Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mala_ (27.02.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 580 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.133 Mitglieder und 443.691 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 01.03.2021:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Ekel von Terminator (10.02.21)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Liebesgesang von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Реконкиста von Terminator (nur 34 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Kartoffeldiebe
von Stelzie
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Sie das so sagen, eigentlich bin ich es gar nicht" (Manzanita)

Letzter Gang

Gedicht zum Thema Todesstrafe


von DerHerrSchädel

Ein Paar Minuten haben sie noch Zeit
Um sich zu sagen, was sie sagen müssen.
Ein letztes mal, bevor er geht, zu zweit
Sein, beieinander, einmal noch sich küssen.

Und jeder Kuss schafft eine Ewigkeit
Ein Traumlandreich mit klarer Sternennacht,
Die Mauern weichen lässt, wo Raum und Zeit
Hinunterfallen in den Stundenschacht,

Der aber endet pünktlich um halb drei,
Verkleinert sich zum letzten, grauen Gang.
Das ganze Leben zieht an ihm vorbei
Und jeder Schritt erscheint wie Jahre lang.

Am Ende dort erstrahlt ein weißes Licht
Da geht es hin verblichen und verloren.
Weit weg verklingt, als ihn die Spritze sticht
Ein Schluchzen einsam in den Korridoren.


(Januar 2014)

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von B-Site (30) (05.09.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DerHerrSchädel meinte dazu am 05.09.2014:
Danke dir!
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (05.09.2014)
Las neulich von St.King The green Mile, wo er sich mit den schrecklichen Folgen der Todesstrafe in den USA auseinandersetzt. Denke an das, was die Todesspritze zuletzt angerichtet hat. Dein Gedicht fließt harmonisch dahin und zeigt gerade dadurch, dass man die Todesstrafe nur ablehnen kann, egal welches Verbrechen dadurch gesühnt werden soll. LG
diesen Kommentar melden
DerHerrSchädel antwortete darauf am 05.09.2014:
Die Todesstrafe dient nichts anderem als der Mobilisierung von primitiven Rachegefühlen, sadistischer Freude am Sterben ander und vor allem: Wählerstimmen.

Aber das in einem Land, dass sich so gerne als Born der Freiheit abfeiert, auch noch immer wieder Menschen grausam sterben müssen, die UNSCHULDIG sind, ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.

Nicht einmal der Tod von Unschuldigen, die Jahrzehnte in der Todeszelle gesessen haben, bringt bei den konservativen Amerikanern einen Bewusstseinswandel hervor. Für mich ein gutes Beispiel, welche Hysterie in diesem Land herrscht und wie sehr die Menschen von rechten Medienkonzernen manipuliert werden.

Inzwischen zweifeln ja einige Intellektuelle in den USA bereits, ob sie überhaupt noch in einer Demokratie oder nicht eher in einer Plutokratie/ Oligarchie leben.

Herzliche Grüße

Schädel
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de