Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.210 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.04.2021:
Ode
In dieser Lyrik mit gedankenvollem Inhalten und starkem Gefühlsausdruck werden in meist reimlosen Strophen fromme... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Germania von C.A.Baer (28.03.21)
Recht lang:  Knutschibär - Ode for Mel Dekker von RenatoDiCabriopa (551 Worte)
Wenig kommentiert:  SUPER SERVICE! von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ode einer Lehrerschaft von C.A.Baer (nur 45 Aufrufe)
alle Oden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sara Bellford
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hoffe, Menschen mit ähnlichen biographischen Wegen zu begegnen" (Georg Maria Wilke)
EntschlafenInhaltsverzeichnisMin Souria

Flucht

Kurzprosa zum Thema Tod


von Regina


Dieser Text gehört zum Projekt Texte vom Tod.
Dann kroch ich aus dem Keller und wandte mich nach links, wo viele rannten. Überall lagen Haufen von Steinen. Nun befand ich mich in der Gruppe der Rennenden. Hinter uns hörte ich Metall klirren und ab und zu pfiff eine Kugel zischend durch die Luft. Manche der Flüchtenden stürzten, fielen der Länge nach hin und blieben liegen, die anderen stolperten über sie und eilten doch weiter. Der Schnee knirschte unter den Sohlen der Stiefel.
Plötzlich fühlte ich einen Schlag im Rücken und einen Schock, als ob ein Gegenstand in meinen Körper eindringen würde. Da fiel auch ich hin. Aber ich schlüpfte aus meiner Hülle und lief weiter. Weiter, immer weiter. Vorne in der Ferne sah ich einen Schlagbaum, neben mir waren andere Gestalten, die in Richtung dieser Grenze eilten, wo vier Uniformierte vor einer Schranke standen. Sie hatten lange, doppelreihig geknöpfte Militärmäntel an, die durch breite Gürtel in der Taille zusammengehalten wurden und Schirmmützen auf den Köpfen. Irgendwo musste ein Scheinwerfer sein, der hin und wieder angeschaltet wurde. Dann lag die Szene im glänzenden, blendend-weißen Licht, die Schranke wurde geöffnet und die Soldaten deuteten durch Handzeichen an, dass ein paar von uns passieren dürften. Andere mussten umkehren. Alle waren wie ich in dunkle Decken, Tücher und Kapuzenmäntel gehüllt.
Nun fiel mir auf, dass ich die Kälte nicht spürte, obwohl doch um mich herum weit und breit Schnee und Eis zu sehen war.  Auch hörte ich den Schnee nicht mehr unter den Stiefelsohlen knirschen. Die Gestalt neben mir hatte ihre Kapuze tief ins Gesicht gezogen, schien aber keine Augen zu haben, obwohl sie sich wie alle anderen nach vorne der Grenze zuwandte. Nun sah ich an mir herunter und stellte fest, dass ich keine Beine mehr hatte. Nicht nur das, keinen Körper. Gewissermaßen war ich nur noch der schwarze Mantel, den ich bei der Flucht getragen hatte. Was war passiert? Und was würde geschehen, wenn ich über diese Grenze im weißen Licht hinüberschreiten würde.  Mein Land lag hinter mir, im Schutt, von Kämpfen verwüstet. Was würde mich drüben erwarten?

EntschlafenInhaltsverzeichnisMin Souria
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de