Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.687 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  In den Fenstern von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 18 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Magie der Schatten Band 2
von C.S.Steinberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich genauso wie die anderen ein Schreiberling auf dem Weg bin" (Yukiko)

Längst kein Frieden in Sicht

Glosse zum Thema Krieg/Krieger


von Horst

Die mit den Gewehren, mit denen sie gerne Krieg spielen, nennen sich nur schlicht Soldaten. Sie werfen oftmals den ersten Stein, denn sie wollen Mord und Todschlag auf die Erde bringen, denn Frieden stiften mögen sie sicher nicht, stehen sie doch für eine Philosophie des Tötens und der Unmenschlichkeit mögliche Feinde zu massakrieren.
Doch was sollen nun Pazifisten davon halten?
Pazifisten mögen keine Waffen, sie mögen auch keine Unmenschlichkeit oder gar kriegerische Auseinandersetzungen!
Doch die Krieger, die Soldaten, sind in der Majorität. Sie verbannen den Frieden, um Krieg spielen zu können, um die Welt, auch wenn es sein muss, in Schutt und Asche zu legen und dass mit geballter Feuerkraft und patriotischem Eifer.Vielleicht ist dies kriegerische Schauspiel ja interessanter, als die jener Friedensaposteln, die nur „Gutes“ im Sinn haben und immer nur „Gutes“, als jene blutrünstigen Soldaten, die durch die Wälder ziehen, um feindlichen Truppen, den Kopf um einige Grade kürzen zu müssen.
Doch wo es Krieg gibt, gibt es auch jene Friedensaktivisten, die wie eine Armada, an den kriegerischen Schauplätzen haften bleiben, um dort ihrem Hass und ihrem Ohnmachtsgefühl einen Ausdruck zu verleihen, so als wüssten sie von vorneherein, das ihre „Friedensmission“, zum Scheitern verurteilt ist.Die gescheiterten Friedensaktivisten, deren Frust darüber keine Grenzen zu kennen scheint, hat das kriegerische Gemetzel und dessen möglicherweise siegreichen Soldaten, die tiefschürfende Illusion geraubt, sich erfolgreich gegen einen Krieg bzw. Kriege, moralisch behaupten zu können.
Eine Niederlage gegen jene „Elitetruppen“ bringt jene friedliche Gesinnung jedoch in Rage,sogar in Aufruhr, so das nicht mehr Soldaten gegen Friedensgläubige gegenüberstehen,sondern die des Friedens verdächtige anhimmelnde Gemeinschaft, zückt nun selbst das Messer, so als wollten sie einen „kollektiven Suizid“ zelebrieren, um ihre Gesinnung blutig zu dezimieren.

Ob aber nun Krieg oder Frieden herrscht, die kriegerische Auseinandersetzung wird dem friedlich Gesinnten wie auch immer, überlegen sein, so sehr die „Friedensbewegung“ wohl kaum zu stoppen ist und in dem Wissen, gegen Soldaten in aller Welt, doch zu scheitern, sie ihr utopisches Ideal, einer „ewig“ friedlichen Welt, niemals aufgeben können oder ihr eine herbe Absage werden erteilen müssen.

Anmerkung von Horst:

Soldat oder Pazifist??


© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de