Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.200 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.04.2021:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Hölle von Terminator (11.04.21)
Recht lang:  Quantitative Metaphysik - Buch von ferris (22194 Worte)
Wenig kommentiert:  Rausgehört – Türkisch als Bereicherung für die deutsche Sprache (Buchstabe I) von HarryStraight (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tormore 1992-2012 Berrys Dark Sherry Cask von Terminator (nur 49 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gewitterdämmerung. Gedichte über Welt- und Sonnenuntergänge
von DerHerrSchädel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...ich es als Geschenk betrachte, hier willkommen zu sein." (HEMM)
2. Fuge von mit dem neuen Winter zusammen bist du zu mir vor die Schwelle des Hauses getreten.Inhaltsverzeichnis. Gut, dass wir beide Flügel haben .

. Küsse von dir waren wie Blütenrausch .

Expressionistisches Gedicht zum Thema Apokalypse


von kirchheimrunner


Küsse von dir waren wie Blütenrausch.


Ein farbenfroher Mai,
ein strahlend blauer Sommer stand vor der Tür -
        goldene Wogen
von wiegendem Weizen; -
Tage von Lichtglanz,
              warmer Regen auf fruchtbare Saat.





Doch gestern war Blut am Himmel 

Einen Mund fand ich
                  rot und süß
im schlafenden Novembermond
Die Worte deines Liedes las ich aus den Sternen.
Nachts tanzte die Musik mit Geigen und Harfen; -
            Tränen der Kinder
für gestorbene Mütter
sammelten wir  .....
  ....        sammelten
bis die Sonne aufging; -
füllten damit Teiche, Seen, Flüsse und Meere.

Kinder die nie geboren waren
stilltest du mit deiner Brust.

Türkenmohn und Schleierkraut
Mädchenauge,
Sonnenbraut und brennende Astern im Herbst
                                  fügen sich gut in ein Blumenbeet.

Graulaubige Edelrauten tanzen
    mit rosafarbenen Kleidern
eine fröhliche Stimmung auf die Gräbern.

Dort wachsen Maßliebchen
aus den Mündern toter Männer
und Veilchen aus den Lenden von Frauen,
die nie geboren haben

(Morris West in Roter Wolf).

2. Fuge von mit dem neuen Winter zusammen bist du zu mir vor die Schwelle des Hauses getreten.Inhaltsverzeichnis. Gut, dass wir beide Flügel haben .
kirchheimrunner
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes . hinter den Mauern deiner Worte ist eine ganz andere Welt ..
Veröffentlicht am 18.11.2014, 7 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.02.2018). Textlänge: 145 Wörter; dieser Text wurde bereits 681 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über kirchheimrunner
Mehr von kirchheimrunner
Mail an kirchheimrunner
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Expressionistische Gedichte von kirchheimrunner:
. EIN NIEMALS – HIMMEL . . Am Tag, an dem ich den Boden unter den Füßen verlor . . hinter den Mauern deiner Worte ist eine ganz andere Welt . . Es waren viele Himmel vor deren Toren ich stand . . An den Küsten des Lichts . . Pflücke die Sterne . . Mondfinsternis war Gestern . . lass die Fackeln brennen - hinter deinem Aug’ . . schwarze Dohlen II . . das Meer bei Sanremo .
Mehr zum Thema "Apokalypse" von kirchheimrunner:
. EIN NIEMALS – HIMMEL . Chanukka; Deutschland 1944
Was schreiben andere zum Thema "Apokalypse"?
zu primitiv (Mondscheinsonate) Boot schafft heißt tod (Walther) Randwärts (Ralf_Renkking) Tagebucheintrag III (Lucifer_Yellow) Wellcome (Teichhüpfer) Pinkelpause (Ralf_Renkking) Die Apokalypse als sich selbst erfüllende Prophezeiung (ferris) COVID I 2003/2004 (Augustus) Harlot Fidel (Ralf_Renkking) Robinsonade (Ralf_Renkking) und 184 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de