkirsche

Atropa belladonna.

Bannt durch Zauberwort.
Ihn blickficken schwarze und grüne Augen.

Grasgrüne Erektionen
fünfblättriger Kelche und Frucht-Sterne.
Belladonnenlippen flüstern:
"Lutsch Tollkirschendrops!"

Wollen sehr.
Entkleiden sich rasch.
Waldumdunkelt
umfängt sie ihn
ganz.

Anmerkung von Dieter Wal:

 Schwarze Tollkirsche (Wikipedia)

 Vorübung desselben Motivs.

 ’Tollkirschendrops’, ’ waldumdunkelt’ sind Neologismen, Jippie!

"Die Nachtschattenpflanzen sind wirklich wie Schatten der Nacht, die sich über uns legen. Schon ihr Habitus gleicht sich oft so sehr. Sie alle sind düster, in sich geschlossen und animalisch. Wollüstig ist ihre Blattfülle, giftfarben ihre Blüten, betäubend ihr tierischer Geruch - das ist eine Summe ungehemmter Lebensfülle und reißender Naturkraft, gegen die wir, so meinen wir wohl oft, wie die Engel auf dieser Erde leben. Unser Dasein, scheint uns, sei geklärter, reiner in jedem Sinne, und wenn wir die Pflanze in uns aufnehmen, dann sind wir verführt, überwältigt vom Urelement, vom Chaos der Welt, das uns fremd und niemals eigen ist. [...] Wir besitzen alles das, was ihnen innewohnt. Was sie verursachen, kennen wir auch ohne Gifte: Wutrausch, Beklemmungen, die Delirien, die Schmerzen und Ängste, die feurigen Wünsche, das wollüstige Verlangen. Blut, Leiden und Wunden wollen wir sehen, wir genießen den Schrecken und kennen die Leidenschaften in dem tiefen, glanzlosen Brunnen der Menschenseele. Eins auch kennen wir noch: Die Macht, Illusionen zu schaffen, Bilder zu sehen, die Welt ganz verwandelt, ganz erneut, im Lichtmeer oder entsetzter Dämmerung zu betrachten . [...]"

Gustav Schenk, Schatten der Nacht - Die Macht des Giftes in der Welt 1949, Fünftes Kapitel, S. 101 f


Fünf gilt als Zahl der Vereinigung des Männlichen (3) mit dem Weiblichen (2). Sie steht für die Macht der Leidenschaft, des Pflanzenreichs und der Fruchtbarkeit. In Verbindung mit ihrer geometrischen Umsetzung des Pentagrammes versinnbildicht sie auch Unruhe, Gesundheit und Eros. Sie ist die typische Zahl der Göttinnen.

Frei nach "Das Mysterium der Zahl - Zahlensymbolik im Kulturvergleich", F. C. Endres u. A. Schimmel


 
 

Kommentare zu diesem Text


toltec-head
Kommentar von toltec-head (28.10.2013)
Der Versuch durch Optik von Inhalt oder Fähigkeit abzulenken.
Besonders gut an Hollywoods Action Filmen zu beobachten. Spezialeffekte, wie alle zwei Minuten geschehende Explosionen, dienen dazu den „Blick zu fHier stand ein unkultivierter Ausdruck!“ und somit von der (nicht existenten) Handlung abzulenken.


Forumsbeitrag zum Thema BlickfHier stand ein unkultivierter Ausdruck!. Das Wort ist eines Celans würdig. Aber es muss nicht immer nur Hollywood sein. Auf kV kennen wir BlickfHier stand ein unkultivierter Ausdruck!s in Form vor allem von Aphorismen und weisen Gedichten.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 28.10.2013:
Halte 'Blickf***' für einen sehr guten Neologismus, der nur leider nicht von mir ist. Er ist rel. neu und wurde bereits mehrfach in Slampoetry erfolgreich verwendet. Danke dir für Kommentar und Sternchen.
(Antwort korrigiert am 28.10.2013)
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (28.10.2013)
das hexenzeugs vergrößert nicht nur die pupille (pupille=kl. mädchen, im gegenauge gespiegelt), sondern auch den schw...?
diesen Kommentar melden
Dieter Wal antwortete darauf am 28.10.2013:
Unwahrscheinlich, da Atropin innere Organe und Nerven anregt. Als Viagra müsste es Genitalien stärker durchbluten und darauf den Rückfluss des Blutes vorübergehend stoppen. Herzrasen wird berichtet unter Atropin.

