Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.599 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.12.2019:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe darf auf Liebe hoffen Version 2 von franky (07.12.19)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  lass mich von deinen lippen kosten von Lucifer_Yellow (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich bin ein Vagabund von Februar (nur 25 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Farbenfroh
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gute Texte schreibe" (Dejávueneukoelln)
InhaltsverzeichnisEs begann alles mit einem Wunder

Wundergeschichten! Ein Beweis für das Wirken von übernatürliche Mächte?

Gedanke zum Thema Wunder


von Bluebird

Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung" und Erstaunen" auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas „Erstaunliches“ und „Außergewöhnliches“ (griech.thaumasion). Im engeren Sinn versteht man darunter ein Ereignis in Raum und Zeit, das menschlicher Vernunft und Erfahrung und den Gesetzlichkeiten von Natur und Geschichte scheinbar oder wirklich widerspricht …. Ob ein Ereignis oder eine Sache wunderhafte Züge trägt, ist grundsätzlich der Meinung des Betrachters überlassen. (Wikipedia)

In der Apostelgeschichte steht folgende Geschichte
Um diese Zeit legte der König Herodes Hand an einige von der Gemeinde, sie zu misshandeln. Er tötete aber Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert.  Und als er sah, dass es den Juden gefiel, fuhr er fort und nahm auch Petrus gefangen. Es waren aber eben die Tage der Ungesäuerten Brote.
    Als er ihn nun ergriffen hatte, warf er ihn ins Gefängnis und überantwortete ihn vier Wachen von je vier Soldaten, ihn zu bewachen. Denn er gedachte, ihn nach dem Fest vor das Volk zu stellen. So wurde nun Petrus im Gefängnis festgehalten; aber die Gemeinde betete ohne Aufhören für ihn zu Gott.
    Und in jener Nacht, als ihn Herodes vorführen lassen wollte, schlief Petrus zwischen zwei Soldaten, mit zwei Ketten gefesselt, und die Wachen vor der Tür bewachten das Gefängnis. Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.
    Und der Engel sprach zu ihm: Gürte dich und zieh deine Schuhe an! Und er tat es. Und er sprach zu ihm: Wirf deinen Mantel um und folge mir! Und er ging hinaus und folgte ihm und wusste nicht, dass ihm das wahrhaftig geschehe durch den Engel, sondern meinte, eine Erscheinung zu sehen. Sie gingen aber durch die erste und zweite Wache und kamen zu dem eisernen Tor, das zur Stadt führt; das tat sich ihnen von selber auf. Und sie traten hinaus und gingen eine Straße weit, und alsbald verließ ihn der Engel.
    Als es aber Tag wurde, entstand eine nicht geringe Verwirrung unter den Soldaten, was wohl mit Petrus geschehen sei. Als aber Herodes ihn holen lassen wollte und ihn nicht fand, verhörte er die Wachen und ließ sie abführen.

Die Bibel ist voll von solchen Wundergeschichten! Aber die beschränken sich nicht nur auf diese Quelle  Schaut man in die Geschichteschreibung und in Lebensberichte, so wimmelt es da nur so von Wundern. In dem Zusammenhang sei nur einmal an Johanna von Orleans hier erinnert. Ein Beweis für handelnde unsichtbare Mächte? Das muss jeder für sich selber entscheiden!

Anmerkung von Bluebird:

Das Bibelzitat ist der Apostelgeschichte 12 entnommen



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (15.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Bluebird meinte dazu am 15.11.2013:
Ich habe Dir eine PM geschickt!
Ich benutze war das christliche Wort "Wunder" ( von Augustinus gemachte Unterscheidung zwischen Wunder und Magie) , aber dies bezieht sich keineswegs nur auf "religiöse Kontexte", sondern auch auf Alltagsphänomene: hier

Leider ist es aus meiner Sicht aber so, dass aus viele der unerklärlichen Phänome der "augustinischen" Magie zugeordnet werden müss(t)en. Ein kleines Beispiel: hier
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 15.11.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Bluebird schrieb daraufhin am 15.11.2013:
Ich habe sie soeben mal durchgescrollt. Am Anfang handelte es sich in erster Linie um "Naturphänomene", später kommen dann auch sio Dinge wie "Poltergeister" und auch "Persönliches" (Brille). Eine interessante Sammlung! Werde sie in der nächsten Zeit -nach und nach - mal durchlesen! Danke!
(Antwort korrigiert am 15.11.2013)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

InhaltsverzeichnisEs begann alles mit einem Wunder
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Artikel des mehrteiligen Textes Wundersames und Außergewöhnliches.
Veröffentlicht am 15.11.2013, 8 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.09.2018). Textlänge: 441 Wörter; dieser Text wurde bereits 891 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Hoffnung Liebe Sinn.Leben Wunder
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
nächster Text
Weitere 7 neue Gedanken von Bluebird:
Christsein ist eine Entscheidung für ein Leben unter der Regie Gottes! Eine unglaubliche Geschichte Eine gefährliche Neutralität? Kain und Abel Bitter or better Drei Welterklärungsmodelle Frischen Mut fassen
Mehr zum Thema "Wunder" von Bluebird:
Boxenstopp eines Engels Wundersames und Außergewöhnliches Du hast ein Wunder erlebt? Kann gar nicht sein! Belohntes Gottvertrauen? Das Schwingsessel-Wunder Irren ist menschlich ! Goethes Gebetsaufruf und eine wundersame Rettung Ein Lahmer konnte plötzlich wieder gehen Ein Wunder in vier Akten Eine von Ärzten beglaubigte wundersame Heilung von Darmkrebs Eine Wunderheilung biblischen Ausmaßes Es begann alles mit einem Wunder Dämonisch Okkultes und echte Wunder Eine hörbare innere Stimme Wundersame Berührungen
Was schreiben andere zum Thema "Wunder"?
welwitschia mirabilis (harzgebirgler) Gottes Wille (Ralf_Renkking) Menschen und Galaxien (Augustus) Wir Einsamen | Laserscape (Hecatus) gurken und glück (rochusthal) Hamburger Märchen für Lütte ab Drei - 19 Die Kreutzkirche von Ottensen (Anu) specht - limerick mit ps (harzgebirgler) Ja, der Huckleberry Schwede (GastIltis) ein wunder (rochusthal) ach sonne liebe sonne II - CENTENNIAL LIGHT (harzgebirgler) und 77 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de