Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.691 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 08.07.2020:
Legende
Ursprünglich waren Legenden Geschichten zum vorlesen und bestanden aus Lebensbeschreibungen der Heiligen. Da im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der kindiche Alte von Augustus (15.03.20)
Recht lang:  Obskur von Lala (2323 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Legende vom Weihnachtsmann von hei43 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wovon hast du heute geträumt? von keinB (nur 79 Aufrufe)
alle Legenden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

DUM -Magazin 32
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Anderen beleidige" (plotzn)

Projektion

Gedicht zum Thema Eitelkeit


von Abuelo

in kapstadt träumt eine von einem wie mir
das kommt wohl von stickiger luft
sie träumt ich wär scheußlich gemein zu ihr
und ich bin doch wahrlich kein schuft

ich hab keinen einfluss auf ihren traum
wir sind uns noch nie begegnet
sie träumt sie entkäm meinen fäusten kaum
und flög vor die tür während's regnet

dass sie mir das zutraut ist so gemein
ich bin doch ein ganz ein lieber
in wahrheit holt ich sie sofort wieder rein
und würf ihr die bettdecke über

und würde sie wärmen und alles tun
damit sie bei mir bleibt auf dauer
was träumst du für unsinn du dummes huhn
dein traum macht mich richtig sauer

dass wir uns nicht kennen ist wirklich gut
ich will mich mit dir nicht plagen
dein hässlicher traum bringt mich so in wut
ich könnt dich zum teufel jagen

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 08.06.2014. Textlänge: 142 Wörter; dieser Text wurde bereits 723 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Abuelo
Mehr von Abuelo
Mail an Abuelo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Gedichte von Abuelo:
Vater sagt tschüs
Was schreiben andere zum Thema "Eitelkeit"?
Atheistische Glaubensformeln (Terminator) Foto-Wahrheit (eiskimo) Souveränität (Ralf_Renkking) Warnung (tueichler) Nobel geht die Welt zugrunde (Oggy) Du kemmst mich nicht, ich kemme dich (GastIltis) Die Terrasse (Ralf_Renkking) WEIL (harzgebirgler) selbstgefallen - apho (harzgebirgler) Vergebliche Mühe (niemand) und 67 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de