Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.660 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.05.2019:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  -------- von Didi.Costaire (21.11.18)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (208 Worte)
Wenig kommentiert:  Echte Freundschaft von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  kreuz von wegen von harzgebirgler (nur 73 Aufrufe)
alle Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten in kurzen Gedichten - Band 2
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil dies eine Plattform für Leute wie mich ist." (PeterSchönau)
(AUGEN-)BLICKEInhaltsverzeichnisRealität und Dichtung

Die dritte Seite

Kurzprosa zum Thema Schreiben


von Sätzer

Alles hat seine zwei Seiten – heißt es. Doch ich will mehr. Was soll ich nur auf die dritte schreiben, die mich vorwurfsvoll angähnt, mit der Möglichkeit unendlich vieler Seiten, die auf mich lauern, von denen ich nicht weiß, wie sie füllen. Die Nacht naht. Klick aus! Weg ist sie, die mögliche dritte und alle dahinter. Ich träume von den offenen Seiten. Am Morgen sehe ich nur zwei auf dem Bildschirm, doch ich ahne, es gibt mehr Möglichkeiten - heute.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jorge
Kommentar von Jorge (29.01.2015)
Der Text gefällt mir, weil er anregt über den Rand zu schauen, andere Seiten zu suchen, Facetten auszumachen -einfach ins bisher unergründete vorzustoßen.

LG
Jorge
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 29.01.2015:
Hallo Jorge,
ja, so war er gedacht. Danke für deine Empfehlung.
Einen schönen Tag und liebe Grüße
Uwe
diese Antwort melden
AZU20 antwortete darauf am 29.01.2015:
Ähnliche Gedanken hatte ich auch. LG
diese Antwort melden
Tafelwerk
Kommentar von Tafelwerk (29.01.2015)
Eine Neuauflage des Klassikers "über den Tellerrand hinaus blicken"? Gefällt mir gut ^^
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 29.01.2015:
Danke dir für den Kommentar Tafelwerk, und auch für die Empfehlung.
Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (29.01.2015)
Ab der dritten Seite wird es erst richtig interesant.
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 29.01.2015:
Hallo Regina,
so ist es. Z.B, eine Münze hat zwei Seiten, aber ist doch völlig uninteressant, denn egal wie rum, sie ist immer dasselbe wert.
Danke für die Empfehlung.
LG Uwe
diese Antwort melden

(AUGEN-)BLICKEInhaltsverzeichnisRealität und Dichtung
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 29.01.2015, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.03.2019). Textlänge: 78 Wörter; dieser Text wurde bereits 830 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.05.2019.
Leserwertung
· anregend (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Sätzer:
Der populistische Lügner Ein langes Leben Macht, Pracht und Hunger Sein bester Freund Triebe Erfahrbarkeiten Rückschau FKK Ein harter Job Eine wundersame Begegnung
Mehr zum Thema "Schreiben" von Sätzer:
Wahrheit und Wahrnehmung Die zwei ungleichen Brüder und ihre Schwester der blitz Linien Der Lektor und der Autor Frischer Wind Realität und Dichtung Schreibfluss Inspiration durch fremde Texte auf KV AAA-Sex Über die Entwicklung der Gedanken beim Schreiben eines Essays in tastenfühlung Wie schön Situationen und Emotionen Aus der Sätzerei
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
M wie Machwerk (Obstinator) Fata Morgana (Agneta) innereienschau & ich-parade (harzgebirgler) Einsilbigkeit. (franky) zur feder griff jüngst der poet (harzgebirgler) an lyrik liegt gar nichts ODER immer nur dichter (harzgebirgler) es käme ohne schrift ja nie ein schreiben... (harzgebirgler) allzeit bereit (harzgebirgler) Worte fliegen (Momo) DER ARME POET - Spitzweg in Versen (harzgebirgler) und 650 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de