Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.660 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.05.2019:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  -------- von Didi.Costaire (21.11.18)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (208 Worte)
Wenig kommentiert:  Echte Freundschaft von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  kreuz von wegen von harzgebirgler (nur 73 Aufrufe)
alle Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Eine kurze Geschichte der Sprachwissenschaft
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich immer wieder zu Boden geh’" (tumblefree)
Die einen und die anderenInhaltsverzeichnisAutoimmunstärke

Miß Verständnis

Absurdes Theaterstück zum Thema Missverständnisse


von LotharAtzert

"Ach Lothar, begreifs doch endlich!" verzweifelt sie an meiner Ungebildetheit und läßt resignierend die Hände auf die Oberschenkel fallen: "Du solltest dich mal fragen, warum dich niemand versteht. Hast du jemals darüber nachgedacht?" - Sie fragt es periodisch wiederkehrend, dabei nie auf die inzwischen leicht spöttisch klingende Antwort hörend: "Doch, ja, vor etwa 30 Jahren ..."


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (07.02.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 07.02.2015:
Dabei handelt es sich um "Dialoge" zwischen mir und meiner Schwester.
Uns verbindet ein gemeisam ererbtes Anwesen. Sobald ich sie diesbezüglich einmal anspreche - was getan werden sollte etc.. - reagiert sie, wie beschrieben. Mein Ton passt ihr nicht und sie erklärt sofort, woher das kommt, daß ich keine Freunde habe, mein Versagen, mein Leben usw. usw. - nur daß es ums Haus, um die Vermietung usw. geht kommt dann höchstens mal beiläufig zur Sprache. ... immer und immer derselbe Ablauf ...
"Da mußt du mal drüber nachdenken, warum das so ist" ist eine beliebte Standardaussage" - als hätte ich niemals nie über irgendwas nachgedacht.
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 07.02.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 07.02.2015:
Danke! Versprochen, grüßen tue ich sie von Dir - aber es ist riskant. Folgende Reaktion ist wahrscheinlich: "Der kennt dich halt nicht so, wie du wirklich bist."

Sie ist übrigens Lektorin (- würde nie freiwillig einen Text von mir lesen). Da sollte man denken, sie korrigiert schon den ganzen Tag, da hat man privat keinen Bock mehr ... das Gegenteil ist der Fall. ...
diese Antwort melden
Graeculus (69) äußerte darauf am 07.02.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 07.02.2015:
Ja der Beruf ... seufz
Mein erster Beruf war - neben brotloser Kunst - Teeladeninhaber; der zweite Kleintransportunternehmer - um die Schulden des Teeladens wieder zu egalisieren. ...
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 07.02.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 07.02.2015:
Den hätt' ich Dir kredenzt, ja mitgetrunken, dazu noch ein Gespräch über Laotse und Tschuangtzu. ... so ähnlich kam der Schuldenberg ja zustande ...
diese Antwort melden
Kommentar von BabetteDalüge (67) (08.02.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.02.2015:
Wir müssen einander nicht verstehen.
Wichtiger ist, die Natur des Geistes zu verstehen, alles andere ist dagegen doch recht relativ.
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) meinte dazu am 08.02.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.02.2015:
Was hab ich gewünscht?
Mein Wunsch ist es, ein wünscheerfüllendes Juwel für alle Wesen zu werden, ein "Bodhisattva" auf Deutsch.
Darum wünsche ich, daß alle Glück haben mögen und Leid vermeiden und alles soll so werden können, wie es von Natur aus ist.
(Antwort korrigiert am 08.02.2015)
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) meinte dazu am 09.02.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 09.02.2015:
.
Zum Beispiel indem Du das private Eingabefeld nutzt und nicht das öffentliche. Dann gibt es die privaten emails. ...
Du meinst wahrscheinlich John Steven ...
Ein- für allemal - meine Probleme, falls vorhanden, löse ich selbst!
Und jetzt ist Feierabend.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Die einen und die anderenInhaltsverzeichnisAutoimmunstärke
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de