Belladonna wird bei ma. Liebeszauber teilw. mit verwendet. Hexensalben etc. Sicher nicht empfehlenswert, sich mit Drogen vollzupumpen, wenn man Liebe erwecken möchte. Halluzinogene erotische Träume bewirkt Atropin offenbar zuverlässig.
(Antwort korrigiert am 28.10.2013)
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (28.10.2013)
Ein attraktives erotisches Gedicht, dem uralten Symbol der Atropinia kongenial.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Dieter Wal schrieb daraufhin am 28.10.2013:
Juhu! Danke.
diese Antwort melden
Kommentar von P. Rofan (44) (28.10.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal äußerte darauf am 28.10.2013:
Klingt lecker. Guten Appetit. Weiter so!
diese Antwort melden
P. Rofan (44) ergänzte dazu am 28.10.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 28.10.2013:
Parlez-vous francais? Bilde die in Überlebenstechniken aus (Botanik und Astralreisen). ;)
diese Antwort melden
Laudalaudabimini (59) meinte dazu am 01.11.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 09.11.2013:
@ Laudalaudabimini: Stimmt. Es entstand in Auseinandersetzung einer Tollkirschenmetapher. Für mich war allein die symbolkundliche Beschäftigung mit der Tollkirsche ein echtes Abenteuer. Dem Versuch, daraus ein Tollkirschenliebesgedicht zu schreiben, konnte ich nicht widerstehen. Ich hoffe, es kam im Text ähnlich rüber.
(Antwort korrigiert am 10.11.2013)
diese Antwort melden
Galapapa
Kommentar von Galapapa (22.11.2013)
Hallo Dieter,
mir gefällt Dein Tollkirschengedichtn, auch wenn es heftig zur Sache geht dabei.
"Zauberwort", "waldumdunkelt" und "schwarze Augen" sind für mich die Zündworte und vor allem die Augen haben in mir die Erinnerung ausgelöst, wie ich schon oft im Schwarzwald vor reifen Tollkirschen stand, und sie mich an die wunderschönen Augen einer heißblütigen Südländerin erinnerten.
Ich finde, die Solanaceen sind eine faszinierende Familie, von der Kartoffel über die Tomate bis zur Tollkirsche und zum Stechapfel, allesamt mit den unverwechselbaren Blüten. Und Ihr Geheimnis ist unscheinbar grün.
Herzliche Grüße!
Galapapa
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 29.11.2013:
Endlich jemand, der Tollkirschen persönlich kennt, und sich botanisch für sie interessiert. Freue mich ganz besonders über deinen Kommentar. Die "bösen" F.-Wörter im Text find ich geradezu harmlos-lächerlich, verstehe umso weniger, warum sie in Fällen von Vorleeseexperimenten so heftige Leserrreaktionen auslösten. Der Text polarisiert. Muss gut sein. ;)
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (11.07.2014)
"Ihn blickfHier stand ein unkultivierter Ausdruck! schwarze und grüne Augen" umfängt schon den ganzen Text, der für mich in Folge nur mehr eine Erklärung dieser Zeile ist. Das Work 'blickfHier stand ein unkultivierter Ausdruck!' find ich klasse. Das klingt stark!
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 13.07.2014:
Ist ein starkes Kraut. Danke.
diese Antwort melden

ANZIEHUNGInhaltsverzeichnisBELLADONNA
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Buch Sigune.
Veröffentlicht am 28.10.2013, 57 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.11.2019). Textlänge: 25 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.887 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.12.2019.
Lieblingstext von:
toltec-head.
Leserwertung
· beunruhigend (2)
· romantisch (2)
· anklagend (1)
· anregend (1)
· aufrührerisch (1)
· aufwühlend (1)
· berührend (1)
· bissig (1)
· gefühlvoll (1)
· ironisch (1)
· kontrovers (1)
· leidenschaftlich (1)
· lustig (1)
· melancholisch (1)
· motivierend (1)
· nachdenklich (1)
· optimistisch (1)
· provozierend (1)
· schockierend (1)
· spannend (1)
· spielerisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
· witzig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Symbolgedichte von Dieter Wal:
Utgards Fashion Shop. Er dankt Circe. Leonardo da Vincis silberne Laute Martins Fest (Fürths Martinssäule) Gelbe Äpfel reifen Grüne Blüten. OP am offenen Wort Geschlossene Bücher FIX GEKREUZIGT Gute Gaben (Frei nach Frau Holle).
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune ANZIEHUNG WAS VERBINDEN SALAT, BONBON, TOPF UND REGENWURM? SPATZEN SECHZEHN KURZGEDICHTE UND SENRYU AUF DEN 16. SEPTEMBER 2013, TIMMENDORFER STRAND NEUSCHNEE DAS FEHLENDE ROT IN MEINEM LEBEN FREAKS IN LYRIK UND PROSA GEHEIMNIS Buch Annika ROTE WALDAMEISEN Buch Sabine Buch Caro «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Lucidity
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Kreuzungspunkt. Stadt (wa Bash) Mein romantisches Tagebuch (Serafina) Jürgen und Rosa (BerndtB) Ohne Worte (wa Bash) Ich liebe dich doch (Teichhüpfer) lieblingsstellung (Bohemien) Samthandschuhe auf Glas (Heftigbestrittene) träume von dir (Bohemien) Leonie (Mondsichel) Schmollmund. (franky) und 2025 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de