Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.804 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Een Berlina plappert...Wat hat euch heute jeärgert? von Fuchsiberlin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 40 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Freundschaft
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wegen der willkommenskultur" (eigensinn)

Wenn Maden sich bilden

Skizze zum Thema Selbsterkenntnis


von LotharAtzert

Wenn Maden sich bilden ...

... wird der Lehrkörper zum Leerkörper.

2 So, wie viele Köche den Brei verderben, verderben die Reize des Hervorhebens von Formen das Verweilen bei der Kraft der Ur-Gestalt des Schönen.

3 Alles Ausgewogene ist traurig und schön.

4 Manche früh, manche spät, die meisten erst im Todesmoment: irgendwann trifft jeder auf sich selbst - und dann stürzt alles Falsche zusammen.
Wohl dem, der noch Zeit hat ...

5 Klage nicht über Müdigkeit, sondern finde heraus, wo du die Energie verlierst und stopfe die Löcher.

6 Nachsitzen. Ich mag sie nicht, die weichen Polstergarnituren spätbürgerlicher Wohnzimmerdekadenz. Vom gesundheitlichen Standpunkt ist die Anklagebank sowieso um einiges vorteilhafter für das menschliche Gesäß.

7 Burn out - schon die Wortwahl zeigt: man gehört, wenn auch bloß als verbrauchte Asche, noch immer zur Herde. Die duldet nur Mitläufer, den selben Stallgeruch ihres Wissens vorausgesetzt.
Der Individualist kennt zwar auch Erschöpfungszustände, sucht aber, statt Hilfe bei den Offiziellen, die Ursache seiner Not bei sich - und entdeckt sie in zuviel Anpassung an die Herde.

8 Bei Moral ist immer ein Buchstabe zuviel und bei Oral einer zu wenig. Oder nicht?

9 Sozialer Käse - in Holland "der junge Gouda" - ist die preiswerte Alternative fürs harte Brot der Armen.

.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Koka† (46) (31.12.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 31.12.2013:
Lieber Koka,
nicht zuletzt dank Deines explodierenden Kommentares nimmt das Jahr doch noch ein halbwegs gutes Ende.
Auch Dir einen guten Rutsch und auf ein neues ...
diese Antwort melden
Kommentar von BabetteDalüge (67) (01.01.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert antwortete darauf am 01.01.2014:
Pünktlich zum neuen Jahr haben die Wehen eingesetzt - S' wird wieder mal ein Steinbock.
Danke Babette
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (04.01.2014)
Zu 4.: Dass man im Tode sich selbst begegnet, ist ein spannender Gedanke. Bisher ähnlich nur im Novalis-Epigramm über die Lehrlinge von Sais dagewesen.
(Kommentar korrigiert am 04.01.2014)
diesen Kommentar melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 04.01.2014:
Es freut mich zwar, in gedankliche Nähe zum hochgeschätzten Novalis gerückt zu werden, Dieter, aber ich glaube nicht, daß wir beide die einzigen sind. Das Thema wird nur gern verdrängt.

Im Bardo Tödol beispielsweise, besser bekannt als "Das Tibetanische Totenbuch," wird sogar die Sterbekunst gelehrt.
Gruß
Lothar
diese Antwort melden
Dieter Wal äußerte darauf am 04.01.2014:
Stimmt. Im Tibetanischen Totenbuch stehen noch erstaunlichere Dinge.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 31.12.2013, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.01.2014). Textlänge: 201 Wörter; dieser Text wurde bereits 648 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.06.2020.
Lieblingstext von:
Dieter Wal.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Skizzen von LotharAtzert:
Der Geist, der stets verneint Von der Notwendigkeit der Extreme Am Ende Zum Tod von Charles Manson
Mehr zum Thema "Selbsterkenntnis" von LotharAtzert:
Brief an Swetlana Drei Worte Erlösung vom Selbstverursachten Gegen den Eigendünkel und für Babette
Was schreiben andere zum Thema "Selbsterkenntnis"?
Kind – manchmal (IngeWrobel) Atheistische Mystik (Terminator) Ego (Ralf_Renkking) Tag 3 - Weihe zur Meisterin der Zeit (Serafina) Telefonsex (RainerMScholz) Sockentanz (Ralf_Renkking) wrong girl (keinB) Wechselbäder (Ralf_Renkking) Auf der Suche nach mir selbst (klaatu) Nicht gesagt. (franky) und 176 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de