Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.804 Mitglieder und 425.895 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.04.2019:
Pastiche
Der Pastiche stellt eine Sonderform der Parodie dar, weil hier der satirische, komische oder polemische Akzent völlig fehlt.... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Biorhythmus (zeitlos) II von Ebenholz (20.03.19)
Recht lang:  Mit Haschisch auf kV von toltec-head (1160 Worte)
Wenig kommentiert:  Eingejungfert - Ulrich und die Foren von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Dem Ingolstädter Löwen Horst Seehofer. Zu Händen des Teams "Kreative Zirbelstube Staatskanzlei". von Willibald (nur 91 Aufrufe)
alle Pastiches
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_I
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der duluoz mich auf die Liste gesetzt hat - danke!" (LotharAtzert)

Es ist so eine Sache, mit den alten Sachen.

Erzählung zum Thema Abendstimmung


von SunnySchwanbeck

Sie hört Madsen. Hat sie lange nicht, da hängt noch so ein Typ mit drin, in diesen Liedern. So ein Typ den man in ihrem Alter vergessen haben sollte. Er hat sie letztens auf Facebook geaddet, ja, so läuft das nämlich Heute. Mit dreizehn hat man noch Nachts vor der Tür des anderen gesessen und sich nicht getraut zu klingeln, jetzt ist man auf einmal mit jedem befreundet und stupst sich an. Aber Madsen ist immer noch schön. Die alten Sachen. Aber das ist ja immer so, wenn man von Musik redet, dann redet man immer von den „alten Sachen“ die viel besser sind, vor allem in diesen Gesprächen vor irgendwelchen Konzerthallen oder kleinen Clubs. Da, wo alle nur zum rauchen stehen und eigentlich doch nicht rauchen, weil sie alle nur darüber reden was sie nicht mehr hören, weil es kommerziell geworden ist.

Aber das Madsenkonzert damals war gut, es war ihr erstes, da gibt es auch Texte drüber. Ja, so schön war es, dass sie Texte darüber schrieb. Sie weiß noch wie sie damals drei Mal die Nummer von dem Typen wählte, drei mal wieder auf den roten Hörer drückte und dann erst am nächsten Abend anrief. Sie hat ganz schnell gesprochen, weil sie so aufgeregt war und sie die Konzertkarten schon ganz zerknittert in den Händen hielt. Der Typ hat aber zugesagt, mit so einem lässigen Satz wie „Okay, warum nicht“ oder „Ja, da hab ich eh noch nichts vor“ und jetzt denkt sie sich, was für scheiß Sätze, und damals dachte sie nur, oh man, wir gehen zusammen aufs Konzert. Sie hat sich dann sogar ein Shirt von Madsen gekauft, vor dem Konzert, und die Bahnfahrt über ist sie die Songtexte innerlich noch einmal durchgegangen, die CD lag zuhause noch im Player und den Weg zur Konzerthalle hatte sie sich aufgeschrieben.

Vier Jahre später weiß sie dann nicht mehr viel, sie weiß eigentlich gar nichts mehr und trauert nicht um das, was sie getan hat, sondern um das was sie nicht tat.
Vier Jahre später liegt sie dann krank im Bett und schaut Realityshows in dessen Hintergrund „Lass die Liebe regieren“ läuft.
Und dann hörte sie wieder diese Band und dachte sich, bei uns hat nur die Angst regiert, und, warum kann man eigentlich mit niemandem für immer befreundet sein, wieso sie immer noch raucht und warum Madsen so verdammt kommerziell geworden sind.

Anmerkung von SunnySchwanbeck:

Und das Tshirt hat sie noch immer.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von kyl (57) (25.11.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Partyloewe (50) (25.11.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
NenntMichIsmael
Kommentar von NenntMichIsmael (09.01.2015)
So und nicht anders.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de