Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 645 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.401 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.01.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ich kann auch hochnäsig von eiskimo (20.01.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1232 Worte)
Wenig kommentiert:  Wenn überhaupt... von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alle Haare nieder gröhliges Bei Samen Sein von eiskimo (nur 46 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von der Schönheit der Umwege. Prosa & Lyrik
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jede(r) schreiben kann." (blauefrau)
Kolumbus : Ein Werkzeug der Vorsehung?InhaltsverzeichnisPizarro: Am Scheideweg

Kolumbus -2-: Rückschlag und Hoffnungsschimmer

Essay zum Thema Historisches


von Bluebird

Die Jahre zwischen 1484 und 1491 sind für Kolumbus ein eher „dunkles Kapitel“ gewesen. Es ist als ob das Schicksal ihm diese sieben Jahre des Leidens als Prüfung auferlegt hätte.
  Als er 1484 nach dem Tode seiner Frau Portugal fluchtartig verließ, machte er in einem spanischen Franziskanerkloster namens La Rabida Station. Dies sollte sich zu einem späteren Zeitpunkt noch als ein echter Glücksfall erweisen.
    Zunächst konnte er hier seinen fünfjährigen Sohn Diego unterbringen und war so eine große Sorge los. Er selber zog nach einigen Tagen weiter ins südspanische Sevilla!
  Hier schien es zunächst recht gut zu laufen. Er lernte einen einflussreichen Bankier kennen, und über ihn zwei mächtige spanische Granden. Beide konnte er vorübergehend für seine geplante Unternehmung begeistern, so dass der Erhalt von drei Schiffen nur eine Frage der Zeit schien.
  Letztlich zerschlug sich aber aus verschiedenen Gründen diese durchaus berechtigte Hoffnung. Immerhin bahnten ihm die beiden Herzöge aber den Weg an den spanischen Königshof, so dass ihm eine Audienz vor Ferdinand und Isabella, dem spanischen Königspaar, gewährt wurde.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kolumbus : Ein Werkzeug der Vorsehung?InhaltsverzeichnisPizarro: Am Scheideweg
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Gelenkte Weltgeschichte!?.
Veröffentlicht am 03.11.2013, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 31.05.2019). Textlänge: 171 Wörter; dieser Text wurde bereits 655 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Geschichte Vorsehung Schicksal Fügung
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Essays von Bluebird:
Als die Seilbahn plötzlich stoppte ... Ein erster Hinweis aus unverdächtiger Quelle Gibt es Orte, wo dämonische Geister spuken? Eine Wahrheit - viele Irrtümer? Vom Mut sich auf Hinweise einzulassen Du hast ein Wunder erlebt? Kann gar nicht sein! Offenbarungswissen - die christliche Trumpfkarte? Eine vielleicht verfrühte Resignation? Ich sehe etwas, was du nicht siehst! Wieso ließ Gott es zu, dass Kain seinen Bruder Abel tötete?
Mehr zum Thema "Historisches" von Bluebird:
Chlodwig: Ein Gebet mit Folgen Kolumbus : Ein Werkzeug der Vorsehung? Johanna von Orleans - "Heilige" oder "Ketzerin" Hochmut kommt vor dem Fall Antike Orakelstätten- göttlichen oder dämonischen Ursprungs?
Was schreiben andere zum Thema "Historisches"?
DER SELBSTVERWIRKLICHER (hermann8332) Nero II., angeschwärzt (eiskimo) Der Burgherr (BerndtB) Die Freiheit führt das Volk (wa Bash) Nebelfront (RainerMScholz) Das Rom aus der Antike ist das heutige Griechenland und Deutschland, das an Ressourcen reiche antike Ägypten. (Augustus) 24 Stunden vor 75 Jahren (TrekanBelluvitsh) Hexenfeuer (Regina) Brotteig und Rüblikuchen - Diät um 1980 (Regina) Richtigstellung 3 - Manfred (tueichler) und 52 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de