Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.527 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.09.2019:
Elegie
Die Elegie besteht oft aus Distichen; hat traurige, klagende Inhalte und eine sehnsuchtsvolle, schwermütige Stimmung. In... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  O Bitterkeit von Artname (11.07.19)
Recht lang:  Die Klage des Orpheus von EkkehartMittelberg (633 Worte)
Wenig kommentiert:  Auf eine verlorne Freundin von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gib dir den —◡◡ , Willibald. von Willibald (nur 75 Aufrufe)
alle Elegien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wo Himmel und Meer sich begegnen
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich teilen will" (Mique)

Vom Nektar der fröhlichen Memoiren meines Kindheitsbrunnens trinkt mein Erinnerungsvermögen

Erzählung zum Thema Nachdenken


von Patrix

Vorwort

Kaum am Leben geleckt, musste ich meinen Militärdienst absolvieren, mein "da sein" verlassen und ins Ungewisse gehen.
Fragen über Fragen ohne auch nur eine Antwort in Sicht.
Was blieb mir anderes übrig, als zwischen poetischen Träumen und der Realität zu wandern?
Mit Stift und Heft bewaffnet, fing ich an meinen Weg zu schreiben.
Gedanken aus einem Speicher, in Säcke gebunden.
Staubige Gedanken einer Vergangenheit des Werdens.
Nichts ist sicher.


Inhaltsverzeichnis

 
 

Kommentare zu diesem Text


susidie
Kommentar von susidie (28.03.2015)
Der Titel klingt sehr vielversprechend.
Auch wenn nichts sicher ist...ich bin neugierig auf diese Erzählung...das ist sicher.
Lieben Gruß von Su
diesen Kommentar melden
Patrix meinte dazu am 28.03.2015:
Danke Su, ich hoffe du wirst nicht enttäuscht
Liebe Grüße, Patrix
diese Antwort melden

Patrix
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
mehrteiliger Text, bestehend aus 9 Absätzen.
Veröffentlicht am 27.03.2015, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.04.2015). Textlänge: 0 Wörter; dieser Text wurde bereits 461 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.09.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Patrix
Mehr von Patrix
Mail an Patrix
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Erzählungen von Patrix:
Burning Soul Aufgrund Hintergrund Im Schatten des Polarkreises Vorwort Schlechte Nachrichten aus Morgen Gloria in Exercise-Deo Liebe Grütze Vordergrund Gedankenkette am Abend
Mehr zum Thema "Nachdenken" von Patrix:
Vorwort
Was schreiben andere zum Thema "Nachdenken"?
Bewegung und Ruhe (BerndtB) Der Gedankenkasten. Philosophie im Dialog (KayGanahl) Mein letzter Besuch bei Victor (eiskimo) Zum Nachdenken anregend (NiceGuySan) Buchhalter-Dilemma (eiskimo) Vergänglichkeit (HirschHeinrich) wenn sich ein mensch nach innen kehrt (harzgebirgler) Verschwörungstheorie (Waschenin) Die Analyse (plotzn) [...] (Elén) und 30 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de