Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 850 Autoren und 121 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Gedichte,Texte, Illustrationen
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 21.11.2017:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Sexismus und Sexualität. Der Orgasmus der Frau von Sanchina (16.11.17)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1455 Worte)
Wenig kommentiert:  sonntagnachmittagseinsicht von deflyn23 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tageszeiten von 1000sternenjäger (nur 26 Aufrufe)
alle 422 Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sad Roses
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil..." (inomine)

A new star is born

Text zum Thema Wertschätzung


von Rudolf

Ich schlage die Zeitung auf und bin seit Monaten das erste Mal traurig, dass ich nicht fernsehe. Die öffentlich-rechtliche Lügenmaschinerie wird vorgeführt; die Botschaft: Kehrt um.

Andreas Kümmert ich verneige mich vor Dir. Von Deiner Sorte bräuchten wir heute mehr.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (07.03.2015)
Schlimmer als der Zwangsbeitrag für ARD, ZDF und DRadio, wiewohl auch dies kein Ruhmesblatt deutscher Gesetzgebung, erscheint mir der Bruch des Versprechens, der Solidarbeitrag werde befristet bleiben.
diesen Kommentar melden
Rudolf meinte dazu am 08.03.2015:
Jep, wei Beispiele für Lügenpolitik:

1. Ein wohnsitzgebundene Zwangsabgabe, die als Beitrag deklariert wird.
2. Ein endlos temporärer Zuschlag zur Steuer.

Geh doch 'mal montags um 18:30 h spazieren. Da reagiert das System sehr heftig ;-)
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (07.03.2015)
@ Rudolf
Worin liegt denn nun dessen Heldentum? Er hat doch freiwillig mitgemacht und ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er so dumm ist, nicht zu bemerken in welche oberflächliche und auf Äußerlichkeiten fixierte Welt er sich da begeben hat. War er wirkilich dermaßen naiv diese Dadalala-Welt
nicht zu erkennen? Mal ganz davon abgesehen, dass ich ihn sympathisch fand (da eben nicht so aufgedonnert und mit einer berührenden Sensibilität in Gesicht und Gestik ausgestattet) frage ich mich das ernsthaft. Man könnte ihm, so man wollte, durchaus auch eine Art Berechnung unterstellen, ein sich diese Glanzwelt
zum Eigennutz machen um seine Musik erneut auf eine große Bühne zu bringen. Eine große Bühne hatte er schon beim Gewinn des Wettbewerbs. Ich denke nicht, dass er zu diesem Auftritt gezwungen wurde. Also, worin liegt dessen Heldentum?
LG niemand
diesen Kommentar melden
Rudolf antwortete darauf am 08.03.2015:
Heldentum? Ich kenne Andreas kümmert nicht, habe noch nie eines seiner Lieder gehört und habe nur diesen Zeitungsartikel. An meinem persönlichen Sternenhimmel erschien ein Mensch, der gerne Musik macht, so gerne, dass es Millionen überzeugen kann. Dieser Mensch möchte Musik machen und nicht zum Kasper gemacht werden. Er möchte der Musiker Andreas Kümmert bleiben und nicht Rädchen in einer öffentlich-rechtlichen Maschine werden. Das hat mich beeindruckt. Held? Vielleicht Antiheld? Auf jeden Fall ein Mensch, der seine Grenzen zu kennen scheint.
(Antwort korrigiert am 10.03.2015)
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (07.03.2015)
Der Sänger hat sich in einer Ameisenwelt als Mensch gezeigt; Insekten wollen es ihm nicht verzeihen.
diesen Kommentar melden
Rudolf schrieb daraufhin am 08.03.2015:
... gefällt mir ;-)
diese Antwort melden

Rudolf
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Veröffentlicht am 07.03.2015, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.03.2015). Dieser Text wurde bereits 603 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.11.2017.
Lieblingstext von:
Festil.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Beitragsservice? Nein danke.
Mehr über Rudolf
Mehr von Rudolf
Mail an Rudolf
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Rudolf:
Unsere Nahrung, unser Schicksal Gesundheit kann man nicht kaufen Fremd, ausgewogen, zerstört Gott ist nicht, was Du denkst (Version für Glaubende) Gott ist nicht, was Du denkst (Version für Wissende) Cross the odd one out A new star is born Antwort der Rechtsberatung A new star is born Cross the odd one out
Mehr zum Thema "Wertschätzung" von Rudolf:
A new star is born
Was schreiben andere zum Thema "Wertschätzung"?
Wertefrage: Brauchen wir für eine digitalisierte Welt auch digitale Werte? (Strobelix) Eitel Wonne. (franky) von hohem wert mein liebes kind gewisse OCHSENAUGEN sind (harzgebirgler) wir nehmen heut’ den KOHINOOR uns einmal schön in versen vor... (harzgebirgler) Mensch Meier, was für Eier! (harzgebirgler) den koh-i-noor den koh-i-noor (harzgebirgler) ’n Pfifferling (Mirror) Sonderangebot (millefiori) Unter die Räder (Irma) Wo mag der Weg nach Fretow liegen?* (GastIltis) und 90 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de