Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SapaKangi (22.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.910 Mitglieder und 431.065 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Mystische Sentenzen von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich und Du von Teichhüpfer (nur 46 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Unterm Baum
von Muuuzi
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Werke mit anderen teilen wollte" (Caryptoroth)

Wahrheitszipfel

Erlebnisgedicht zum Thema Verfremdung


von pentz

gedichte wie im rausch lesen -
um so
einen zipfel
der wahrheit
zu erfassen.
mühsam.
die antwort.
noch nicht das letzte.
das beruhigt.
vergänglich ist die wahrheit.
wie der rausch.
es bleibt die ernüchterung.

 
 

Kommentare zu diesem Text


unangepasste
Kommentar von unangepasste (12.10.2014)
Den Anfang kann ich sehr gut nachempfinden, da es mir oft genauso geht. Allerdings bleibt nicht immer die Ernüchterung. Oft entdecke ich hier und dort einen Satz, der einen Hauch Erkenntnis ermöglicht.
Andererseits gebe ich dir Recht, dass die Wahrheit vergänglich ist in dem Sinne, dass sich unser Wissensstand ändert und damit keine "Wahrheit" absolut ist, weil sie ja der eigenen Einschätzung unterliegt. Diese Erkenntnis kann wiederum ernüchternd sein.
diesen Kommentar melden
BellisParennis (49) meinte dazu am 17.10.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de