Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.518 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2019:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Antiproporthologisch von Oreste (27.02.19)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (483 Worte)
Wenig kommentiert:  11. Gesetzeserlass von Aipotu von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gesetz der Zahl von eiskimo (nur 110 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa und Lyrik
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)

Es gibt da was II

Sonett zum Thema Liebeserklärung


von Beaver

Ich werde niemals gerne Lieder singen,
erst recht nicht mit Begleitung vom Klavier.
Auch ist es doof, zu malen auf Papier,
ach geh mir weg mit diesem Pinselschwingen.

Ich schreibe ungern irgendwas Gereimtes,
nein, niemals werde ich ein echter Pöt.
Das kommt mir unecht vor und ziemlich blöd,
ich mag nicht so was künstlich Abgefeimtes.

Es scheint, ich machte alles nicht so gerne.
Ja, selbst das süße Träumen von der Ferne...
ich hab's halt nicht so sehr mit Harmonie.

Und doch, es gibt da was, das mir gefällt,
und das macht mich bestimmt zu deinem Held:
ich flicke dir – ganz schnell – die Jalousie.

Anmerkung von Beaver:

Gegendarstellung zu diesem vielkritisierten  Text


 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (21.02.2014)
Eine witzige Aufarbeitung der inhaltlichen Schwächen des ersten Teils, bodenständig und stilvoll zugleich.
Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Beaver meinte dazu am 21.02.2014:
Ziemlich bodenständig der Kerl, ja. Er hat halt eingesehen, dass er mit Romantik nicht so weit kommt bei den Frauen von heute. :o)

Dank und Gruß
Manu
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (21.02.2014)
Gegen diese Darstellung spricht nichts, im Gegenteil. )
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
Beaver antwortete darauf am 23.02.2014:
Auf wessen Seite stehst Du eigentlich? :o))
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (21.02.2014)
Das sollte ihr gefallen. Nur die Sonettform eventuell prosaisieren?
diesen Kommentar melden
Beaver schrieb daraufhin am 23.02.2014:
Muss es nicht "prosaieren" heißen? Wie auch immer: nein, genauso wie im ersten Text Lyrich das alles ja dennoch tut (wenn auch nicht gerne), so tut es LyrIch hier auch, obwohl er nicht mag. Das ist nur fair! :o)
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (21.02.2014)
hihi, sehr gut...
diesen Kommentar melden
Beaver äußerte darauf am 23.02.2014:
:o)
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (21.02.2014)
... und wieder eine schöne Verweigerung, diesmal eine
in Richtung Kunst-lieben-wollen-müssen
mit herzlichen Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
Beaver ergänzte dazu am 23.02.2014:
Jetzt noch ne Mischung aus beidem und schon sollte es klappen mit einem langjährigen LyrWir :o))
diese Antwort melden
Kommentar von Adelheid (54) (15.06.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Beaver meinte dazu am 16.06.2014:
In welchem, dem Handwerker- oder Romantiker-Club? :o) Wobei, nach der Lektüre Deines Gummibärchenerdbeerkucheneisgedichts ist mir klar, zu welcher Sorte Du zählst :o)

Morgengruß und Danke
Manu
diese Antwort melden

Beaver
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.02.2014, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.02.2014). Textlänge: 103 Wörter; dieser Text wurde bereits 844 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.09.2019.
Leserwertung
· unterhaltsam (2)
· witzig (2)
· beunruhigend (1)
· ironisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Beaver
Mehr von Beaver
Mail an Beaver
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Beaver:
Geburtstagsblues Wind und Wellen Vom Sinn des Sanges Wie die Kinder Es sind nur vier, fünf Tage Sternenschaukel Es gibt da was Büchergruft Regenbogenfänger Ein Feigling bin ich
Mehr zum Thema "Liebeserklärung" von Beaver:
Es gibt da was Liebesreigen (Ein Sonettkranz der Liebe) Abendrast Beim Heimgartln
Was schreiben andere zum Thema "Liebeserklärung"?
Vorbeigerannt. (franky) Begleiter (DasWandelndeGefühl) Chaotische Liebeserklärung (Regina) Ich bin wie ich bin. (franky) Lyrik-Origami (monalisa) Liebe ist nur ein Wort (HerrSonnenschein) Ein Gedicht zum Valentinstag (solxxx) Schattenliebe (Jorge) Immer rose (Walther) Töne im Gleichklang (Jorge) und 420 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de