Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 701 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.828 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.05.2019:
Hörspiel
Für den Rundfunk konzipierte Dramenform, die sich auf Gesprochenes und akustische Signale beschränkt. Im aktuellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Übereinstimmung - ein soziales Experiment von MichaelBerger (18.04.19)
Recht lang:  Das Ungeheuer aus der Themse (Hörspiel von 1985) von Nachtpoet (726 Worte)
Wenig kommentiert:  L-II von leorenita (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Deutsche Mystik, Snowflakes etc. von Jack (nur 133 Aufrufe)
alle Hörspiele
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Killerverse
von Mutter
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)
Everybody told you, not to waste your timeInhaltsverzeichnis

Arbeitstitel:2014 ungezählte Rilkensilben ohne Torwart und Ball

Skizze zum Thema Wahrnehmung


von DanceWith1Life

Wo einst das Wunderbare,
dem all mein Sehnen galt
die unbedingte Nähe suchte
den mütterlichen Schutz, der Hände Halt
Dort steht nun ein Gerüst,
aus Wolkenferne, Ge-stirnen-sichtern
geballten Schattenfäusten vor flüchtiger Gestalt
aus angelesenen Vergangenheiten
ist seltsam, eigenwillig, alt.

Ich weiss noch ganz genau
wie sehr ich diesem Drängen folgte,
wie unwillkürlich jede Richtung deiner Sorge galt,
wie aufmerksam sich unsre Blicke streiften
und, als ob wir umeinander wüssten
nichts weiter zeigten
dem Flug des Phönix keine Häupter neigten
statt dessen erhellte sich
für diesen kurzen Augenblick
des Phönix  ungewollte Regung
tief im Innern, und nur dort
fiel schweigend  jeder Ton in sich zurück
war friedvoll, augenblicklich, angefüllt
mit nichts als diesem Schwingen
so lächerlich auch dieses Wort
es klingt wie ausgeschwungen
schwungvoll, Schwingen
so federlos und niemals fliegend
dacht ich, als wär' ich beinah dort
war staunend, mal verdutzt dann wieder lesend
dann nur ein Spiel, dann war ich wieder Mensch
dem eine Zeit wie angeboren hallt.


mir ist als ob mein Herz in Fesseln läge
und Hirngespinst erobert meine Welt
und dort wo einst mein unerbittliches Gespür
mit jedem Schritt in neue Wunder drängte
klebt nun ein Etikett und nichts darunter
So hallt mein Schritt, so hält die kalte Wand
wenn ich im Schlaf mich wende
statt einer Menschenseele pochendem Gemüt
nur immer wieder kalte Hände.


Mir ist, das war kein Traum
so unvermittelt begegnet man nur sich
mir war, das ist kein Traum
der Windhauch streichelt Haar, Gesicht
und selbst mein Hemd zerfleddert wirklich
mir wird ganz bange
Als wär' Zigeuner ich
der Gegenstände klaut
doch dort, wo ich der Beute Glänzen fände
ist nur fremde Welt
fast unwirklich und laut

denn wenn ich diesen Tag aufs neue
der Flut von Dingen unterliege
die doch nur aufgebauscht und flüchtig sind
dann denk ich mir, das sind wir alle,
und alle sind wir laut.

Mein Schweigen ist's, das mir ins Antlitz starrt
ich wusste, was ich sagen wollte
ich wusste auch, ich ward genarrt
doch wo ich einst ein Gegenüber dachte
da seh' ich plötzlich mich
und alles hey, du Gauner
warte, dir werd ich, jedes, du Narr
betrifft nur mich.

Everybody told you, not to waste your timeInhaltsverzeichnis
DanceWith1Life
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes ...and Sisyphos said : rock n' roll.
Veröffentlicht am 14.06.2014, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.06.2014). Textlänge: 355 Wörter; dieser Text wurde bereits 626 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DanceWith1Life
Mehr von DanceWith1Life
Mail an DanceWith1Life
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Skizzen von DanceWith1Life:
I am glad You forgot me Erste Diagnose our shadows taller than our soul Some angels soccer and the possibility to practice anger Shehezerade, please, start anew Die nicht kartografierbare Landschaft zwischen den Menschen Der "Neue Mensch" und seine Quellen Über das artgerechte Züchten langlebiger Missverständnisse. Beziehungsnebel, schattiert. noch ungerändert.
Mehr zum Thema "Wahrnehmung" von DanceWith1Life:
Unendlichkeit aus Styropor beginnt Schatten und Wirklichkeit im flatternden Gewebe der Träume. der Stein im Schuh im Lauf der Jahre Vom seltsamen Verhalten der Begriffe bei gleichbleibender Veränderung Nein, da ist keine Welt, die tut nur so Die unglaubliche Stille der Worte mitten im Satz Gleichzeitig
Was schreiben andere zum Thema "Wahrnehmung"?
Das Kartenspiel der madam (Borek) es gäbe nichts wenn's nicht die erde gäbe... (harzgebirgler) so oft (Jo-W.) Tratsch uppn Kerkhoff (LottaManguetti) Physik für Hunde (klaatu) Nicht meine Worte (klaatu) Duft (blauefrau) unscheinbar (niemand) häufig wohl nicht (harzgebirgler) Wie baut man ein Luftschloss? Wer wohnt darin? Und wie? (1) (blauefrau) und 244 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de