Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.332 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 318 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Verstärker 10/Die rote Marlboro
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der Webmaster mich lässt" (Caracaira)

beim erwachen

Alltagsgedicht zum Thema Morgenstimmung


von clabaudrio


morgens fallen mir die Geräusche des Tages
der währenden Gleichheit
in das offene Ohr
meine knacksenden Gelenke des Körpers beim Strecken
das Reiben meiner Haut auf dem Laken
die schlagende Autotür des Nachbarn
das „Rollende“ des Uhrwerks der Kirchturmuhr,
mit dem Hinweis auf die nächste kommende volle Stunde
die abfahrende Kolonne Klein-LKW des nachbarlichen Unternehmens
die zwitschernden Vögel im Baum vor dem Fenster
gurrende Tauben auf umstehenden Dächern
dein Atem im Schlaf neben mir

lassen die ersten Fragen des Tages in mir entstehen
Erinnerungen formen Geruchsgedanken
bringen meine Beine in Bewegung
mich zum Cafe-Kochen zu animieren

Gleichmäßigkeit, einfache Wiederholungen
im scheinbaren Wirrwarr  "Leben"

Anmerkung von clabaudrio:

immerwährend ;-)


Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.06.2014, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 28.08.2014). Textlänge: 105 Wörter; dieser Text wurde bereits 642 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
morgens erwachen Alltag erinnern atmen
Mehr über clabaudrio
Mehr von clabaudrio
Mail an clabaudrio
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Alltagsgedichte von clabaudrio:
Unweigerlich unterwegs
Was schreiben andere zum Thema "Morgenstimmung"?
Ewige Morgenröte (hei43) Neuer besonnener Tag. (franky) Besorgtes Frühlingsgedicht (tueichler) Lieder für die Seele. (franky) Morgenblau (Patrix) Identität. (franky) Morgengruss. (franky) Tiefes Purpur. (franky) Morgengrauen (klaatu) Verwendungsweise (Ralf_Renkking) und 218 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de