Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.150 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.07.2019:
Gedicht
Ein Gedicht ist eine lyrische Form, die mit bildhafter Sprache (Metaphern) in formell gebundener Sprache in mündlicher oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wechsel von juttavon (19.07.19)
Recht lang:  HORRIDO & WEIDMANNSHEIL - Schützenfestgedicht (2005) von harzgebirgler (1549 Worte)
Wenig kommentiert:  Like I Pushed You Away von DariusTech (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  DER SELBSTVERWIRKLICHER von hermann8332 (nur 5 Aufrufe)
alle Gedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Teddy mit den losen Kulleraugen
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet habe" (elvis1951)

Tritt ein

Ballade zum Thema Reue


von Prinky

Herrlich ist es den Wald zu betreten,
ich gehe hinein und fühle mich gut.
Unter den Bäumen gehe ich weiter
durch die verdeckte Nachmittags Glut.
Alles wirkt friedlich, unsagbar mächtig
schenkt mir der Tag Gelegenheit nun
Geschehnisse endlich wieder zu streichen,
die sich in mir als Hölle auftun.

Wie war ich vor Stunden noch eine Bestie,
was hab ich verbrochen in wachsendem Zorn?
Elli, verzeih mir und meinem Gebaren,
das sich in mir zum Kaiser erkor`n.
Liebe ist schuldig an dem Verbrechen,
ich kann dich nicht teilen, halt, oder doch...?
Manches Geschehen ist unumkehrbar
wenn es einmal der Hölle entkroch.

Lügen sind menschlich und immer vorhanden,
doch sie zerplatzen, und so soll es sein,
immer und ähnlich wie seifige Blasen,
und einem bleibt die Wahrheit allein.
Die wolltest du beichten, und hast es getan,
nur ich war von Sinnen, - Sekunden
schenkten den Fliesen rötliche Flecken,
und die existieren jetzt schon vier Stunden.

Es ist ja so friedlich unter den Ästen,
unter dem Laub verschwimmt mir die Zeit.
Da ist die Wende in meinem Leben,
aber ich bin noch lang nicht bereit.
Gleich wird er kommen, der friedliche Weiher,
tief ist der schon, das weiß ich schon lang!
Ich starte mein Leben mit meinem Ende
und hoffe auf einen neuen Anfang.

Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.06.2014, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.06.2014). Textlänge: 210 Wörter; dieser Text wurde bereits 570 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Bestie Zorn Hölle Fliesen
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Balladen von Prinky:
Baum Ballade Knut zur Weihe Erik Die Ballade eines verzweifelten Mannes Was soll`s Die Ewigkeit des Chillens hat für Kevin keinen Sinn Die Rose, tief im Herz versenkt Dem Herz empor Katalepsie Das Wagnis
Mehr zum Thema "Reue" von Prinky:
Diesseits im Trauma der wandelnden Zeit
Was schreiben andere zum Thema "Reue"?
späte reue (Bohemien) Psychopath V (shadowrider1982) auspacken (Helix) Lisa (atala) Ein Monat (Sakura) Nichts mehr (Martina) zu spät... (Bohemien) Reue (Seelensprache) Erde (Eclaire) Fast perfekte Schwalbe. (franky) und 23 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de