Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.818 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  SMS-Beziehung von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 1.3.7 von Manzanita (nur 17 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Diamantberg
von MichaelOrth
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Gedichte gern lösche" (Lluviagata)
Als ich mit Rübezahl Rüben zählteInhaltsverzeichnisUmdenken

Ob's was nutzt?

Aphorismus zum Thema Abgrund


von LotharAtzert

Den Hölleneingang verleugnet immer der am lautesten, der ihm am nächsten ist.

.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


SapphoSonne
Kommentar von SapphoSonne (13.01.2014)
Ja klar, der hat ja auch die größte Angst reinzufallen...
LG Sappho
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 13.01.2014:
So ist es!
LG Lothar
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (13.01.2014)
Also ich persönlich brauche keine Hölle... ich hab schon meine Mitmenschen...

Aber so ganz falsch ist das nicht.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert antwortete darauf am 13.01.2014:
Ja, ich hab Deine Abneigung gegen eine bestimmte Haltung schon registriert und begnüge mich VORERST mit dem Hinweis, daß alles Verursachte vom Verursacher oder seinen Kindern bezahlt werden muß. )
diese Antwort melden
Kommentar von BabetteDalüge (67) (13.01.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 13.01.2014:
Genau - das endete ja schon des öfteren in Bücherverbrennungen, wo nicht gar in Verbrennung der Schreiber ...
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (13.01.2014)
Und wer findet den Höllenausgang?
diesen Kommentar melden
LotharAtzert äußerte darauf am 13.01.2014:
Wenige, Regina, Wenige!
Der Dichter Vergil läßt zB. in der "Aeneis" seinen Protagonisten Aeneas den Ausgang finden.

Erst wenn alle Taten gesühnt sind, bekommt die Seele Lethewasser (Vergessen) zu trinken und wird irgendwo ohne Erinnerung wiedergeboren, so heißt es zumindest.
diese Antwort melden
Kommentar von ichbinelvis1951 (64) (13.01.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 13.01.2014:
O das kann ich Dir sagen, Klaus - und zwar mit den Worten des selben Türstehers:

"4 Sag nur dann die Wahrheit,
wenn du deine Lügen auch erklären kannst."

lieb grüßt retour
Lothar
diese Antwort melden
Kommentar von Abulie (45) (13.01.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 13.01.2014:
Nein das entspringt einfach der Beobachtung, die ich gemacht habe - daß die meisten ihre Schwächen gern hinter der Maske des Gegenteils zur Schau tragen. Der am meisten verdrängt, gibt sich am weltoffensten. Wer keine Visionen hat, fliegt gerne. Wer auf einer Gala spendet, hats nötig ... aber ist das so schwer zu durchschauen?
Hitze und Kälte - ja, Extreme bedingen sich immer und nur in der Mitte ist es angenehm.
LG
Lothar
diese Antwort melden
Songline
Kommentar von Songline (13.01.2014)
Wer hat eigentlich den Glauben an die Hölle erfunden? Diejenigen, die es nötig hatten, anderen ein schlechtes Gewissen einzureden?
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 13.01.2014:
Ist das eine Frage an mich? -Ich weiß es nicht und habe mich eigentlich auch nie um Personalitäten gekümmert, sondern nur um Inhalte.
Daß es einen furchtbaren Klerus gibt, darüber brauchen wir auch nicht lang zu reden.
Bleibt eigentlich nur die Frage, was unter Hölle zu verstehen ist.
Es würde an dieser Stelle zu weit führen, ins Detail zu gehen, ich werde aber dieses Thema gern aufgreifen.
Kurz gesagt ist Freude dem Himmel nah und Leid der Hölle.
Ob man das jetzt als Orte versteht, oder nicht, darüber läßt sich reden. Danke für die Anregung.
LG
Lothar
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (13.01.2014)
Natürlich nutzt es... dem Teufel )
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 14.01.2014:
OK, Viktor, ich werde den Teufel grüßen ... war ein Scherz.
Dir auch herzliche Grüße.
Lothar
Ps.: die Geburtstagstorte ist noch unterwegs?
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin meinte dazu am 14.01.2014:
Wie, ist die Torte nicht eingetroffen?? Na dann auch diesem Wege alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag!
Herzlichst
Viktor
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 15.01.2014:
mmmh - die Torte ist doch noch angekommen! Vielen Dank, Victor.
LG Lothar
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (14.01.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 14.01.2014:
Hallo Jack,
ich hab den Song gerade nicht im Ohr, werd aber mal hören ...
Danke
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Als ich mit Rübezahl Rüben zählteInhaltsverzeichnisUmdenken
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Als ich mit Rübezahl Rüben zählte.
Veröffentlicht am 13.01.2014, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.01.2014). Textlänge: 12 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.072 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.05.2019.
Leserwertung
· anregend (2)
· leidenschaftlich (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Aphorismen von LotharAtzert:
Brustvergrößerung Geschichtsunterricht für die Oberstufe 19. Hefepilzkulturfestival Nidda I washed my hands in innocence VII Das Bardo Thödol - der Zwischenzustand Zeitraum-Los Senklothi beim Versenken Mangel an Gestalt Prinzipiell Cash Floh - das Syndrom
Mehr zum Thema "Abgrund" von LotharAtzert:
Deppenkarma Nichts als die Wahrheit Am Zeh der Fußnote Warum ich trotz überragender Fähigkeiten beim kV immer unbeliebter werde;-)) Maßlos ... sogar der Neger hat geweint
Was schreiben andere zum Thema "Abgrund"?
Physifikation (RainerMScholz) Triangel (RainerMScholz) Dirty old bitch (Xenia) Freiheit (Teichhüpfer) Augenweiß (RainerMScholz) Alpträume (Meteor) Es beginnt... (Meteor) Hämorrhoiden (Xenia) Zappelphilipps Selbstmörderballade (HerrSonnenschein) Ein Boxer und der Mann im Moor (Horst) und 319 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de