Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.060 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.06.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Eine Ära geht zu Ende von Manzanita (03.06.21)
Recht lang:  DER TEUFELSPAKT IN DER SACKGASSE von Heor (2679 Worte)
Wenig kommentiert:  Lebenssplitter von Rudolf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  07_Notes on Nationalism, George Orwell von DavidW (nur 32 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Credo. Wissen, was man glaubt
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich niemanden beleidige." (Schwarzlicht)

Gaspedal.

Text zum Thema Straßenverkehr


von franky

Eine zweiundachtzig jährige Frau fährt das Auto aus der Garage.
Ihr achtundachtzig jähriger Mann schließt das Garagentor und will ums Auto zum Beifahrersitz. Als er grade vor dem Wagen zum Sturz kommt, erschrickt die Frau im Auto und steigt anstatt auf die Bremse aufs Gaspedal. Sie überfährt ihren eigenen Mann. Er stirbt an der Unfallstelle. 

Ein Ehepaar, Frau sechzig der Mann sechsundsechzig, Fährt von ihrem Anwesen auf die Hauptstraße. Ein Sportwagen ist auf der Überholspur und Kracht mit hundertneunzig Sachen seitlich in den Personenwagen des Ehepaares. Beide Menschen sind auf der Stelle tot. Die beiden im Sportwagen haben nur leichte Verletzungen abbekommen. 

Auf der Straße herrscht Kriegszustand.

Ps: Aus den Nachrichten von ATV und Ö3

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (19.10.2014)
Merke ich auich jeden Tag. LG
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (19.10.2014)
The price of freedom is death!
...vor allem der der Autofahrerfreiheit...
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (19.10.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.10.2014, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.10.2014). Textlänge: 115 Wörter; dieser Text wurde bereits 698 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Ohn Mäch Tig
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von franky:
Radlager. Teil 7Wehemir und Zerfahrenheit Wehemir und Zerfahrenheit Teil 6 Zeitblähung Impfung. Gedanken und Fragen. Belangloses. Morgenblatt mit Hintergedanken. Morgenblatt - Belangloses. Morgenblatt Geheime Zeichen.
Mehr zum Thema "Straßenverkehr" von franky:
Kleines Chaos. Mondscheinknötchen. Verkehrsbericht.
Was schreiben andere zum Thema "Straßenverkehr"?
Städte zurückerobern (eiskimo) Erst endet das Leben, dann die Nacht und dann, ja dann, sammelt man die Scherben der Weinflaschen am Boden auf, damit man nicht 'rein tritt, denn das tut verdammt weh (Lucifer_Yellow) Kastermann - Banküberfall (Manzanita) von oktopoden und oktopussies (Lucifer_Yellow) Mein persönliches Ampelüberquerungsgesetz (Manzanita) Müller - Der Solowagen (Manzanita) Breit - Komisch! (Manzanita) Der Solo-U4-Wagen (Manzanita) Ein Bericht (Manzanita) exit(us) am wandschrank, im bad, auf dem teppich und im schiefen bilderahmen mit den lächelnden menschen und dem wackligen nagel in der sandigen altbauwohnungswand (Lucifer_Yellow) und 30 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de